.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

rufnummer intern erreichbar?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von jms, 4 Nov. 2008.

  1. jms

    jms Guest

    Kann ich irgendwie erkennen oder testen, ob ich per voip eine rufnummer intern, also ohne pstn-gateway, erreichen kann?
     
  2. doxon

    doxon Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2006
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Aurich
    Hä?

    Erzähl uns doch ein bisschen mehr von deiner VoIP-Umgebung, Provider, Hardware,...

    Vielleicht können wir dir dann helfen.
     
  3. jms

    jms Guest

    wenn ich über das internet eine andere rufnummer wähle, geht das gespräch entweder über ein gateway ins pstn oder es bleibt im internet, in diesem fall i.d.r. kostenlos.

    wie kann ich erkennen, ob ein gespräch im internet bleibt?
     
  4. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wie doxon schon richtig anmerkte, würden zumindest die elementarsten Infos zu VoIP-Umgebung, Provider, Hardware,... nicht nur helfen, Deine Frage zu beantworten, vermutlich sind diese Infos sogar die Grundvoraussetzung für ein Antwort...

    Diese Infos sind am besten in Deiner Signatur aufgehoben.
     
  5. jms

    jms Guest

    Es ist mir ein rätsel, was diese infos mit der frage zu tun haben haben, aber na gut: dsl-provider ist freenet, voip-registrierungsserver ist von gmx, dsl-router ist eine fb7170. langt das?
     
  6. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Glaskugel: Du wählst eine Festnetznummer und Du möchtest nun wissen, ob der Empfänger seine Rufnummer auch bei GMX bzw. 1&1 registriert hat, denn dann würde Dein Anruf nicht über ein Gateway kostenpflichtig in das Festnetz geroutet werden, sondern kostenlos im VoIP-Netz von GMX / 1&1 bleiben. Ist das soweit korrekt?

    [OT] Ein höflicher und netter Umgangston und die Beachtung der Groß- und Kleinschreibung erhöht erfahrungsgemäß die Chance erheblich, eine Antwort auf Fragen und Problemstellungen im Forum zu erhalten. Glaub mir, das sehe nicht nur ich so. Klick.[/OT]
     
  7. jms

    jms Guest

    Ja, wobei ich meine frage nicht auf GMX beschränken möchte. Es geht um's prinzip.
     
  8. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vorab kannst Du nur dann sicher sein, dass Dein Gespräch nicht berechnet wird, wenn Du die SIP-URI des Empfängers direkt wählst (vorausgesetzt, die entsprechende SIP-URI ist auch von extern erreichbar und nicht wie bei GMX / 1&1 dort aktiv geblockt) oder Du über einen VoIP-Provider anwählst, der das Prepaid-Verfahren nutzt und Du kein Guthaben dort eingezahlt hast oder Du nutzt einen VoIP-Provider mit automatischer Preisansage vor dem Gespräch. Viele VoIP-Provider haben auch spezielle (interne) Rufnummern, die aus dem PSTN gar nicht erreichbar sind und somit auch nicht über ein Festnetz-Gateway erreichbar sind. Alternativ kann man auf einen VoIP-Provider auch ganz verzichten (dann kann auch kein VoIP-Provider irgendetwas abrechnen) und die Verbindung direkt zwischen den beiden VoIP-Routern (ggf. mit Hilfe eines dynDNS-Services) herstellen. Wie Du siehst, gibt es keine Antwort, die für alle VoIP-Provider zutrifft.

    Einen anderen Weg gibt es m.W. nicht, vorab kostenpflichtige Gespräche zu verhindern, da z.B. GMX automatisch versucht über das Festnetz-Gateway das Gespräch zu routen, sobald die Zielrufnummer nicht (oder derzeit nicht) im Netz des Providers als VoIP-Rufnummer gemeldet ist (z.B. weil der Empfänger nicht GMX / 1&1-Kunde ist oder sein VoIP-Router gerade nicht online ist).

    Nachträglich erfährst Du am sichersten, ob Dir das Gespräch berechnet worden ist oder nicht, indem Du Deinen Kontostand abfragst.
     
  9. jms

    jms Guest

    #9 jms, 4 Nov. 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22 Jan. 2009
    Ich dachte, vielleicht kann man es an den SIP-paketen erkennen, wenn ein gespräch auf's pstn-gate läuft.

    Oder man könnte es vielleicht mit einem prefix 031<rufnummer> testen, oder mit einer providervorwahl 010xx sicher sein, dass es intern bleibt.

    Oder man könnte den eigenen registrierungsserver abfragen, ob er die zielrufnummer kennt!?
     
  10. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, der Anruf einer Testrufnummer (z.B. 031) sagt doch nichts darüber aus, ob GMX Dein nächstes Gespräch nun über ein Gateway ins Festnetz leitet oder nicht und 010xx hat mit VoIP nichts zu tun.

    P.S.: Deine konsequente Kleinschreibung aller Substantive erleichtert nicht gerade das Lesen Deiner Postings, daher verliert man auch schneller die Lust, sich mit Deinen Fragen zu beschäftigen.