.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

RTX: Erstes DECT-Dual Phone für Skype, das keinen Computer braucht

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 23 Nov. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jetzt verfügbar: Das erste DECT-Dual Phone für Skype, das keinen Computer braucht
    RTX liefert als erster Anbieter ein kabelloses Telefon für Skype und Festnetztelefonie, das keinen Computer benötigt

    Noerresundby, Dänemark, 23. November 2006 – RTX bringt die Internet-Telefonie erneut einen wesentlichen Schritt nach vorn. Das heute vorgestellte DUALphone 3088 (www.dualphone.net) ist das erste verfügbare, kabellose Telefon für Skype, das ohne Computer auskommt und zudem für herkömmliche Festnetztelefonie genutzt werden kann. Mit dem innovativen DUALphone können Verbraucher ihre Telefonkosten senken und gewinnen zudem mehr Flexibilität bei der Nutzung von Skype.

    Bedienungsfreundliche, kabellose Telefone tragen entscheidend zum Wachstum der weltweiten Skype-Nutzergemeinde bei, zu der mittlerweile 136 Millionen Menschen gehören. Beim DUALphone 3088 handelt es sich um ein praktisches, kabelloses Telefon, das für Skype-Anrufe keinen Computer mehr benötigt. Es wird direkt per Netzwerkstecker mit dem Internet verbunden. Für alle Anrufe via Skype sollte dafür eine Internet-Breitbandverbindung genutzt werden.

    Das Telefon überlässt dem Nutzer die Entscheidung, ob über das Internet ein kostenloses Gespräch mit anderen Skype-Anwendern geführt oder der normale Festnetzanschluss genutzt werden soll. Das neue DUALphone 3088 kommt nicht nur ohne Computer aus, sondern bietet außerdem eine übersichtliche Skype-Benutzerschnittstelle und besitzt nahezu alle von Skype bekannten Sprachfunktionen.

    Für die drahtlose Übertragung der Gespräche sorgt DECT, eine für hohe Zuverlässigkeit, geringe Kosten und Unempfindlichkeit gegenüber Störungen bekannte Funktechnologie. Die Basisstation des Telefons stellt die Verbindung zu Breitband-Router und Telefonleitung problemlos her. Das DUALphone 3088 verfügt über ein Farbdisplay und bietet über zehn Stunden Sprechzeit sowie bis zu 140 Stunden Bereitschaft.

    „Das frühere USB Cordless DUALphone war unser erstes Skype Certified™ USB Mobiltelefon“, erklärt Manrique Brenes, Director of Hardware Business Development bei Skype. „Wir haben dieses Modell drei Jahre lang mit großem Erfolg angeboten. Umso mehr freuen wir uns darum, gemeinsam mit RTX die Internet-Telefonie mit integrierten drahtlosen Telefonen für Skype wieder einen Schritt voran zu bringen.“

    „Wir sehen die besten Absatzmöglichkeiten im preisbewussten Massenmarkt, wo die Bedienungsfreundlichkeit an erster Stelle steht“, ergänzt Tage Rasmussen, CEO von RTX Telecom. „Aus diesem Grunde haben wir eine Plattform für preiswerte, drahtlose Telefone entwickelt, die sowohl Anrufe über Internet/Skype als auch über den normalen Telefonanschluss ermöglichen. Ein zusätzlicher Vorteil ist die Möglichkeit, ein Mobilteil ohne PC nutzen zu können. Wir werden außerdem für Markenhersteller weltweit die neue Plattform samt Produkt als Designservice oder OEM/ODM-Produkt anbieten.“

    Das DUALphone 3088 umfasst auch eine normale Festnetzverbindung, denn Skype selbst sollte nicht als alleiniger Ersatz für die normalen Telefondienste betrachtet werden. Skype unterstützt beispielsweise keine Notrufnummern.

    Preis und Verfügbarkeit

    Das DUALphone 3088 ist ab sofort bei den RTX Vertriebspartnern in ganz Europa und auf der Website www.dualphone.net erhältlich. Im Einzelhandel und über den Skype Online Store kann das neue DUALphone ab Dezember 2006 gekauft werden. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 159,00 EUR inkl. MwSt. Weitere Informationen unter: www.dualphone.net

    Quelle: Pressemitteilung

    Über RTX Products A/S
    RTX Products A/S ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft von RTX Telecom A/S. Diese international ausgerichtete Gruppe entwickelt und vermarktet fortschrittliche High-Tech-Lösungen und Produkte wie das DUALphone, Wireless Local Loop (WLL), Bluetooth™ Headsets sowie Produkte im Gesundheitswesen. Unternehmerisches Ziel von RTX ist es, bei ihren Kunden zum bevorzugten Lieferanten hochwertiger Lösungen im Bereich Mobiltechnologie zu werden, insbesondere für DECT, VoIP und Bluetooth™. Weitere Informationen unter: www.rtx.dk
     
  2. supergrobi69

    supergrobi69 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 supergrobi69, 15 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 15 Dez. 2006
    In Verbindung mit einem VOIP-fähigen ATA oder Router könnte man dann skype und VOIP mit diesem Telefon gleichzeitig nutzen, oder?

    Der Festnetz-Anschluss könnte ja auch in eine FritzBox gestöpselt werden.

    Also VOIP und skype ohne eingeschaltetem PC an einem Gerät möglich - super.

    Ein Wermutstropfen: anscheinend kein Anrufbeantworter integriert. Meine Vermutung: Skype hatte bei der Konstruktion ein Wörtchen mit zu reden und will sich sein Geschäft mit dem Verkauf der voicemail-Option nicht kaputt machen lassen...
     
  3. fborm

    fborm Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juni 2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hat dieses Phone denn schon jemand und kann Aussagen über Sprachqualität machen?
     
  4. Furrore

    Furrore Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @fborm

    In der aktuellen c’t 4/07 ist ein Test zu finden. Die Klangqualität wird wie folgt beschrieben: Mit der aktuellen Firmware 0104 ist der Klang in den Mitten verzerrt und übersteuert sowie in den Höhen abgeschnitten. Im Lieferzustand mit der Firmware 080 blieb es sogar hinter anderen DECT Kandidaten etwas zurück.

    Bei einem Preis von doch 170 ¤ hält dieses Ergebnis mich persönlich ab es selbst zu testen. Ich warte mal das Philips VoIP841 ab. Oder hat jemand, der das Gerät besitzt, einen anderen Eindruck als ihn c’t vermittelt?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.