Router, PoE Managed Switch, Access Points gesucht für Magenta TV mit mehreren Receivern, VLANs und (optional) DECT

Oetzi Oetztaler

Neuer User
Mitglied seit
15 Aug 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich bin gerade an der Geräteauswahl für mein Heimnetzwerk, und komme irgendwie nicht weiter.
Am liebsten hätte ich ja einfach alle Geräte von Unifi genommen (USG + Cloud Key + NanoHD APs + US-24-250W), nur leider liest man sehr viel dazu, dass es keine Unterstützung der Multicast-Protokolle für Entertain IP TV gibt (igmp snooping / igmpv3) und man einiges manuell umkonfigurieren muss, wenn man nur einen Entertain Reveicer hat. Bei mehreren Entertain Receivern gibt es wohl größere Probleme. Daher wohl notgedrungen eine Mischlösung aus verschiedenen Herstellern.

Ich wäre für eure Ratschläge sehr dankbar, welche Geräte hier gut passen würden!

Angedachte Geräte:
- Fritzbox 7530 als Router und für DECT Telefone (WLAN wird hier deaktiviert)
- Netgear JGS524PE 24-Port Managed Switch (mit 12x PoE 100W), kann offenbar igmpv3
- 2 x Ubiquiti Unifi NanoHD Access Points

Internetanschluss: FTTH Telekom, der Router wird an das ONT per Ethernet angeschlossen. Im Router selbst ist also kein Glasfaser-/Kabel-/VDSL-Modem erforderlich.

Anforderungen:
- 24 Port Switch mit PoE
- VLANs für Smart Home Geräte (z.B. Video-Türsprechanlage)
- Mutlicast-Support (IGMP snooping, IGMPv3) für Telekom Magenta TV
- optional DECT Telefone mit der FritzBox (kein Muss)

Welche Netzwerkgeräte würdet ihr für den Zweck empfehlen? Preis sollte zwar passen, Funktionalität und Effizienz im Stromverbrauch sind mir aber wichtiger. Eingebaut werden sollen die Geräte (bis auf die WLAN APs) in einen 19Zoll Netzwerkschrank, der ausreichend groß ist (da hab ich schon einen mit 12 HE von Rittal bestellt).

Danke schon mal für eure Unterstützung!
 

jannigo

Neuer User
Mitglied seit
13 Mai 2020
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Hallo,
meines Wissens nach funktioniert Multicast / MagentaTV mit dem USG & den APs, vorausgesetzt, du verwendest nicht die Fritz!Box als Modem, da man den doppelten NAT etc. nicht deaktivieren kann (--> Direkt USG an das Glasfaser-Modem / ONT) und einen PoE-Switch.
Auf dem angehangenen Screenshot sieht man auch nochmal, dass man in den Wireless Network-Einstellungen im Controller etwas zum Thema Multicast setzen kann und auf dem Ubiquiti UniFi Forum findet man dazu einige Beiträge. Hier auch nochmal ein Link zu einer Seite, die sich mit dem Thema MagentaTV befasst: KLICK HIER

Nun zur Telefonie:
Du kannst die Fritzbox so konfigurieren, dass sie im Netz ausschließlich als Telefongerät / Mediaserver hängt (-> Konfiguration als IP-Client). Dabei erhält die Box ihre eigene IP vom USG und kann entsprechend irgendwo im Haus angeschlossen werden, wo DECT / Telefon nötig ist.

Ich selber habe bei bekannten die selbe Konfiguration, wie du sie zunächst plantest, nur ohne PoE-Switch (da die nur 2 APs haben), eingerichtet:
- DrayTek-Router
- USG
- Controller (Aber nicht immer an, nur als Konfigurationsoberfläche auf dem MacBook)
- 2x AP AC Lite
- irgend ein einfacher, bestehender Switch

Diese Konfiguration funktioniert problemlos (allerdings ist kein MagentaTV in Verwendung)

Bildschirmfoto 2020-09-02 um 08.45.44.png
[Edit Novize: Riesenbild gemäß der Forumsregeln auf Vorschau verkleinert]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: Oetzi Oetztaler

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,178
Punkte für Reaktionen
150
Punkte
63
@jannigo Bitte beachte auch Du die Forumsregeln, die Du ja abgenickt hast.
Weder Mehrfachposts (Schiebeposts) noch Riesenbilder werden hier gerne gesehen. Wir haben nun mehrfach hinter Dir her gewischt, ab jetzt mache es bitte selbst so, wie es die Regeln vorgeben, wie alle anderen auch. Danke
 

Oetzi Oetztaler

Neuer User
Mitglied seit
15 Aug 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@jannigo: Danke für deine Hinweise!
Ich habe in der Zwischenzeit tatsächlich die von mir beschriebenen Geräte (Fritbox, Netgear Managed Switch und 2x Unifi AP NanoHD) gekauft, und zumindest vorläufig werde ich es auch so betreiben. Sobald ich mehr als zwei VLANs brauchen werde (die gehen auch mit der Fritzbox über Gäste-LAN und normales LAN am Managed Switch), muss ich mir noch ein USG o.ä. dazwischen klemmen. Otto58 aus dem Ubiquiti Forum hat hier großartige Hilfe geleistet :)

Reine Unifi-Lösung wäre zwar cool gewesen, hab ich mich aber nicht getraut. Ein zweiter MediaReceiver für MagentaTV bereitet wohl offenbar Schwierigkeiten, und die Foren sind voll von Nutzern, die es auch mit der Anleitung aus deinem Link aus irgendwelchen Gründen nicht geschafft haben, dass die Multicast-Daten das ganze Netzwerk fluten.
 

jannigo

Neuer User
Mitglied seit
13 Mai 2020
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Ok, schön, dass es bei dir soweit funktioniert. Hast du die APs im Controller oder eigenständig eingerichtet?
 

Oetzi Oetztaler

Neuer User
Mitglied seit
15 Aug 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Naja, ob alles funktioniert wie gedacht, werde ich die kommenden Wochen noch herausfinden. VLANs und MagentaTV Receiver sind noch nicht vorhanden.
Controller läuft am PC und (noch) nicht 24/7 per CloudKey. Das Fast Roaming zwischen den zwei APs funktioniert am Huawei Handy noch nicht richtig, da muss ich vermutlich noch ein wenig herumkonfigurieren.

Alle Häkchen, die irgendwie nach Multicast oder Broadcast klingen, hab ich im Controller mal vorsorglich entsprechend gesetzt. Mal schauen, ob das so dann klappt. Hast du vorab schon irgendwelche Tipps, worauf ich achten sollte?
 

jannigo

Neuer User
Mitglied seit
13 Mai 2020
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Jo, und zwar, sofern noch nicht so eingestellt:
- lege 5GHz und 2,4GHz auf zwei unterschiedliche SSID-Namen (Gibt dafür denke ich sogar direkt eine Einstellung), denn gerade bei iPhones gibt es da manchmal Bugs, dass er nicht automatisch das bessere Netz wählt. So kannst du dann selber bestimmen.
- Beim Gäste-WLan musst du schauen, dass keine Firewall-Regeln eingeschaltet sind, weil sonst die Clients darin nicht vollständig mit dem Netz agieren können und:
- Du kannst nicht so einfach vom Main-Netz aufs Gäste-Netz zugreifen bzw. umgekehrt (oder Geräte von der Trennung ausnehmen), wie es normalerweise bei einem VLan von dem USG ist.

Wenn mir noch etwas einfällt, schreibe ich es einfach dazu :D

PS: Ubiquiti UniFi ist meiner Meinung nach derzeit Vorreiter und mein Favorit in Sachen Netzwerktechnik :D
 
  • Like
Reaktionen: Oetzi Oetztaler

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,070
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Ich weiß nicht wieso Leute meinen getrennte SSID vergeben zu müssen. gerade iPhone und so nutzen bevorzugt das 5GHz WLAN. Am Rand des WLAN wird 2,4 verwendet wo 5 nicht mehr hin kommt.

Also eine SSID verwenden, und bei Problemen nach Lösungen schauen und eher als letzter Schritt getrennte SSID.

Auf dem gezeigten Screen steht ja sogar ne Option dass schnelle geräte nur 5 GHz bekommen sollen, heißt der AP kann es auch entsprechend steuern ohne dass man andere SSID nutzt.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,943
Beiträge
2,068,121
Mitglieder
357,009
Neuestes Mitglied
asthom