.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

rechner über router hinweg verbinden

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von chris922, 21 Feb. 2009.

  1. chris922

    chris922 Neuer User

    Registriert seit:
    17 Nov. 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo...

    Ich habe folgendes Problem bei folgender Konfiguration:

    Die Fritzbox 7270 ist im Keller und bekommt über ein Kabelmodem den Internetzugang.
    --> Ein LAN Kabel geht ins Wohnzimmer zu einem PC
    --> Ein LAN Kabel geht ins Arbeitszimmer zum D-Link Router DI 524. Hier hängen dann zwei Rechner und zwei Netzwerkdrucker dran.

    Internetzugang funktioniert mit allen Rechnern, und alle Rechner (und Drucker) im Arbeitszimmer können untereinander kommunizieren.
    Ebenso komme ich vom Arbeitszimmerrechner (also hinter dem Router) auf die Laufwerksfreigabe vom Wohnzimmer-PC.
    Andersherum geht das nicht...
    Ich kann vom Wohnzimmer-PC aus nicht auf die Rechner hinter dem Router zugreifen...
    (Auch von der Fritz-Box aus funktioniert es nicht)

    Fritzbox Netz: 192.168.178.0 / 255.255.255.0
    D-Link Netz: 192.168.0.0/255.255.255.0

    In der Fritzbox habe ich die Route
    192.168.0.0 DLB6031 255.255.255.0 UG 0 0 0 lan
    eingetragen. (DLB6031 = Router 192.168.0.1)

    Bei traceroute zu einem Arbeitszimmerrechner (z.B. 192.168.0.157) bleibt er am Router hängen:

    # traceroute 192.168.0.157
    traceroute to 192.168.0.157 (192.168.0.157), 30 hops max, 38 byte packets
    1 DLB6031 (192.168.178.23) 1.748 ms 1.462 ms 1.044 ms
    2 * *


    Was mache ich falsch? Ich komme nicht weiter :(
    Im Router habe ich schon alle ausgeschaltet, was aussieht wie eine IP-Sperre oder Firewall.
    Habe auch den 192.168.0.157 auf DMZ gesetzt. Klappt trotzdem nicht.

    Habt Ihr einen Tipp für mich?

    Christian
     
  2. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich tippe mal das Gateway für die Route auf der Fritz!Box passt nicht.
     
  3. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Ohne den D-Link zu kennen, tippe ich mal auf einen NAT-Router. Der darf natürlich als Router keine Aktionen von außen zulassen, dafür ist die Firewall im Router schließlich da. Kannst Du den auf den Client-Modus umstellen? Weiterhin müssen alle Rechner im gleichen Netzwerkbereich sein, also stell bitte den D-Link auf eine feste IP 192.168.178.x ein, gateway ist 192.168.178.1 und schalte den DHCP-Server im D-Link aus. Dann sind alle Rechner im gleichen Netzwerk und es sollte funktionieren. (Bei einer Fritzbox geht es so jedenfalls)
    Dein Versuch mit der DMZ hat nur den Fehler, dass Du mit der Router-IP den Rechner erreichen solltest, die Rechner-IP hinter einem Router ist von außen nicht sichtbar.
    Gruß
    Michael
     
  4. chris922

    chris922 Neuer User

    Registriert seit:
    17 Nov. 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank für Eure Antworten!!!
    @stinkstifel...

    Der Router (Dlink DI 524) hat die WAN IP 192.168.178.23 ( von der Fritz-Box erhalten) und die LAN IP 192.168.0.1

    Aus FritzBox Netz Sicht ist das Gateway ins Netz 192.168.0.0 doch der Router, also 192.168.178.23.

    Muß ich der Fritzbox die Router LAN IP auch noch irgendwie bekannt machen? Ich habe schon diverse routen ausprobiert... Es klappt nicht. Traceroute bleibt immer am Router hängen.
    @superpapa:
    Habe ich ausprobiert... Habe dem D-Link die LAN Adresse 192.168.178.160 gegeben und meinem Rechner dahinter die IP 192.168.178.187. Mit dieser Konfiguration komme ich aber nicht mal mehr bis zur Fritzbox. Der Router "denkt" ja so, daß die 192.168.178.1 (Fritzbox) im gleichen Netz hängt und schickt die Daten gar nicht über den WAN Port raus.

    Was ich noch testen kann ist, dass ich auf den WAN Port verzichte und die Leitung von der Fritzbox auch in den LAN Anschluss vom Router stecke. Dann fehlt mir aber ein Port :(

    Gruß
    Christian
     
  5. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Hi Chris,
    hab mal die Anleitung überflogen, sollte gehen.
    DLINK wie folgt einstellen: feste IP, z.B. 192.168.178.2, Gateway: 192.168.178.1, DNS: genauso, Subnetzmaske: 255.255.255.0, Firewall aus, DHCP: aus, LAN-Einstellungen - Adresse: 192.168.178.2
    dann könnte es funktionieren.
    Gruß
    Michael
     
  6. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das wäre so weit okay mich hatte bei deiner Beschreibung der Route das (DLB6031 = Router 192.168.0.1) irretiert. Wenn es denn nicht ausdrücklich gewünscht ist würde ich im LAN natürlich auch eine Konfiguration ohne NAT vornhemen.