.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Ritto Portier Türsprechanlage an FritzBox 7170

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von Binchen1709, 23 Okt. 2006.

  1. Binchen1709

    Binchen1709 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen :) ,

    ich bin neu hier im Forum und hätte eine Frage (Problem):

    Wie schließe ich eine Ritto Portier Türsprechanlage an die 7170 an? (In dem Kabel sind so viele Drähte :confused: ). Brauche ich dafür ein Zusatzgerät? Wie muß ich die 7170 einstellen, dass alle Telefone auf die Türklingel reagieren?
    Weiß vielleicht auch jemand, wie ich die Videokamera anschließen kann, dass das Bild auf dem PC erscheint, ohne dass ich das teure Zusatzmodul von Ritto (ca. 800,00 Euro) kaufen muss?

    Wir haben einen analogen T-Net-Anschluß, VOIP usw. bei 1&1.

    Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe.
    Schöne Grüße
    Sabine
     
  2. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Hallo,
    nach welchem Standard läuft die Sprechanlage?
    Es gibt z.B. 4+n oder FTZ 123 D12

    Alternativ: Anleitung, Datenblatt, genaue Bezeichnung oder sontwas zu der Sprechanlage.

    Gibt es nur die Anlage, oder auch passende Haustelefone?

    Die Videofunktion hat nichts mit der Fritz!Box zu tun, da musst du bei Ritto gucken, was man da wie braucht. Aber auch dazu am Besten Links und/oder Datenblatt, vielleicht lässt sich das ja über normales TV-Kabel machen.
     
  3. Binchen1709

    Binchen1709 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    soweit ich weiß, ist das 4+n.

    Datenblatt, Anleitung etc. hab ich leider nicht. Wir haben die Sprechanlage vor einiger Zeit geschenkt bekommen. Der Vorbesitzer hat leider auch keine Unterlagen mehr.
    Wenn ich die Module rausnehme, steht hinten drauf eine Nr. die mit 5... anfängt, kann ich aber nachher nochmal nachschauen. Kannst Du damit etwas anfangen?
    Haustelefone haben wir auch nicht.
    Schönen Gruß
    Sabine
     
  4. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    4+n heisst, es gibt folgende Kabel:
    Masse, Hören, Sprechen, Stromverosrgung (für Tastenlicht und evtl Verstärker der Sprechanlage). Das ist 4.
    N sind dann die Klingelanschlüße. Auf einen Adapter zur Anlage muss man die Klingelspannung drauf geben, damti der auslöst, wenn man klingelt.

    Dafür gibt es den Emmerich ISTEC Türmanger (immer mal wieder bei eBay).

    Wie man den verwendet, hab ich hier schon mehrfach abgehandelt. Such mal nach Emmerich ISTEC Türmanger.

    Wenn die Suche keine Erkenntnisse bringt, und/oder es weitere Fragen dazu gibt, dann frag hier.
     
  5. Binchen1709

    Binchen1709 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Danke, ich werde mich mal mit dem ISTEC Türmanager beschäftigen. Bei Fragen werde ich mich melden.

    Ähm, ich hab doch schon eine Frage, in der Beschreibung des Türmanagers steht ISDN, unser T-NET-Anschluß ist aber analog. Ist das egal?
     
  6. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Das ist egal.

    An der Fritz!Box kann man ISDN-Geräte verwenden, auch wenn man nur Analog hat.
     
  7. Binchen1709

    Binchen1709 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    habe jetzt gerade bei ebay einen Emmerich Istec Türmanager erworben. Wenn ich ihn habe, werde ich alles ausprobieren. Melde mich nochmal, wenn alles klappt (oder auch nicht klappt):wiejetzt:
    Sabine
     
  8. Binchen1709

    Binchen1709 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo mega,

    nach einigem Hin und Her bei ebay habe ich jetzt meinen Istec Türmanager. So, und jetzt fangen die Probleme an! Ich versteh ziemlich gar nichts. :confused:

    Also, ich schreib jetzt mal die Kabelverbindungen auf (ich bin mir nämlich nicht sicher, wie diese an die Istec kommen, habe bis jetzt auch von Ritto keine Info bekommen).

    Tastenmodul (graues Kabel mit mehreren farbigen und weißen Drähten):
    rot = S (liegendes S)
    blau = R (liegendes R)
    weiß/gelb = K
    weiß/grün = K1 (hier bin ich schon soweit, dass ich weiß, dass hier der Klingeltaster dran ist :idea: )

    Sprechmodul (auch graues Kabel mit mehrere .......):
    rot = S (liegendes S)
    blau = R (liegendes R)
    weiß = 6
    gelb = + mit einem Kreis drum
    weiß = +
    grün = 2
    weiß/braun = Lt

    Dazu habe ich ein Gigaset A250 (Fon1) mit zwei Mobilteilen an der 7050 (habe jetzt die 7050 mit aktuellster Firmware als DSL-Router am analogen Anschluß). Kann hier wählen zwischen MFV und IWV.

    Wie klemme ich jetzt die Kabel an den ISTEC und wie programmiere ich den ISTEC mit einem Mobilteil? :confused: :confused: Kann die Fritzbox dann schon dazwischenhängen, oder muss das Telefon direkt an den Türmanager?
    Also ich bräuchte eine Anleitung für ganz ......:roll:
    Tut mir leid für die wahrscheinlich ziemlich doofen Fragen:oops: . Meine einzige Entschuldigung ist, dass ich hier ganz allein auf weiter Flur stehe und versuche das hinzukriegen. :habenwol: Wär ja schade, eine so teuere Anlage an der Haustür vor sich hinstauben zu lassen. Im Moment klebt auf dem Klingeltaster ein schnöder Funktaster.
    Vielen Dank für die Hilfe
    Gruß
     
  9. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    #9 mega, 6 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 6 Nov. 2006
    1. Fritz!Box wird 'Ganz normal' nach Anleitung angeschloßen.
    2. Gigaset an eine analoge Nebenstelle der Firtz!Box
    3. ISTEC kommt mit dem ISDN-Anschluß an den S0 der Firtz!Box

    In der Firtz!Box muss eine interne MSN eingerichtet werden.
    Wie das aussehen muss, zeigt das Bild.
    Um das zu machen, muss die Experten-Ansicht an sein.

    Am ISTEC die beiden Jumper nach Anleitung passend setzten für 4+n Technik.
    Dazu muss vorher der Strom raus!

    Dann den Schalter am ISTEC auf 1 (oder keine Ahnung wie, der hat nur 2 Stellungen). Senkrecht ist normal, schräg ist programmierung.
    Beim Schalter drehen muss der Strom vom ISTEC raus!
    Wenn der vergessen wird, zurückzudrehen, geht der ISTEC auch an jeden Anruf von draussen.
    Wenn das fertig ist mal mit dme Handy testen, ob das Telefon dann klinglet und auch am Klingeln bleibt.
    Der ISTEC geht schon beim ersten Klingelton dran!

    mit **50 lässt sich der ISTEC dann vom Telefon aus anrufen und kann nach Anleitung eingerichtet werden.
    Als erste MSN wird im ISTEC die 99999 eingerichtet
    Als 2te MSN wird die 51 eingerichtet.

    Wenn das passiert ist, lässt sich der ISTEC später mit **51 anrufen.

    Als Nummer, die gewählt werden soll, kann folgendes gemacht werden:
    1 für Fon1
    2 für Fon2
    3 für Fon3
    9 für alle Geräte
    50 für alle Geräte am ISDN-Bus
    9 geht nicht auf Fon Nebenstellen, die als Fax oder AB eingestellt sind.

    Die passende Nummer wird dann auf die Klingeltasten 1 -4 programmiert, dann klappt es hinterher ganz sicher, egal an welchen Anschluß 1-4 die Klingeltaste angeschloßen wird.

    Wenn man dann den ISTEC-Schalter wieder auf normal stellt, kann man an KeyC und Key1 eine Spannung von 8 - 12 V kurz drauf geben und der ISTEC sollte das Telefon anwählen.

    Ist die bisherige Klingelanlage komplett funktionslos?
    Das ganze muss soweit zusammengebastelt werden, das man auf Knopfdruck diese Spannung zu auslösen hat.
    Wenn es klappt, wird das Telefon angerufen udn man hört beim abheben einen Doppel-piep. Dann wieder auflegen, weil das Sprechmodul noch nicht angeschloßen ist.

    Wenn das soweit läuft, können wir mit dem Sprechmodul weitermachen.

    Ich hoffe mal, das von Ritto kommt, wie die Strippen belegt sind.
    Oder ist das Tastenmodul aufmachbar, um zu sehen, was da wie drin ist?
    Wie war das denn bisher angeschloßen?
    Fotos von dem Zeug wären nett.
     

    Anhänge:

  10. Binchen1709

    Binchen1709 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    danke erstmal, ich kann aber erst heute abend weitermachen, melde mich dann noch mal.

    Gruß

    P.S.: Gerade ist die Belegung von Ritto doch noch gekommen. Schreibe ich auch heute abend
     
  11. Albino2004

    Albino2004 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Okt. 2006
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kraichgau
    Hallo Binchen1709,

    wünsche dir mehr Glück, als ich mit einem ersteigerten ISTEC Türmanager bei Ebay hatte. Kannst mir ja mal ne mail mit dem Namen des Verkäufers schicken, dann leg' ich mir noch ne' Neue zu.
    Wenn Du das Teil zum Laufen gebracht hast, kannst Du mir unter www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=116465 weiterhelfen :D

    Danke & viel Glück
    Albino2004
     
  12. Binchen1709

    Binchen1709 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @mega

    Sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde, war leider eine zeitlang außer Gefecht.

    Also, die Belegung sieht folgendermaßen aus:

    Klingeltastenmodul 5751/02 mit einem Klingeltaster:
    1 roter Draht an Wechselspannungszeichen
    1 blauer Draht an Wechselspannungszeichen (Gegenpol)
    Diese beiden Klemmen sind für die Beleuchtung des Moduls.
    Gelb/weiß an K => das ist der Klingeleingang des Moduls
    Grün/weiß an K1 => das ist der Klingelausgang, der dann direkt auf den Rufeingang z.B. eines Telefons geht

    Türsprechmodul mit Lichtschalter 5760.02:
    1 roter Draht an Wechselspannung, das gleiche wie beim Tastenmodul
    1 blauer Draht an Wechselspannung (Gegenpol)
    Diese beiden Klemmen sind für die Beleuchtung des Moduls
    1 weißer Draht an einer 6 => Klemme 6 ist der Sprachweg von der Türe zur Wohnung
    1 gelber Draht an einem + mit einem Kreis drum => die beiden + Klemmen sind die Gemeinsamen sowohl für den Sprachweg zur Wohnung als auch zur Türe
    1 weißer Draht an einem + (ohne alles) => je nach Schaltungsaufbau sind diese Klemmen gebrückt oder getrennt verdrahtet
    1 grüner Draht an einer 2 => Klemme 2 ist der Sprachweg von der Wohnung zur Türe
    1 brauner und 1 weißer Draht an lt => über LT kann mit der Lichttaste z.B. ein Treppenhauslicht gesteuert werden

    Das sind die Informationen, die ich bekommen habe. Kannst du mit diesen Angaben etwas anfangen?

    Den Anschluss des ISTEC-Türmanagers werde ich jetzt mal ausprobieren. Vielleicht krieg ich das ja hin. :lamer:

    Danke und schönen Gruß
    Binchen

    @Albino2004
    danke für die deine guten Wünsche und, wenn ich es gelöst bekommen sollte (mit viel Hilfe von mega), werde ich dich informieren.

    Schönen Gruß
    Binchen
     
  13. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Damit sollte es ja jetzt zu schaffen sein.

    Du brauchst noch eine passende Spannungsquelle.
    Das Klingelmodul schließt du dann so mit K und K1 und der Spannungsquelle an, dass auf Key1 und KeyC des ISTEC Spannung kommt, wenn man drückt.
    Das Teil sollte dann wählen und das Telefon klingeln => Drangehen, einen Doppleton hören und wieder auflegen.

    Wenn das klappt:
    Sprechmodul anschliessen.
    Die Sprachwege richtig an die Klemmen das ISTEC anschliessen.
    Am ISTEC sind das die Klemmen Spk und Mic. 'gelber Draht an einem + mit einem Kreis drum' kommt an Gnd neben Spk/Mic (nicht an den GND zu den 9V).

    Die Spanngunsversorgung des Sprechmoduls kommt dann auch noch an die Spannungsquelle.

    Sofern du den Lichttaster nicht brauchst, kann der auch noch wie der Klingelknopf angeschloßen werden, damit es klingelt, falls da jemand die Knöpfe verwechselt. LAternativ kann der als 'geheimer Spezialknopf' auch auf KeyC und Key2 Spannung geben und schon haben die Kinder o.ä. einen eigenen Klingelknopf.

    Parallel zu Key1 und KeyC kannst du eine normale Klingel anschließen, damit es damit zusätzlich klingelt. das ist besonders nützlich, wenn das Telefon besetzt ist oder sontwie gestört, damit man das Klingeln mitbekommt.
     
  14. Albino2004

    Albino2004 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Okt. 2006
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kraichgau
    Danke, ich hab's miitlerweile zum Laufen bekommen, also kann ich evtl. nun Dir helfen :)

    Gruss
    Albino2004
     
  15. Binchen1709

    Binchen1709 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Mega
    @Albino2004

    Hallo,

    ich hab mal wieder etwas Zeit zum basteln gehabt. Leider komme ich nicht weiter.

    Was ist mit Spannungsquelle gemeint? Muß ich ein externes Netzteil haben, um den Klinkeltaster und die Türsprechanlage zu bedienen? Wie schließe ich die Spannungsquelle an?

    Also bis jetzt habe ich folgendes gemacht:

    Tastenmodul:
    K zu einem Draht zusammengedrahtet an => KeyC
    K1 zu einem Draht zusammengedrahtet an => Key1
    roter und blauer Draht an +9V und nebenliegendem GND (kein Effekt)

    Sprechmodul:
    roter und blauer Draht auch an +9V und nebenliegendem GND (Lichttaster leuchtet)
    gelber Draht in anderes GND
    weißer Draht (Klemme 6) an Mic
    grüner Draht (Klemme 2) an Spk

    Den Istec Türmanager selber habe ich ohne Probleme angeschlossen und auch programmiert:

    1. MSN 99999
    2. MSN 51

    Auf alle vier Tasten (21-24) die Zahl 9 programmiert. Wurde alles mit einem langem Quittungston anerkannt. Die Pin habe ich auch geändert.

    Also, bitte nochmal um Hilfe, wie ich den Rest machen muss. Ich entschuldige mich auch vielmals für wahrscheinlich einige doofe Fragen (bin halt kein Elektriker oder Kabelspezialist).:noidea: :heul: :oops: :gruebel:
    Danke
    Schönen Gruß
    Binchen1709
     
  16. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Du brauchst noch ein extra Netzteil als Spannungsquelle, das wie beschrieben angeschloßen wird.
    Auf Key1 und KeyC muss auf Knopfdruck Spannung drauf und nicht nur verbunden werden.

    Das Netzteil ist ein einfaches Steckernetzteil, das 8 - 12V haben sollte und 1A Strom.
     
  17. Binchen1709

    Binchen1709 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :D Es hat endlich geklappt, juhu

    Wir haben noch ein Netzteil gefunden, dass zu der Anlage gehört. Funktioniert bis jetzt alles problemlos.

    Verkabelung wie im Handbuch von ISTEC Türmanager für vorhandenen Ritto-Anlage Portier 3000. Spannungsversorgung an KliTr1 und KliTr2 und alles bestens.

    Erstmal vielen Dank für die Unterstützung und Geduld.

    So, jetzt hat sich aber ein anderes Problem aufgetan. Ich habe eine 7170 (Anschluss am analogen T-Com und 1und1-DSL) und 7050 (zwei Etagen voneinander entfernt) per ISDN-Kabel verbunden. Die Verbindung möchte ich eigentlich auch gerne behalten, damit die Kinder per Festnetz rauskönnen. Jetzt habe ich mir einen ISDN-Verteiler gekauft (1 auf 2). Wenn ich jetzt den ISTEC-Türmanager und die 7050 an den S0-Port der 7170 mit dem Verteiler anschließe, geht nix, weder Festnetz noch Tür. Was muss ich denn da noch einstellen?:noidea:

    Vielen Dank vorab für die Hilfe
    Gruß
    Binchen1709
     
  18. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    ist die 7050 auch mit ihrem amtsnaschluß an der 7170?

    Wenn das ist und es nicht klappt, liegt es daran, dass der Bus so nicht normgerecht ist. Setze kurz vor der 2ten Box einen Abschlußwiderstand (die gibts auch als zwischenstecker bei T-Com).
    Alternativ: Teste erstmal, obs ohne Türmanager aber mit 7050 geht und teste, ob es mit allen Geräten geht, wenn die 7050 direkt bei der 7170 steht.
     
  19. Binchen1709

    Binchen1709 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    also, ISDN-Kabel von 7170 S0 => ISDN-Eingang 7050.

    Dann funktioniert Festnetz mit der 7050 und 7170 einwandfrei.

    7050 ausstecken und ISTEC ISDN-Stecker an 7170 S0, dann funktioniert Türmanager einwandfrei.

    Stecke ich aber einen handelsüblichen ISDN-Adapter (1 auf 2) in den S0-Port der 7170 zusammen mit 7050 und ISTEC Türmanager funktioniert weder Festnetz mit der 7050 noch der Türmanager. Ich dachte das geht ganz einfach, weil man doch angeblich bis zu 8 ISDN-Geräte an die 7170 anschließen kann oder muß ich noch etwas in den Boxen eintragen? :confused:

    Gruß
    Binchen1709
     
  20. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Klappt es denn, wenn nur ein Gerät dran ist aber mit dem Verteiler dazwischen?

    Klappt es, wenn die 7050 direkt bei der 7170 steht?

    Entweder ist das Kabel zu lang oder der Verteiler kaputt. Oder die Verkabelung ist sonstwie nicht normgerecht.

    Bei mir wollte es mit der 7170 mit Türmanager und 2x Gigaset auch nicht. Dann ging nur die Tür nicht. Ohne 2tes gigaset geht es aber. Mit der 7050 gabs die Probleme aber nicht.