.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Ritto Türsprechstelle - "*" nicht möglich

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von svohl, 5 Juni 2005.

  1. svohl

    svohl Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juni 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe an meinem NTBA die FRITZ!Box Fon WLAN 7050 angeschlossen. Am SO der FRITZ!Box ist dann die Gigaset SX255 ISDN mit den entsprechenden DECT Geräten angeschlossen. Festnetz und Internettelefonie funktionieren in dieser Kombination wie erwartet sehr gut.

    Unzufrieden bin ich aktuell noch mit der Integration der Ritto Türsprechstelle via TK-Adapter des Hersteller. Der TK-Adapter ist als analoges Endgerät an der Gigaset angeschlossen. Leider kann der TK-Adapter nur Nummern und keine Sonderzeichen wählen. Daher kann ich als Rufnummer auch nicht mit "*" einen Sammelruf auslösen - aktuell wir der Türruf nur auf eines von drei DECT-Geräten signalisiert.

    Hat jemand eine Idee, wie man evtl. durch Anschluß des TK-Adapter an der FRITZ!Box einen Sammelruf in der Gigaset auslösen kann?

    Folgendes habe ich heute schon einmal angedacht und verworfen:

    Ich richte eine Internetrufnummer auf der FRITZ!Box ein, wähle diese als Ziel mit dem TK-Adapter an und leite mit einer sofortigen Rumumleitung auf die Gigaset um. Funktioniert nicht - Grund: der TK-Adpater kann als Nebenstelle nur Ziele mit bis zu 6-Ziffern anwählen, zudem kann die Rufumleitung der FRITZ!Box keine Sonderzeichen wie z.B. "*" enthalten.

    Ich richte in der FRITZ!Box eine interne Nummern für ISDN-Telefone ein. Diese Kurzahl (z.B. "**51") wähle ich dann mit dem TK-Adapter an. Funktioniert nicht - Grund: der TK-Adapter kann kein "*" senden.

    Ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit dieser Problematik, habe aber noch keinen Workaround erreicht. Ich beobachte seit einiger Zeit auch Informationen auf den Seiten http://sg.xinfo.net/ sowie http://de.groups.yahoo.com/group/Siemens-Gigaset/. Die Suche in diesem Forum hat mir bereits bei vielen Fragen geholfen - der aktuelle Aspekt ist aber noch nicht behandelt worden - daher hier mein erstes Posting.

    Über Ideen zur Lösung meines Problems würde ich mich sehr freuen.

    Stefan

    Router:  FRITZ!Box Fon WLAN 7050 (UI), Firmware-Version 14.03.62
    TK-Anlage: Siemens Gigaset SX255 ISDN Vers 04.204 mit 3x S1 color
    Rechner: Apple iMac / iBook mit OS X Tiger
    Türsprechstelle: Ritto Entravox mit TK-Adapter A/B 1 4685/01
    VoIP-Provider: 1&1
    DSL-Anbindung: Telekom, 1&1
     
  2. www_wolfgang

    www_wolfgang Mitglied

    Registriert seit:
    3 Mai 2005
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ISDN - ISTEC Türmanager kann kein "*" wählen

    Genau das gleiche Problem habe ich auch mit dem als ISDN-Nebenstelle angeschlossenen ISTEC-Türmanager. Auch dieser kann kein "*" oder "#" wählen, sondern nur Zahlen.
    Wird bei mir an der Tür geklingelt, dann wählt der Türmanager eine MSN, die auf alle Nebenstellen eingetragen ist. Somit entsteht ein VoIP-Externgespräch von meiner Haustüre über Montabaur an meine Telefone im Haus.
    Leider kann kein abschließendes "#" gewählt werden, so dauert es nach dem Klingeln erst 3 Sekunden, bis die Telefone den Besucher melden.

    Gibt es denn überhaupt eine ISDN- oder a/b-Türsprechstelle, die "*" und "#" wählen kann? Ich habe noch keine gefunden!
     
  3. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Stefan: warum hängst du deinen Türöffner nicht direkt an die FritzBox ? Dann kannst du dort für diesen Port die spontane Amtsholung deaktivieren und mit '9' einen Rundruf starten, der auch wieder an deinem Gigaset aufschlägt...
     
  4. erbze

    erbze Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    ich kenne jetzt die Türstelle nicht. Wenn sie aber, wie Du sagst, als normale analoge Endstelle angeschlossen wird, kannst Du für diesen anaolgen Port die Geräteart "Türtyp 2 (DTMF)" einstellen. Damit sind für diesen Port standardmäßig bestimmte Zifferncodes eingestellt. Z.B. die Nummer 8 aktiviert dann einen Sammelruf an alle Nebenstellen. Die Türstelle müsste dann also so programmiert werden, dass sie bei Knopfdruck die 8 anruft. Dieser Code lässt aber auch ändern (z.B. in 6).
    Finden solltest Du diese Geschichte in der Anleitung der SX 255 unter "Codes der Türsprechstelle" oder so ähnlich.

    Gruß erbze
     
  5. svohl

    svohl Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juni 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für Eure Antworten.

    www_wolfgang > die Idee mit der Umleitung via VOIP hatte ich auch schon. Klappt aber nicht, da meine VOIP-Nr. 7-stellig ist und der Adapter nur 6 schlucken kann.

    N.N. > Ist es wirklich so, dass durch die Wahl der Ziffer "9" (Handbuch Seite 85) auch die Nebenstellen der via S0 angeschlossenen SX255 angerufen werden? Ich bin bislang immer davon ausgegangen, dass dies nur für die analogen Geräte an der FRITZ!Box bzw. die über die analoge Anlagenkopplung angebundenen Geräte gilt. Wenn das so klappt, wäre ich optimal bedient.

    erbze > die Konfiguration mittels "Türtyp 2 (DTMF)" habe ich damals schon durchprobiert - leider ohne Erfolg. Ich habe den Code in der SX255 sowie im TK-Adapter angeglichen, ein Rundruf wurde aber nie abgesetzt - http://de.groups.yahoo.com/group/Siemens-Gigaset/message/6633.

    Liebe Grüße, Stefan
     
  6. www_wolfgang

    www_wolfgang Mitglied

    Registriert seit:
    3 Mai 2005
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meine am SO angeschlossenen Telefone wie auch der ISTEC Türmanager haben immer eine "Spontane Amtsholung" (nicht abschaltbar), um Interngespräche führen zu können muss ich *x wählen.
    Damit klappt auch der Interne Rundruf mit meiner Istec nicht.
    Ansonsten würde *9 funktionieren.
     
  7. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ja. Zur Zeit geht dann auf den internen S0-Bus ein Ruf 'ohne Nummer' raus, d.h. an alle angeschlossenen Geräte, die darauf reagieren.

    Also: Versuch macht kluch... :wink:
     
  8. www_wolfgang

    www_wolfgang Mitglied

    Registriert seit:
    3 Mai 2005
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist das wirklich so?
    Wenn du ein ISDN-Telefon am int.SO abhebst, hast du doch sofort den externen Amtswählton.
    Wenn du jetzt nur eine "9" wählst, gibt das dann einen internen Rundruf? Ich dachte immer das ist nur bei "**9" so.

    Ich habe leider kein ISDN-Telefon mehr zum Testen, mit dem Türmanager ist das etwas umständlich zu programmieren.
     
  9. svohl

    svohl Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juni 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    N.N. > heute abend habe ich es ausprobierst. Es klappt genau so, wie Du es beschrieben hast. Ich habe den TK-Adapter an der FRITZ!Box angeschlossen, in diesen als Ziel die "9" einprogrammiert und bei einem Türruf schellen nun alle Telefone auch an der via S0 angeschlossenen DECT Basisstation. Vielen Dank für die Lösung! :lol:

    Stefan
     
  10. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wolfgang, ich sprach mit Stefan :wink:
    bei den analogen Anschlüssen kannst du die spontane Amtsholung einzeln deaktivieren - das geht beim ISDN-Bus so einfach nicht. Dafür wird's dann demnächst andere Lösungen geben (müssen)
     
  11. captaindickei

    captaindickei Neuer User

    Registriert seit:
    29 Mai 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo!

    wo gibts diesesn TK-Adapter?

    Kann ich das Doorphone direkt an die Fritzbox anschließen oder funktioniert dies nicht?

    vielen dank
     
  12. svohl

    svohl Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juni 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    captaindickei > der TK Adapter von ist von der Fa. Ritto (www.ritto.de) - die Geräte sind im Fachhandel oder z.B. über ebay zu beziehen. Zum "Doorphone" kann ich nicht sagen, das Gerät kenne ich nicht.

    Stefan
     
  13. oabt

    oabt Neuer User

    Registriert seit:
    13 Aug. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo !
    Habe das selbe Problem nur umgekehrt.
    Benutze doorline a/b als TFE und habe dort die 9 bei deaktivierter Amtsholung eingetragen - funktionierte natürlich !
    ABER: wird jetzt von einem anderen Telefon aus ein Rundruf gestartet, meldet sich leider auch sofort unsere TFE - was natürlich nicht gewünscht ist !

    Hat jemand dafür eine Lösung ?
     
  14. Dirk69

    Dirk69 Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Vechta
    Hallo,

    hast du in der FBF unter Festnetznummern deine externen Rufnummern eingetragen? Wenn nicht machen. Wähle dann mit dem TK Modul eine dieser externen Nummern. Die entsprechenden Telefone klingeln!
    Wenn ich mit meinen ISDN Telefonen eine Festnetznummer wähle, klingeln die entsprechenden Telefone.
     
  15. oabt

    oabt Neuer User

    Registriert seit:
    13 Aug. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Unnötiges Vollzitat vom Beitrag direkt darüber gelöscht. DM41

    Ja, aber dann wird ja ein externes Gespräch aufgebaut, oder ?
    Es muss doch auf mit dem Rundruf "9" gehen, oder nicht ?
     
  16. stsoft

    stsoft Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,850
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    @obat

    Stell einfach den Endgerätetyp unter Erweiterte Merkmale der Nebenstellen auf Anrufbeantworter, dann geht wird diese Nebenstelle auch nicht mehr bei einem Rundruf gerufen.
     
  17. Dirk69

    Dirk69 Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Vechta
    Nein, bei mir baut er kein Externgesräch auf!
     
  18. oabt

    oabt Neuer User

    Registriert seit:
    13 Aug. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Neues Problem

    Hallo,

    Danke für den "Anrufbeantworter"-Tip - hat funktioniert !!!

    Ich habe nun aber ein neues Problem.

    Hier nun erstmal meine genaue Konfiguration:

    - FBF7170
    an FON1: Analoges Telefon
    an FON2: Fax / Tel-Kombi
    an FON3: TFE ( doorline T01/02 a/b )
    an S0 Bus hängt eine alte EUMEX 306 dran.

    - EUMEX 306 bzw. ISDN PatchPanel-Box hängen 3 ISDN Telefone

    Mein Elektriker hat eine komplette ISDN Verkabelung im Haus durchgeführt und
    die Kabel über ein Patch-Panel in einer Box zusammengeführt.
    Diese war ursprünglich wiederum direkt am ISDN - NTBA ( an der internen S0 Leiste ) angeschlossen.
    Ich habe nun diese Verbindung gekappt und die Box direkt an der internen S0 Leiste der Eumex 306 angeschlossen.
    Die ISDN Telefone waren nun von allen anderen an der FBF7170 angeschlossenen Telefonen mittels Rundruf ( "9" ) oder mittels ISDN-Rundruf ( "50" ) erreichbar und sind es auch weiterhin.
    An der Eumex 306 habe ich als Rufnummer für die Anrufvariante meine 1.MSN eingetragen.

    Problem:
    An der TFE ist die Rufnummer "9" eingestellt - es klingelt nun aber nur das FON1/FON2 aber nicht mehr die ISDN Telefone.
    Wird von FON1 die "9" gewählt funktionierts problemlos - alles klingelt !

    Ich habe zwischenzeitlich auch alles resettet - ohne Erfolg.

    An der FBF7170 ist die FON3 nun als AB deklariert ( siehe o.g. Tip ).

    Hat jemand ne gute Idee ?

    Als weiteres Problem habe ich, dass ich nicht mittels (**51.. ) direkt auf die einzelnen ISDN Telefone komme - eben nur mit **50 ).
    Vielleicht hat da ja auch jemand ne Idee ?

    Danke,
    Gruss
    Olli