.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Routing pro Nebenstelle in FBF

Dieses Thema im Forum "Least Cost Routing für FBF (LCR)" wurde erstellt von TheMagicman, 27 Sep. 2006.

  1. TheMagicman

    TheMagicman Neuer User

    Registriert seit:
    12 Sep. 2006
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da die FBF keine Routing pro Nebenstelle integriert hat, ist es auch mit dem LCR ja problematisch den Haken bei "Flatrate Tarif ist ein VoIP Tarif und es sollen die Nebenstelleneinstellungen..." zu setzen und trotzdem ein Fallback auf CbC zu haben mit der Möglichkeit zugleich mit den einzelnen MSN raustelefonieren. Man kann den LCR zwar einstellen dass er auch bei einer VoIP-Flat (Danke an DM41 für die Aufklärung) Fallback auf CbC macht, dies jedoch nur mit der Einschränkung möglich ist, dass dann eben für alle Gespräche auch über VoIP nur eine MSN übermittelt wird.
    Da wollte ich nun mal alle bitten die sich ein Routing pro Nebenstelle wünschen einfach mal AVM eine Nachricht als Verbesserungsvorschlag zu schicken. Vielleicht werden sie ja wenn genügend Anfragen eingehen dies mit einer FW-Update integrieren.
     
  2. Kabelallergie

    Kabelallergie Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Meinst Du es so:

    Im Augenblick lassen sich mit einem Telefon, daß auf mehrere MSNs (Festnetz und Internet) eingerichtet ist nicht beliebige Verbindungen ins Internet oder Festnetz aufbauen, weil das Telefon mit seiner MSN schon angibt, wie die Verbindung aufgebaut werden soll?

    Und das hat dann auch die Entsprechung in der Wahlhilfe der Weboberfläche?

    Kann ich eventuell deswegen mit meiner Computerwahlhilfe (Dial!Fritz von hosy) nicht Verbindungen mit beliebigen MSNs machen, sondern nur mit einer?

    Ist das eventuell mit den analogen Anschlüssen der FBF5050 anders, da man diesen mehrere Rufnummern zuweisen kann? (Und sie die gleiche interne Rufnummer haben.)

    Falls ja, unterstütze ich dein anliegen und würde mich über Deine Einschätzung meiner Einschätzung deines Verbesserungsvordchlages freuen, ich frage mich, ob ich dich richtig verstanden habe.

    --------
    Da ich hier selten schreibe noch eine Nachricht ans Forum:
    „Keep up the good work, Jungs!”
     
  3. TheMagicman

    TheMagicman Neuer User

    Registriert seit:
    12 Sep. 2006
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also. Mit einem Analogen Anschluss hast du ja eine Festnetzverbindung. Nun müsste ich für Inland extra Wahlregeln einstellen und sagen diese sollen über VoIP Flat gehen wenn verfügbar. Wenn nicht soll eine Ersatzverbindung über Festnetz mit dem günstigsten Anbieter erfolgen. Im LCR gibt es die Stelle wo man angeben kann dass die Flat eine VoIP Flat ist und die Regeln der Nebenstelle FritzBox gelten sollen. Also FON1 = Nummer 1, FON2 = Nummer 2 usw.
    Ausserdem hat man ja in den Nebenstellen eingestellt, dass eine Festnetzersatzverbindung aufgebaut werden soll. Dies geht aber leider nicht über Call by Call sondern nur über den normalen Anschluss den man besitzt, wenn man im LCR den Haken bei Flattarif=VoIP setzt. Würde die FBF nun Routing pro Nebenstelle unterstützen, so könnte man für FON1 eine Regel für FON2 eine Regel usw. erstellen. Dann könnte man dies auch im LCR umsetzen und müsste nicht umständlich Inlandsgespräche seperat einstellen für VoIP. Und wenn man dies macht kann man eben nur mit einer MSN hinaustelefonieren. Aber wenn ich VoIP nutze will ich auch dass die jeweilige MSN die in der FBF eingestellt ist übertragen wird. DIes geht aber nur wenn die FBF Routing pro Nebenstelle unterstützt. Das heißt wenn AVM dies mit einem FW-Update einfügt ists gut. Schaden tut es ja eh niemandem. Hoffe das deckt sich nun mit deinen Überlegungen.