.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Richtiges vorgehen bei DSL-Port Rückgabe an T-COM

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von it-fisi, 26 Dez. 2006.

  1. it-fisi

    it-fisi Mitglied

    Registriert seit:
    13 Aug. 2005
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    IT Fachinformatiker
    Ort:
    Earth
    Hallo,
    Ein Freund hat sein Vertrag zum Anang Februar bei 1&1 gekündigt.
    Er wünscht einen nahtlosen Übergang seines DSL-Ports

    Wie ist das korrekte vorgehen damit sich die Ausfallzeit so gering wie möglich beläuft - Freigabe - Übernahme - Portierung oder ...
    was muß er wo richtig beantragen ... ?

    Er möchte die sofortige Freigabe des Ports von 1&1, so das
    T-COM schalten kann.

    Wer hat damit Erfahrungen oder könnte mir Tipps geben.

    Viele Danken - Gruß Peter
     
  2. kah

    kah Neuer User

    Registriert seit:
    26 Dez. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe das Gleiche hinter mir. Habe vor etlichen Monaten bei 1&1 gekündigt. Lief bis zum 4.12. Über das Webinterface bei T-COM kann man auch wechseln, dann wollen die aber die Kündigung weiterleiten. Da ich bei 1&1 einige Monate Kündigungsfrist hatte, habe ich das gesondert getan. War mir alles terminlich zu ungenau. habe ich dann alles telefonisch gemacht. Also:

    Habe kurz vorher bei der T-COM angerufen. Die haben mir gesagt am besten Beauftragung per Telefon (T-COm Hotline). Die können aber erst was machen, wenn 1&1 den Port wieder freigibt. Das war bei mir erst zum 7.12. Da habe ich dann telefonisch beauftragt. Als Schaltungstermin wurde mir dann die erste Januarwoche genannt. :-((((( Habe das dann über eine Bekannte bei der Telekom vorziehen lass. T-DSL war dann am 14.12 aktiv. Problem war hier angeblich nicht die Schaltung selbst, sondern die Zugangsdaten für T-Online (habe ...Basic) zu bekommen. Die brauchte ich aber eh nicht, da ich einen anderen Provider mit fester IP habe.

    Was geht:
    DSL-Anschluss ist angeblich an die Haupt-MSN gekoppelt. Wenn Du also 4711, 4712 und 4713 als Telefonnummern hast (ISDN vorrausgesetzt; ANALOG geht so nicht, dann ist die Nummer weg!!!!!) gehört Dein DSL-Anschluss zur 4711. Jetzt kannst Du aber die 4712 zur Haupt-MSN machen lassen und dann im Vorfeld hierfür einen neuen DSL-Anaschluss schalten lassen. Schaltungstermin sollte natürlich nach dem Abschalten von 1&1 liegen. => Bei genügend Vorlauf sollte das halbwegs nahtlos gehen. Ohne meine Bekannte bei der T-Com hätte ich Weihnachten ohne DSL gesessen...