.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Rufnummernübermittlung

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von deusr, 14 Sep. 2006.

  1. deusr

    deusr Neuer User

    Registriert seit:
    7 Mai 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem. Ein Anruf kommt über ISDN rein. Der Anrufer hört eine Ansage, dass er etwas warten muss. Und dann habe ich derzeit folgendes:

    Code:
    exten => s,6,SetCallerId,${CALLERIDNUM}
    exten => s,7,Dial(SIP/3000&CAPI/contr1/*********&IAX2/2001,60,trm)
    Die Anrufer ID wird gesetzt und es klingelt an drei Telefonen. SIP IAX2 und eine Anrufweiterleitung auf mein Handy. Ist auch soweit alles ok und funktioniert wunderbar. Nur das Problem bei der Weiterleitung aufs Handy ist, dass ich auf dem Handy meine ISDN Nummer als Anrufer sehe. Ich würde aber natürlich gerne wissen, wer mich anruft, bevor ich ans Telefon gehe.

    Deshalb die Frage: Gibt es irgendwie eine Möglichkeit, dass aufs Handy die Rufnummer des Anrufers übertragen wird?

    Wenn nicht, kann man irgendwie die Rufnummer vorher vorlesen lassen und fragen, ob man den Anruf annehmen will?
     
  2. n8isch

    n8isch Mitglied

    Registriert seit:
    22 März 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Trier
    nein, das geht nicht, jedenfalls nicht offiziell und wenn doch dann alles andere als legal.

    du könntest dir mit saydigits() (ich glaube so heisst das) die nummer ansagen lassen und dann per tastendruck den anruf entweder annehmen oder ablehnen.
     
  3. deusr

    deusr Neuer User

    Registriert seit:
    7 Mai 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Und wie macht das denn mein 0800er Nr. Anbieter? Er nimmt ja auch den Anruf entgegen und leitet den dann an mein Handy, mein Hausanschluss, etc. weiter. Dabei wird die Rufnummer des Anrufers übertragen.

    Und wie mache ich das ganze hier? Ich leite ja mit einer Zeile an drei Telefone weiter, während die Wartemusik abgespielt wird.
     
  4. alfhh

    alfhh Mitglied

    Registriert seit:
    5 Jan. 2006
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dein 0800 Anbieter ist vermutlich Netzbetreiber, und hat keine Probleme mit dem Weiterleiten auf Netzebene. Das kannst du auch erreichen, wenn du die Rufumleitung deines Netzbetreibers verwendest. Wenn das Gespräch auch auf deinem Asterisk ankommen soll, und über ISDN auf dein Handy gehen soll, brauchst du "CLIP no Screening" als Leistungsmerkmal. Das gibt es in der Regel nur am ISDN-Anlagenanschluss, und sendet zusätzlich zu deiner Nummer noch die von dir gewünschte (Anrufer) Nummer. Am ISDN Mehrgeräteanschluss bleibt dir sonst noch das Leistungsmerkmal Parallelruf. Gibt es bei einigen Netzbetreibern und ist eine gleichzeitig ausgeführte Rufumleitung. Wenn du die auf das Handy legst, bekommst du auch die Anrufernummer durchgereicht. Vorteil dieser Lösung ist, das der ISDN Anschluss frei bleibt, und nicht während der umgeleiteten Verbindung mit beiden B-Kanälen blockiert ist.

    Bis denn
    Alf aus HH
     
  5. clan

    clan Mitglied

    Registriert seit:
    21 Apr. 2005
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Natürlich ist das möglich und legal. Bei der Telekom braucht man dazu einen Anlagenanschluß und das Leistungsmerkmal 'CLIP-no-screening'. Kostet am Basisanschluß um die 5 Euro extra pro Monat.
     
  6. wpfundstein

    wpfundstein Mitglied

    Registriert seit:
    24 Nov. 2005
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo zusammen,

    Ergänzend; das geht nicht nur beim Anlagenanschluss sondern auch beim Mehrgeräteanschluss. Habe das bei mehreren Kunden erfolgreich mit bristuff im Einsatz.

    Gruß, Werner
     
  7. clan

    clan Mitglied

    Registriert seit:
    21 Apr. 2005
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Technisch ist das natürlich kein Problem, wird eben, zumindest von der Telekom, nicht für alle Anschlußarten angeboten. Welcher Provider bietet denn CLIP-no-screening am Mehrgeräteanschluß?
     
  8. wpfundstein

    wpfundstein Mitglied

    Registriert seit:
    24 Nov. 2005
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo

    ich selbst habe einen Mehrgeräte- und Anlagenanschluss von AugustaKom. Bei beiden Anschlüssen kann ich die Weiterleitung im Amt vom Asterisk nutzen.

    dann nutzen alle Kunden, welche meine Anlage einsetzen, und einen Mehrgeräteanschluss oder Anlagenanschluss bei der Telekom haben dieses Feature.

    Also: Beim Anbieter beantragen und schon funktioniert es.

    Gruß, Werner
     
  9. clan

    clan Mitglied

    Registriert seit:
    21 Apr. 2005
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein typischer Fall von 'aneinandervorbeigeredet' :)

    Hier ging es darum, beliebige Rufnummern zu übermitteln 'CLIP-no-screening', mit Rufumleitung hat das nicht soviel zu tun ;)
     
  10. wpfundstein

    wpfundstein Mitglied

    Registriert seit:
    24 Nov. 2005
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ok, ok, hast recht. Asche über mein Haupt :)

    Gruß, Werner