.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Router ohne TAE-Dose anschließen

Dieses Thema im Forum "AVM" wurde erstellt von HMweb, 14 Sep. 2011.

  1. HMweb

    HMweb Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe bei 1&1 einen vDSL Anschluss bestellt und dafür die FritzBox 7360 SL erhalten. Ich würde diese nun gern an die Telefondose anstecken, doch dies ist in meiner Wohnung keine normale TAE-Dose sondern offensichtlich eine Netzwerkdose.

    Hier ein Bild der "Telefondose":
    telefondose.png

    Die Beschriftung über den Buchsen ist -23456-- und 123--6--.
    Die Buchsen haben 8 Pins und ein normales Patchkabel mit RJ45-Stecker passt rein.

    Vom Vormieter weiß ich, dass für dessen "normalen" ADSL-Anschluss die folgende Anschlusskombination gelegt war (Vielleicht hilft das weiter):
    Telefondose - Irgendein Adapter - Splitter - Patchkabel - Router

    Wie schließe ich den Router nun an die Telefondose an? Einfach ein Patchkabel (in welche Buchse?) oder wird ein Adapter benötigt?
     
  2. HabNeFritzbox

    HabNeFritzbox IPPF-Urgestein
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 Dez. 2017
    Beiträge:
    14,218
    Zustimmungen:
    118
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    fd00:HAM:BURG::/64
    Da 1&1 kein ISDN hat, kannste NTBA und Splitter sparen. Probier einfach mal aus nen Patchkabel rein. Endweder der Sync oder ebend nicht. 1&1 legt eh nur nen F-Stecker auf RJ45 Kabel bei, nicht wie bei einer freien Fritzbox ein Y-Kabel bei liegt.
     
  3. Pikachu

    Pikachu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Nov. 2006
    Beiträge:
    2,349
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Land des Frankenweins
    Hallo,

    Die Linke Dose wird wohl für das Telefon, Analog, ISDN, DSL benutzt,
    und die Rechte Dose ist für eine Netzwerkverbindung und wo die hingeht
    musst du mal nachfragen.

    Auf der Linken Dose könnte auf Pin 4(a) und 5(b) das DSL oder Analog Signal sein,
    bei ISDN ist es auf Pin 3(2a) 4(1a) 5(1b) 6(2b).

    Ein Normales Patch Kabel 1zu1 oder eine ISDN Kabel 1zu1 sollte zum Verbinden gehen.

    Gruß Erwin
     
  4. HMweb

    HMweb Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 HMweb, 14 Sep. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 14 Sep. 2011
    Vielen Dank für die Antworten.

    Hatte mich auch erst gewundert, aber da es eine "SL"-Box ist, wäre der Splitter ohnehin überflüssig. Wie du beschrieben hast, liegt der Fritzbox dieses TAE-RJ45-Kabel bei.
    Ich woollte halt möglichst sicher wissen, ob ein Patchkabel zum Anschließen genügt. Die Inbetriebnahme erfolgt nämlich per Fernschaltung (nicht durch Technikerbesuch). Falls dann kein Internet funktioniert muss ich ja wissen, ob es am Anbieter oder meiner Verkabelung liegt - würde viel Ärger ersparen.
     
  5. Sandra-T

    Sandra-T IPPF-Promi

    Registriert seit:
    7 Nov. 2007
    Beiträge:
    3,266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalterin, Informatiktechnikerin und Mutte
    Ort:
    Münster, NRW
    Ja, Netzwerkkabel reicht bei einem 1&1 Komplettanschluss, da komplett IP basiert. Fach- und Normgerecht ist eine so eine Installation allerdings nicht...

    Gruß
    Sandra
     
  6. HMweb

    HMweb Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank für die Hilfe!
    Dose und Router sind etwa 10m voneinander entfernt. Tut es da ein billiges Cat5 Kabel oder braucht es etwas mit mehr Schirmung?
     
  7. HabNeFritzbox

    HabNeFritzbox IPPF-Urgestein
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 Dez. 2017
    Beiträge:
    14,218
    Zustimmungen:
    118
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    fd00:HAM:BURG::/64
    Reicht :)
     
  8. Sandra-T

    Sandra-T IPPF-Promi

    Registriert seit:
    7 Nov. 2007
    Beiträge:
    3,266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalterin, Informatiktechnikerin und Mutte
    Ort:
    Münster, NRW
    Die von AVM beigelegten Kabel sind auch nicht die hochwertigsten. ;) Man kann ein Cat5, besser ein Cat5e nehmen. Wenn man es absolut hochwertig machen will, nimmt man Cat7 Patchkabel mit Cat6e zertifizierten Hirose Steckern. :mrgreen:

    Gruß
    Sandra
     
  9. HMweb

    HMweb Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wow...was für eine prompte Bedienung hier und das um die Uhrzeit [​IMG]