.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Router Eltek V7621 - Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "easybell" wurde erstellt von Rainbird, 21 Okt. 2016.

  1. Rainbird

    Rainbird Neuer User

    Registriert seit:
    7 Apr. 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    von easybell wurde mir nach der Beauftragung von "Komplett easy" (ADSL) per E-mail das Angebot unterbreitet, den Router Eltek V7621 für 79€ zu kaufen.

    Was haltet ihr von diesem Gerät und welche Erfahrungen habt ihr damit?

    Gruß
     
  2. mannebk

    mannebk Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    Selbst und ständig am Werkeln
    Ort:
    Backnang
    #2 mannebk, 29 Nov. 2016
    Zuletzt bearbeitet: 29 Nov. 2016
    DAS würde mich auch brennend interesieren.

    DA man über Google absolut nichts findet, noch nicht mal ein Datenblatt, gehe ich davon aus das es China-noname-billig ist. Ich werde den für meine Firma als DSL Modem also nicht bestellen, und order lieber wieder eine FritzBox 7490 dazu.

    - - - Aktualisiert - - -

    Lol, grad kam die Antwort vom ELTEK Support. Eins muss man ELTEK lassen: schnell sind sie, schnell ging es auch in die Hose.

    Die können ihre eigenen Produkte noch nicht mal auseinander halten, unterstellen dann aber ihren Kunden freundlich, zu blöd zum Englisch lesen zu sein, wobei der Fehler klar auf der Eltek Seite Liegt. V7621-A1 ist nicht V7621-A2. Und sowohl der Themenstarter als auch ich haben eine A2 Box angeboten bekommen und die ist schlicht nicht auf der Homepage des Anbieters oder bei EasyBell dokumentiert.

    Kein Wort dazu, ob die A1 und A2 identisch sind. (wäre ja möglich, und der Link und Verweis auf die A1 wäre dann legitim, wohingegen dann die Doku der A1 fehlerhaft wäre.)

    Und da man sonst nicht viel an Nützlichem zu sagen hat, erklärt man (ich zitiere Herrn? F.R. von eltektec.com Auszugsweise da ich hier kein falsches Bild von eltek zeichnen möchte, indem ich eigene Worte für seine finde): "Wie Sie wissen legen wir in der Schweiz sehr viel Wert auf die Meinungsfreiheit und schätzen diese auch, entsprechend besten Dank für Ihre E-Mail!"

    Und weiter: "Man findet halt nur was man finden will oder liegt es evtl. am Englisch?"

    Und weil man eh grad nen Kunden vergrault, kommt dann als Nachsatz: "PPS: Zur Info, es heisst AVM 7490 Fritzbox (FRITZ!Box 7490) und nicht AVM 7490 Fritbox."

    Tja wer sonst nix zu sagen hat, reitet auf Tippfehlern rum... Wer welche findet darf diese übrigens getrost behalten.

    Außerdem behauptet der Vertreter des Herstellers, das dieser Router die 7490 von AVM sowohl Leistungstechnisch als auch Preistechnisch in die Tasche steckt. Was ich (ausgehend von der A1 Doku, die A2 ist ja nicht verfügbar) angesichts von 4x 10/100Mbit Ports für den Switch mal pauschal bezweifele.

    Wer auch immer Seit mehr als 10 Jahren überholte Technik in der EDV kaufen möchte, bitte schön. Mir kommt unter GigaBit nix mehr ins Haus. Im Serverschrank hab ich schon 10GB verkabelt.

    Ach ja, und Abschließend möchte ich noch erwähen, das ein Anbieter der keine öffentlich zugängliche Downloadmöglichkeit für seine Hardware anbietet, der letzte Dreck ist.

    Nicht alle Netzwerke haben Internetzugang. Ich würde niemals Consumer Electronics ohne vernünftige Updatesysteme oder ganz fehlende Updatemöglichkeit (wie die ein oder andere Heizung des ein oder anderen Markenherstellers) oder z.B. Produktionsanlagen an ein Netzwerk hängen, das in irgend einer Weise hardwaretechnisch mit dem Internet verbunden ist, ganz egal ob es per vlan getrennt ist. Einmal was falsches geklickt und schon ist das Haus oder meine millionen teure Produktionsanlage unter fremdkontrolle. Und wenns nur der Einbrecher/Konkurent ist, der nachguggt was grad so ab geht.

    Ergo braucht man eine Website um sich die Firmwar runter zu laden. Ja ich betreibe das ein oder andere DSL Moden mit integriertem Router ganz ohne DSL Anschluss als Switch oder z.B. Gateway. Und ich kenne viele die das ebenfalls tun.

    Also, alleine von der Art und Weise her wie sich dieser Hersteller präsentiert, mit potenziellen Kunden umgeht, seine Produkte kennt und sicherheitsrelevante Updates bereit stellt: Finger Weg von Eltek Geräten.


    Hätte ich ihm auf seine email geantwortet, hätte ich wohl das hier geschreiben:

    Sehr geehrter Herr Rxxxxxxx,

    oh, jetzt wird es ja noch besser. Siehe Bild.


    v7621-a2.png

    Übrigens der Eltek V7621-A2 Schreibt sich mit 2, nicht mit 1 *lach* stellen Sie sich die 2 bitte in rot vor. Obs wohl am Englisch liegt oder daran das es die eigenen Produkte sind?


    Und was die Meinungsfreiheit angeht, die ist sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz per Gesetz verankert, ganz egal ob Sie diese Schätzen. Sie haben von mir jedoch die Produkt-Rückmeldung eines, aus Eltek Sicht, verlorenen Kunden bekommen.


    Aus meiner Sicht als Unternehmer, ist das die wertvollste Rückmeldung überhaupt. Denn es geht um direkt verlorenen Umsatz für Eltek und die zukünftige Stellungnahme dieses verlorenen Kunden zu Ihrer Marke, wenn er sich in Foren und gegenüber Freunden äußert.


    Und nein ich bin bei Leibe kein Fan von AVM, die haben auch schon genug Mist gebaut und deren Produkte sind bei weitem nicht der Stand der Technik und trotzdem anscheinend Meilenweit vor ELTEK. Zumindest was die Hardware und die Dokumentation, FAQ, Hilfeseiten sowie die Firmware angeht.

    Ich bin ein Fan von OpenSurce, d.h. Geräte die Hardware technisch up to date / cutting edge sind und damit für die nächsten 5-10 Jahre Zukunftssicher sind und per firmware neue (/ zeitgemäße / nützliche) Funktionen bekommen werden. Und die z.B. problemlos mit fremder Firmware geflasht werden können (Stichwort freetz oder OpenWRT) und deren eigene Firmware entsprechend veröffentlicht und dokumentiert ist (das konsequent umgesetzt, hätte AVM einen der dicksten Skandale ihrer Geschichte erspart, Millionen gehackter Firtz OS auf div. FritzBox Typen. Dito für NetGear, deren Switche eine ganze weile vom NTP Protokoll gebannt wurden wegen eines Bugs in Millionen von Switches, ein Problem das NTP Anbieter in Form von ungewollten DOS Attacken seitens dieser Hardware und NetGear im Sinne einer formidablen Blamage und gebannte NTP Clients bis heute verfolgt).


    In sofern liegen Sie richtig, ein Fan meiner Art kann niemals der Fan von billiger Hardware mit nicht veröffentlichter Firmware werden. Viel zu viele Schwachstellen auf einem Haufen.


    Aber eventuell sollte ich das eher Ihrer Geschäftsleitung direkt mitteilen... Sie sind da offensichtlich der falsche Ansprechpartner.


    Gruß....
    Ende der Email.

    Foriker, in diesem Sinne wünsch ich euch, das ihr euch nicht mit dieser Firma und einem Service oder Sicherheitsproblem beschäftigen müsst.

    Ich hol mir dieses mal ein reines AnnexJ Modem und häg dahinter ein PC-Engine.ch board, das APU4 oder so... Das tut dann wenigstens mit IPFIRE genau was ich will.

    Grüßle
    Mannebk
     
  3. Bilgenschwein

    Bilgenschwein Neuer User

    Registriert seit:
    29 Nov. 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Moin,

    Schau mal im Easybell-Shop in deinem Kundenportal oder in deren Ebay-Shop http://www.ebay.de/itm/Eltek-V7621-A2-WLAN-Router-neu-original-Verpackt/322121339504

    Ein Auszug aus dem Angebot:
    [h=1]Eltek V7621 A2[/h] Der Eltek V7621 A2 ist der preiswerte Router für alle easybell Internet- und Telefonanschlüsse. Dank der Annex J und VDSL-Vectoring Unterstützung ist er absolut zukunftssicher. Außerdem haben Sie noch die Möglichkeit, externe Modems anzuschließen, z.B. für FTTH.

    Bei Inanspruchnahme der Gewährleistung, wenden Sie sich bitte an shop@easybell.de
    [h=2]Lieferumfang[/h]
    • EltekV7621
    • Originalverpackung
    • 2 m langes DSL Kabel
    • Externes Netzteil
    • 1,5 m Ethernet Kabal
    • 1 x Adapter RJ11 auf TAE-F

    [h=2]Technische Daten[/h]
    • Integriertes Modem für VDSL (inkl. Vectoring) und ADSL2+ (Annex B & J)
    • 2,4 GHz WLAN N mit 300 Mbit/s
    • 1 WAN Port-für den Betrieb hinter einem externen Modem
    • 4 x 100 Mbit/s - LAN fürs Netzwerk
    • 1 x USB 2.0 für Speicher und LTE-Sticks
    • 2 x RJ11 Telefonanschlüsse
    • Unterstützt den SIP-Standart nach RFC3261
    • Telefonie in ISDN Qualität (g.711)
    • Zahlreiche ISDN Features (Halten, Makeln, Anklopfen)
    • Fax über T.38 oder g.711

     
  4. mannebk

    mannebk Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    Selbst und ständig am Werkeln
    Ort:
    Backnang
    Liebe EasyBell Support Mitarbeiter,

    vielen Dank, doch, das hatte ich durchaus gefunden, nur unter einem Datenblatt verstehe ich eine umfangreiche Datenzusammenstellung des Produkts die u.A. z.B. angaben zum Stromverbrauch macht. Denn wie soll ich denn z.B. prüfen ob dieser Router eine günstige alternative zur z.B. eine 7490 ist, wenn ich keine Info zum Verbrauch habe.

    Denn bereits 2W/h (und das könnte alleine schon durch ein inefizentes Netzteil generiert werden) kosten mich 5 Euro im Jahr. Und Angesichts der Tatsache das ich von AVM noch Boxen aus 2003 in Betrieb habe, wenn auch nicht mehr 24/7, also in 13 Jahren sinds dann auch nicht viel weniger als 100 Euro. Und da ein Router mit unter ERHEBLICH mehr Strom verbraucht. Könnte der 100 Euro Preisvorteil bereits im 2 oder 3. Jahr verschwunden sein. Und ab da habe ich dann hohe Betriebskosten und ein Schmalspur-Produkt. Frei nach Columbo: Nein Sir, das ist es nicht.

    Wie auch immer, Eltek is bei mir unten durch, aber sowas von.

    Ich möchte hier nochmal klar stellen, nicht EasyBell war unverschämt oder verpeilt, sondern ELTEK war total neben der Spur.

    EasyBell war ganz das Gegenteil, grad eben klingelte mein Telefon und der EasyBell Support ist dran, um mich auf ihre Anwort hier aufmerksam zu machen und noch offene Fragen zu beantworten.

    Ich hab ja schon viele Provider durch, aber EasyBell ist ECHT TOP.

    Fundierte und durch die Bank kongruente Aussagen zu Themen, spot on in der Reaktionszeit, Warnungen vor möglichen Stolperfallen und ohne Nachfrage kommende kostenneutrale Vorschläge um diese zu vermeiden.

    Offensichtlich hat EasyBell das Thema Support wirklich im Griff.

    Jungs, das ist eine 1A Leistung, da kann sich vermutlich jeder andere Telefonieanbieter noch ne dicke Scheibe bei EasyBell abschneiden. Zumindest kenne ich keinen der so gut ist!

    Ich bereue es nicht, meine Firmen Stück um Stück zu EasyBell verlegt zu haben, und das wird für die restlichen Anschlüsse auch noch kommen, spätestens wenn ihr VDSL100 anbietet.

    Aber bitte denkt nochmal darüber nach, ob EasyBell es nötig hat, Hardware von so einem schrottigen Anbieter zu vermarkten. Das trübt etwas das Bild. Wobei ich nicht wirklich beurteilen kann, ob es vernünftige Alternativen gibt.

    LG, ein hoch zufriedener EasyBell Kunde!
    ManneBK
     
  5. Rainbird

    Rainbird Neuer User

    Registriert seit:
    7 Apr. 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke ManneBK für deine langen Antworten,

    aber sie haben mir (dem Themenstarter) überhaupt nicht geholfen. Sie enthalten keinerlei Informationen, die zu meiner Frage passen. Schade.

    Ich habe mir inzwischen selbst rausgesucht:

    Das Datenblatt:
    http://www.eltek-technologies.com/s/Eltek_V7621-A1_Datasheet_en.pdf

    Der Unterschied zwischen Eltek V7621-A1 und -A2 ist:
    - Eltek V7901-A1: Annex A
    - Eltek V7901-A2: Annex B

    Bis auf fehlenden Gigabit-Support für die LAN-Ports ist das Gerät einer FRITZ!Box in der Funktionalität ebenbürtig und wahrscheinlich im WLAN stärker, da externe Antennen verbaut werden. Alle neueren FRITZ!Box-Modelle sind IMHO in der WLAN-Coverage im Vergleich zu anderen Herstellern einfach nur schwach.

    Gruß
    Rainbird
     
  6. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,887
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
    Na ja, ebenbürtig kann die Kiste schon deshalb nicht sein, weil sie kein WLAN ac intus hat. Ist seit min. 1 Jahr state of the art!
    Und in Zeiten von VDSL (und zukünftig Vectoring oder Glasfaser) ist es schon "kriegsentscheidend" Gigabit-LAN-Ports zu haben.
    Daß eine "reine" WLAN-Reichweite möglicherweise mal 2-3 Meter weiter geht, mag sein. Aber leider ist WLAN ein Übertragungsmedium, das von viel zu vielen - sich gegenseitig teilweise extrem beeinflussenden und auf der anderen Seite nicht wirklich beeinflußbaren - Faktoren abhängt, daß auch nur halbwegs aussagekräftige Vergleiche nicht möglich sind. Mitunter verursacht schon das Herumdrehen eines WLAN-Routers um 30° oder ein Verschieben um 10 cm nach links oder rechts Verdoppelungen der Sendeleistung/Reichweite.
    Und ja, AVM-Boxen sind nicht unbedingt als die reichweitenstärksten bekannt. Bekannt ist dagegen sehr gut, daß sich viele Geräte von nichtdeutschen Herstellern wenig um hierzulande zulässige Strahlungswerte/Intensitäten scheren. Ob deutsche Vorschriften sinnvoll oder nicht sind und weshalb AVM nicht einen "geheimen Drehschalter" "bedauerlicherweise nicht deaktiviert hat" sei mal dahingestellt.

    Nach kurzer Lektüre dieses Threads und der Verlinkungen kann ich mit 30-jähriger EDV- und TK-Erfahrung nur sagen: Finger weg von dem "komischen" Gerät. Auch wenn ich ein dicker Freund der Schweizer bin. Anderseits aber auch nicht verstehen kann, wie man bei easybell so ein Gerät überhaupt nur angucken kann ...
    Falls AVM-Boxen "zu schlecht" sein sollten, kann ich nur - um nur 1 Schritt "weiter zu gehen" - LanCom Geräte empfehlen. Kostet dann aber mindestens das Dreifache einer 7580.
     
  7. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,212
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Laut lokalem Branchenbuch der Gemeinde Wallisellen betreibt Eltek CH "Handel mit Waren und Erzeugnissen aller Art, vor allem der Telekommunikationsbranche sowie deren Im- und Export; Erbringung sämtlicher Dienstleistungen im Bereich der Telekommunikation; Verwaltung von Vermögen und Kapitalanlagen; Erwerb, Entwicklung, ..." also weder Entwicklung noch Produktion, also Support wie bei Saturn/Mediamarkt. ;-)

    Das Datasheet bestätigt das zu 100% mit "Eltek Technologies Ltd. | Sales / Marketing ... 8301 Glattzentrum" und Support soll man wohl in Taiwan bekommen:
    Eltek Technologies Ltd. | Engineering / Production
    10F, 14 Lane 609, Sec 5, Chung Hsin Road
    San Chung Dist, New Taipei City, Taiwan
    Phone: +886 277165032
    support@eltektec.com.tw
     
  8. bishop2k

    bishop2k Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2005
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Um nochmal zum Thema zu kommen :)
    Würde mich grundsätzlich auch interessieren.
    Persönlich noch nie eingebaut und evtl. eher für User interessant
    die sich damit befassen möchten :)

    Die Kiste ist günstig und daher sollte man hier nur Basisfunktion/Support erwarten.
    Wer mehr möchte sollte meiner Meinung nach auf bewährte Geräte setzen.

    Easybell läuft bisher auf jeder mir bekannten halbwegs aktuellen Hardware ;)
    Denke eigentlich auch nicht das Easybell solche Geräte anbieten sollte.
    Evtl. ähnlich wie die Telekom mit manchem Zyxel..
    Eine Be.IP wäre aber wohl einigen zu teuer?

    Hat denn wer den Eltek in Betrieb?


    LG,

    Bish
     
  9. tobias3355

    tobias3355 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo mannebk,

    ich stelle ebenfalls seit jahren alle meine kunden auf easybell um.
    einfach weil der support super ist!
    leider war vdsl nur sehr selten verfügbar.
    seit easybell aber ihre leitungen auch von der telekom mieten, ist vdsl (und sogar vectoring)
    bei jedem verfügbar, bei dem die dt-ag vdsl anbietet.

    einfach mal schaun..

    https://www.easybell.de/komplettanschluss/komplett-speed.html

    habe gerade die ersten beiden kunden von adsl auf vdsl vecorting umstellen lassen.

    schönen sonntag noch...
     
  10. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,887
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
    Schön wäre es ...!
    Ich warte seit Jahren auf VDSL von easybell. Von der Telekom problemlos und sofort.
    Noch nicht mal Annex J kriege ich (das würde mir sogar reichen bei ansonsten 16.000 +/- 5%max.).
    Denn bei den allermeisten Leuten ist der Upload der Flaschenhals. Inzwischen. Den Download lastet doch kaum jemand aus und schon gar nicht länger, als ein paar Minuten am Stück. Ich z.B. kenne niemanden, der Netflix in UHD nutzt, dafür allein wäre min. ein 25-er VDSL notwendig.
     
  11. tobias3355

    tobias3355 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    man kann einen bestehenden easybell adsl anschluss nicht über das portal ändern.
    leider bedarf das einer individuellen prüfung seitens easybell. diese kann man nur bei
    der easybell hotline beantragen. die prüfung inkl. rückmeldung seitens der dt-ag dauerte bei
    mir ca. 1 woche. der eigentliche umstellungstermin dann noch einmal ca. 4 wochen.
    ich habe gerade die ersten 2 anschlüsse umstellen lassen. weitere lasse ich gerade prüfen.
    einfach am montag mal bei easybell anrufen.

    grüße
     
  12. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,887
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
    Das ist mir schon klar!
    Ich bin bestimmt länger bei easybell Kunde, als Du und kenne dort mehr Leute relativ gut.
    Ich mache nie etwas über das Portal, sondern alles persönlich am Telefon oder sogar per email direkt an den Chef.
     
  13. tobias3355

    tobias3355 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ok..was soll ich dazu sagen.

    dann hast du "pech". aber für viele andere kunden ist der
    anruf bei der easybell hotline bzgl. der vdsl umstellung ein versuch wert.

    fragen kostet bekanntlich nichts..
     
  14. sneaker2

    sneaker2 Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2011
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Auch für Neukunden zeigt die Online-Prüfung in den Telekomgebieten, die ich getestet habe, nie VDSL. Wohnen Deine Kunden zufällig im Ausbaugebiet von RWE/Innogy? Mit denen kooperiert EasyBell und berücksichtigt das auch bei der Online-Prüfung.
     
  15. bishop2k

    bishop2k Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2005
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Kann ich auch nicht bestätigen. Bisher sind nur 2x 50 MBit möglich gewesen.
    Diese 2 wurden nachträglich erhöht.
    Ein weiterer 16MBit wurde mangels Infrastruktur gekündigt.

    Mehrere Adressen PLZ 4+5 nochmal geprüft. An einer wurde vor 5 Tagen O2 mit Vectoring geschaltet.

    An welcher fiktiven Adresse wäre denn 100/40 möglich?
    Gibt es evtl. ein Beispiel?

    LG,

    Bish
     
  16. tobias3355

    tobias3355 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    beide adressen, wie auf vecorting umgestellt wurden, befinden sich in hamburg.

    anbei ein bild aus der übersicht der fritzbox.

    grüße

    Zwischenablage01.jpg
     
  17. sneaker2

    sneaker2 Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2011
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Interessant. Aktuell scheint die Onlineprüfung gar nicht zu funktionieren, sonst würde ich noch Adressen in Hamburg überprüfen. Denkbar ist, daß das nur regional angeboten wird. Je nach Vorleistung gibt es da ja unterschiedliche regionale Verknüpfungspunkte bei der Telekom. Für L2 an über 900 Standorten. Denkbar, daß sich EasyBell da auf eine Teilmenge beschränkt und vielleicht erst mal in der ein oder anderen Großstadt loslegt. Mal schauen, was sich da dieses Jahr noch tut.
     
  18. tobias3355

    tobias3355 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wie gesagt, bei den anschlüssen die ich umgestellt habe ist nach wie vor laut onlineprüfung KEIN vdsl verfügbar.
    erst nach einem telefonat mit der hotline kam heraus, dass es doch verfügbar ist.
    kostet allerdings auch 34,95 vdl50 bzw. 39,95 vdsl100

    immernoch ein super angebot.

    grüße
     
  19. bishop2k

    bishop2k Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2005
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Direkt mal angefragt. Danke für den Tip!

    - - - Aktualisiert - - -

    Hi Tobias,

    welchen Tarif hatten die Anschlüsse denn vor der Umstellung?


    lg
     
  20. tobias3355

    tobias3355 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    komplett allnet.

    adsl über telefonica.