Reboots und lahmes wlan W920V

Maddin82

Neuer User
Mitglied seit
29 Sep 2008
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mein W920V startet seit dem ersten tag wilkürlich neu. Mit der orignal firmaware hat er das mindestens einmal pro nacht gemacht. Ich merk das daran das morgends die festplatte am usb nicht mehr da ist.Tagsüber lief er recht stabiel.

Seit dem fritzen hält er nachts ganz gut durch aber er startet neu wenn ich mit hoher geschwindigkeit über wlan downloade, wenn er weider hoch kommt kann es passieren das er direkt wieder durchstatet.

Das zweite problem is das die w-lan geschwindigkeit unter last einbricht. Im N-modus hab ich z.B. 120mbit, beim downloaden geht er aber runter auf 11mbit. Im G-Modus bringt er im leerlauf 56mbit, unter last 2mbit. Das verhalten si genau das gleiche unabhängig von der firmware.

Leig ich mit der vermutung richtig das der kasten im arsch is ? Firmware zurück setzten und umtauschen ?
 

Jpascher

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
6,120
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Netzteil überlastet ? Hängt deine USB platte an eine hub mit extra Stromversorgung?
 

Maddin82

Neuer User
Mitglied seit
29 Sep 2008
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die platte hat ein eigenes netzteil
 

Jpascher

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
6,120
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Trotzdem Netzteil mal auswechseln.
 

torias_law

Neuer User
Mitglied seit
29 Mai 2006
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zum WLan, hast du mal überprüft ob es am Client (PC) liegt? Ich hatte mit meinem ca. ein Jahr alten Dell Laptop auch WLan Probleme gehabt als ich von einer FritzBox 7050 aufs W920V umgestiegen bin. Lösung ich habe mir eine neue 300 MBit WLan Karte (D-Link DWA-645) gekauft und seitdem funktioniert das WLan ohne Probleme.
 

Maddin82

Neuer User
Mitglied seit
29 Sep 2008
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das problem tritt sowhl an meinem HP 530 und am EEE PC auf und an einem desktop rechne der per kabel am repeder hängt, eine billig 300mbit stick wolte geranet, der hat auf 5 metern 80% der packete verloren. Festplatte hat keine bedeutung, die letzten tage war die garnet drann und trotzdem startet die bix neu sobald ich was größeres runterlade
 
Zuletzt bearbeitet:

Maddin82

Neuer User
Mitglied seit
29 Sep 2008
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe gerade wieder auf die orign firmware gewechselt. Aktuell läuft bittorrent, napster und ein videostraem, von zwei rechnern aus. Auslastung is also nahe 100% und es passiert nichts. Mit der gefritzten box habe ich nach spätestens einer minute bittorrent schon einen reboot.
 

Jpascher

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
6,120
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Das klingt nicht gut, wenn da wirklich ein Problem vorliegt dann sollten wir dem nachgehen.
Bitte gib mal an wie dein Filename für den geflashten Speerport lautet.

Möglich, dass es auch an einer fehlenden General Löschung der Partitionen lag.

wenn du es noch mal versuchen würdest währe ich sehr fro nur um eideutig zu klären dass da ein Problem vorliegt.

.58 AVM Firmware und die Option "clear mdt3 und mdt4" verwenden.
 

Maddin82

Neuer User
Mitglied seit
29 Sep 2008
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
mein image heist fw_SpeedportW920V_04.58-0_Fritz_Box_DECT_W920V_04.98-12028-sp22fr-14.10.08_OEM-avm_AnexB-de.image

Im script hab ich die labor wlan ausgewählt und das t-com piglet. Morgen tausch ich den kasten erstma um, der hat sowiso einen schlag weil die LED's nicht richtig tun.
 

Jpascher

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
6,120
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Funktionieren die leds bei der original Firmware richtig?
 

Maddin82

Neuer User
Mitglied seit
29 Sep 2008
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die LED's haben zu anfang richtig funtioniert, in zwischen tun sie es aber auch mit der t-com firmware nicht mehr. Die kiste is schrott. Stabiler betrieb ist überhaupt nicht möglich, mit der 58er t-com firmware beschränkt er sich bei geringer nutzung auf 2.3 neustarts am tag, mit gefritzter firmware oder der t-com beta is er manchmal nur 1m online zwischen den reboots.

Leider is der von der hotline versprochene ersatz immernoch nich da
 

Jpascher

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
6,120
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Die Firmware ist doch nicht up to date?
"sp22fr" im Filenamen stimmt auch nicht.

Hast du dei firmware irgndwo geerbt oder hast du die selber erstellt?
 

GaBBa-Gandalf

Neuer User
Mitglied seit
25 Jul 2008
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hab seit heute genau die gleichen Probleme, netzwek über wlan ist total langsam gewurden...

Lade mit meinen 16k+ nur noch mit ca 150 - 180 kb/s


Weiss auch nicht an was es liegt..
 

Maddin82

Neuer User
Mitglied seit
29 Sep 2008
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So neue kiste von der telekom bekommen. Wlan macht jetzt statt 1-4mbit bis zu 25mbit beim lesen von der usb platte. Internet donload laufen mit 14mbit.
Die fritz firmware hat der neue ohne ohne probleme gefressen und läuft bis jetzt stabiel. auch die LEDs funktionieren (wenn auch falsch zugeordnet)
 

Hansol

Neuer User
Mitglied seit
7 Dez 2008
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
lags nur am getauschten W920V??
Hab hier nämlich auch das Problem, dass mein W920V gelegentlich (2-5mal) pro Tag auf Werkseinstellungen zurückfällt - dann darf ich immer alles wieder neu hochschicken..
Achja er läuft hier noch mit der ORGINAL-Software 65.04.58

dann muss ich wohl auch einen Garantietausch vornehmen lassen - obwohl die Kiste erst einige Tage alt ist..

mfg Paul
 

Maddin82

Neuer User
Mitglied seit
29 Sep 2008
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
lag nur an der hardware. Die eisntellungen hat meiner aber nicht verloren. Seit dme austausch hatte ich keinen einzigen reboot mehr und in zwischen läuft er auch gefritzt stabiel
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,920
Beiträge
2,028,150
Mitglieder
351,078
Neuestes Mitglied
saxybuma