.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Rufnummernübermittlung vom Inet (Sipgate) ins Festnetz

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von rubinho, 19 Aug. 2004.

  1. rubinho

    rubinho Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2004
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Netz Admin
    Ort:
    Saarland
    Hallo

    Ich hab ne Frage
    Wie bekomme ich es hin, das Anrufe von Sipgate über Asterisk mit der Rufnummer des Anrufenden an meine ISDN Telefonanlage bzw. ISDN Telefon am internen ISDN Bus weitergeleitet wird.

    momnentan muss ich eine Bekannte MSN eintragen, weil asterisk keine unbekannten MSNs übermittelt.
    So hab ich es zumindest Interpretiert.

    Gibt es ein bestimmter Befehl damit Clip übertragen wird.

    Momentan sieht die Config so aus
    exten => <sipgatenummer>,1,Dial(capi/20:43)
    ;20 Pseudo MSN am internen S0
    ;43 ISDN Telefon am internen S0

    Gruß
    Rubinho
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    exten => <sipgatenummer>,1,SetCallerID(${CALLERIDNUM})
    exten => <sipgatenummer>,2,Dial(capi/20:43)
     
  3. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Wäre schön wenn es so ginge. Es wird aber auch nur die interne MSN übertragen.

    jo
     
  4. rubinho

    rubinho Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2004
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Netz Admin
    Ort:
    Saarland
    Genau das habe ich auch bemerkt.

    Eigentlich hat sich nichts geändert !

    Gruß
    Rubinho
     
  5. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wird auch nie funzen, da die ISDN-Geräte ihre MSNs nicht ändern können, und diese dann automatisch auch angezeigt werden. Braucht ihr auch nichts daran zu testen oder so. So ist eben die Technik.
    Und weil sich das ganze auf Isdn bezieht, wandert das Thema auch gleich in den dazu passenden Bereich.
     
  6. rubinho

    rubinho Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2004
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Netz Admin
    Ort:
    Saarland
    @Hupe

    Nachdem Du das Posting geschrieben hast wollte ich es genau wissen und hatte den Support von Auerswald angeschrieben.

    Hier die Nachricht :

    Frage an Auerswald

    Ich bin im Besitz einer Compact 4410 USB und habe einen Voice over IP
    Server (Asterisk) an den internen S0 Bus angeschlossen.
    Das ganze funktioniert soweit gut, ich kann von der 4410 aus sämtliche
    Voipclients anrufen und umgekehrt. Nur wenn ich einen Anruf aus dem
    Internet bekomme habe ich keine Rufnummernanzeige bzw. ich bekomme nur
    die Pseudomsn an den Anlagen-Teilnehmern angezeigt, die eintragen
    werden muss damit die 4410 Anrufe entgegen nimmt.
    Besteht die Möglichkeit durch ändern der Firmware oder ähnliches, die
    ankommende Rufnummer (dynamische MSN) der Anlage beizubringen so das
    nicht konfigurierte MSNs weiter vermittelt werden.

    Die Antwort

    Sehr geehrter Herr S.,

    Leider besteht diese Möglichkeit zur Zeit nicht, nicht registrierte MSN am S0-Bus werden von der Anlage verworfen. Die PseudoMSN sind klar , weil es ein interner S0-Bus ist. An diesen internen S0-Bus sind ja eigentlich auch nur interne Teilnehmer angeschlossen.

    Mich würde hier noch Ihrer Konfiguration von Asterisk und die eingesetzte Hardware (ISDN Karte) interessieren, vieleicht gibt es in der Konfiguration eine Möglichkeit eine Information in den D-Kanal des S0-Busses einzubringen.

    Also laut der Aussage des Auerswald Mitarbeiter ist Deine Aussage nur bedingt richtig.

    Sag niemals nie :wink:

    Wenn ich noch auf das Interesse des Mitarbeiter hinweisen darf, der stark an Asterisk interessiert zusein scheint.
    Ich kenn mich in der Asterisk Capi Dkanal programmierung nicht aus aber vielleicht einer von Euch.

    Gruß
    Rubinho
     
  7. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe das über einen externen S0-Bus gelöst. Braucht dann zwar zwei ISDN-Karten (davon einen mit HFC-Chip) aber, dann wird auch die richtige CALLERIDNUM angezeigt.
     
  8. rubinho

    rubinho Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2004
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Netz Admin
    Ort:
    Saarland
    @allesOK

    Diese Möglichkeit bestände nartürlich auch.

    Aber ich liebäugele immernoch mit einem kleinem Epia System und die haben überwiegend nur einen PCI Slot.

    Dazu kommt, das ich dann komplett abhängig bin von meinem Asterisk Server. Ohne Ihn läuft nämlich dann nix mehr.

    Gruß
    Rubinho
     
  9. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jein, nur wenn du den * zwischen NTBA und TK hängst, obwohl du da immer noch die Möglichkeit hast, die TK direkt an den NTBA zu hängen und alles ist wie vorher.

    Am besten geht das natürlich mit zwei externen S0 - wie bei mir: Der erste externe S0 hängt am NTBA der zweite am * und dieser wiederum am NTBA. Eingehende Gespräche gehen direkt auf die TK (erster S0). Abgehende Gespräche über den * und der macht ein mehr oder weniger schlaues Call-Routing (CallbyCall, Notruf, Sperrnummern ...). Im Notfall übergehe ich den * und stecke den zweiten S0 um. Achso: * ist auch zuständig eingehene Calls an die Sipclients zu melden.
     
  10. rubinho

    rubinho Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2004
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Netz Admin
    Ort:
    Saarland
    Das mit dem 2. Externen S0 ist mir gerade auch eingefallen meine Auerswald muss aber dann um ein Modul erweitert werden das sogenannte Compact 2S0
    und dieses kostet 124 Euronen + eine HFC Karte.

    Die Überlegung ist da !
    Es wäre der Weg des geringsten Wiederstands und wie immer der teuerste. :?

    Da ich mich mit der Programmiererei leider nicht so auskenne muss ich warscheinlich in den sauren Apfel beißen und mir das Modul zulegen. :x

    Gruß
    Rubinho
     
  11. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dafür aber eine sehr elegante Lösung. Und die Konfigdateien werde ich demnächst hier posten. Will vorher noch rauskriegen, wie das mit der Rufnummernunterdrückung funktioniert.
     
  12. rubinho

    rubinho Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2004
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Netz Admin
    Ort:
    Saarland
    Da geb ich Dir recht

    Eine Frage noch zu Deiner Config (Ich hoffe Du machst sie bald Public :lol: )
    Wie bekommst Du es hin das die Rufnummer aus dem Netz an die ISDN-Karte weiter übermittelt wird.

    Ich weis in meinem Fall geht es wegen der Anlage nicht aber wenn ich in der Capi.conf unter MSN=* eintrage verweigert mir Asterisk trotzdem die übermittlung der Fremden MSN.

    Hat das was damit zu tun das meine Karte im PtMP-Modus betrieben wird.
    Geht das nur mit HFC-Karten oder hab ich was falsch gemacht.

    PS.
    Ich weis nicht ob Du es gelesen hast ich hab nen Thread aufgemacht wegen der CallerID von MSNs . Wenn Du was weisst, kannst Du es mich ja wissen lassen.

    Gruß
    Rubinho
     
  13. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Selbst wenn die TK-Anlage das könnte. chan_capi kann das nicht. Du mußt die MSNs, die der Asterisk besitzt, fest in der capi.conf festlegen. Sonst klappt es sowieso nicht.
    Es würde schon reichen, wenn man die Clip-Informationen manipulieren könnte. Wenn das über den D-Kanal geschehen kann, um so besser.
    Das müsste dann aber wohl in chan_capi intigriert werden (und die TK-Anlage müsste das dann mitmachen). Also ist Junghanns dafür zuständig. Du solltest vielleicht da mal nachfragen!

    Gruß
    Hupe