.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Rechnung von 1000,- für 1 Stunde Nutzung!

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Kuebel, 15 Sep. 2008.

  1. Kuebel

    Kuebel Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    bei meiner letzten Rechnung (1&1 Surf & Phone 16.000 Komplett) bin ich fast vom Stuhl gefallen.
    Ich soll innerhalb einer Stunde 46.450,241 KB zu 19Ct/10KB per Wap/Daten/Fax abgerufen haben – Kostenpunkt über 900,- ¤

    Ich nutze den Datendienst prinzipiell nie, allerdings holt sich das Handy ab und an mal Wetterdaten oder so, was dann immer ein paar Euros kostet. Ich hab mir bisher gar keine Gedanken gemacht wegen der paar Kilobytes jeden Monat und hätte nicht im Traum gedacht, dass da in so kurzer Zeit solche Summen entstehen können.

    Auf mein Schreiben an 1&1 vor einer Woche, mit der Bitte um Überprüfung ob da ein Fehler vorliegt, habe ich keine Antwort erhalten (außer eine Zahlungsaufforderung da die Abbuchung nicht geklappt hat..). Auf ein weiteres Schreiben heute Morgen hab ich einige Stunden später eine Mahnung erhalten (Zufall?) .. wieder keine Antwort bis jetzt.

    Ist es überhaupt vorstellbar, dass das Handy solche Menge Daten in kurzer Zeit saugt?
    Ich hab den Vertrag erst kürzlich auf Komplett umgestellt (ohne Telekom) sollte man da nicht aktuelle Tarife erhalten, oder ist dieser Tarif mit 19Ct/10KB noch Standard?
    Da der Spaß schon teuer genug ist suche ich noch eine Email-Adresse unabhängig von dem Kontaktformular im CC um nicht die teure Hotline verwenden zu müssen.
    Hat jemand eine Ahnung, wie schnell die den Anschluss kappen bei Zahlungsverweigerung, hängt ja leider gleich alles dran Internet, Telef. und Handy?

    Gruß
    Kuebel
     
  2. Alex50

    Alex50 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juni 2007
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    900 Euro wären es mir schon Wert 4-5¤ für die Hotline auszugeben.

    Nur so kann das evtl. geklärt werden!
    Alex
     
  3. tm13

    tm13 Mitglied

    Registriert seit:
    30 Okt. 2004
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern
    Durch eine Tarifumstellung, z. B. auf Komplett ändert sich der "alte" HandyFlat Tarif nicht automatisch !!
    Dieser muss auf jedenfall noch zusätzlich manuell angestoßen werden !

    Am besten stellt man den "alten" HandyFlat Tarif z. B. kurz nach einem Tarifwechsel, z. B. auf Komplett,
    da sich nach der HandyTarif Umstellung die Mindestvertragslaufzeit wieder auf 24 Monate verlängert.
    Und somit fällt das nicht ins Gewicht, wenn man gleich nach der Tarifumstellung z. B. auf Komplett mit Vertragsverlängerung auf 24 Monate,
    dann erneut eine Vertragsverlängerung mit 24 Monaten bei der HandyTarif Umstellung eingehen muss.
     
  4. Kuebel

    Kuebel Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo tm13,
    mein "alte" Flatrate nur fürs Festnetz reicht mir ja, Datentarif nutze ich normal eh nicht.
    Aber bekommt man denn heute noch (ohne Handy Flat) den alten Tarif mit 19Cent pro 10KB? Ich lese immer etwas von 49 Cent/MB...
     
  5. voodoobaby

    voodoobaby Guest

    zu klären wäre auch noch , wo der datenverkehr entstanden ist

    im ausland kommt so was schnell zusammen
     
  6. Kuebel

    Kuebel Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist schon in Deutschland passiert. Bin mir auch nicht sicher, ob 1 Stunde Internetsurfen in Spanien nicht billiger gekommen wäre :)
     
  7. tm13

    tm13 Mitglied

    Registriert seit:
    30 Okt. 2004
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern
    ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber beim "alten" Tarif müssten es 0,19 ct/Min pro KB gewesen sein und beim neuen 0,49 ct/Min pro MB (jeweils 10 KB-Takt).
     
  8. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Rechnung per Einschreiben mit Rückschein anfechten und Einzelverbindungsnachweis verlangen.

    Achtung, die Verbindungsdaten werden nur kurze Zeit aufbewahrt, wie lange müsste igendwo im Kleingedruckten stehen.

    Zahlung, wenn überhaupt, unter ausdrücklichem Vorbehalt des Nachweises der Rechnungshöhe.

    Nimm doch mal Kontakt mit dem Verbraucherschutz oder einem Rechtsanwalt auf.
     
  9. Thomas007

    Thomas007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,455
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Postpaid ist halt brandgefährlich.

    Dieser Betrag passt besser:
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=165208

    Am besten suchst Du einen Anwalt auf und lässt Dich beraten.

    Mit CallYa Websessions kann man ein paar Gbyte in 24 h downloaden, kostet knapp 5 EUR.