.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Rufnummern-Mitnahme wegen Umzug - Wer ist zu informieren?

Dieses Thema im Forum "GMX" wurde erstellt von Centauri39, 24 Mai 2014.

  1. Centauri39

    Centauri39 Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2006
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #1 Centauri39, 24 Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 5 Juni 2014
    Ich habe einen ganz normalen analogen T-Kom-Festnetzanschluss.

    Auf diesen ist schon seit einigen Jahren ein DSL-2000 von GMX aufgeschaltet (ohne Phone-Feature, weil das ja schon das Festnetz übernimmt).
    Das Ganze läuft also über einen Splitter, der Telefon und Internet auf je eine entsprechende Leitung verteilt.

    Angenommen, ich will umziehen und dabei meine Rufnummer auch in der neuen Wohnung behalten, muss ich im zuständigen T-Punkt Bescheid geben.

    Aber, muss ich auch GMX über den Umzug informieren oder wandert der aufgeschaltete DSL-Zugang automatisch mit in die neue Wohnung?

    Es handelt sich um einen Umzug nur innerhalb eines Hochhaues, also nur in ein anderes Stockwerk,
    sodass sich nur die Appartement-Nummer ändert, aber nicht die Anschrift als solche.

    EDIT:
    Fast zwei Wochen ohne die kleinste Reaktion.
    VIELEN DANK... FÜR NICHTS!!! :(
     
  2. Theo Tintensich

    Theo Tintensich Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2008
    Beiträge:
    1,249
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    Da du innerhalb des Hauses umziehst, bleibt zwar deine Anschrift gleicht, aber mindestens im APL muss der Anschluss umgeklemmt werden.

    Theoretisch musst du GMX nicht Bescheid sagen, da für deren Teil der Leitung sich nichts ändert, wenn im APL umgeklemmt wird.
    Klemmt die Telekom das aber in der VmSt um, muss auch GMX ran.

    Deshalb wäre es besser, beiden bescheid zu sagebn, so dass nach einem umschaltend er Leitung DSL weiterhin funktioniert.