Rufnummernmitnahme von Sipgate Plus zu easybell

Hamal

Neuer User
Mitglied seit
29 Mrz 2010
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo zusammen,

ich plane aus verschiedenen Gründen (insbesondere schlechte Unterstützung beim Faxen, eingehend wie ausgehend) vom Sipgate Plus in den Easybell Basic-Tarif zu wechseln.

Mein Problem: Im Normalfall habe ich immer meine verlängerte Sipgate-Nummer angegeben, also 0xxxx-xxxxxxx-0. Bei Rufnummernmitnahme fällt die -0 weg. Werden die Anrufe bei easybell trotzdem durchgestellt?

Die Option, die Nummer bei Sipgate zu lassen und in den Basic-Tarif zu wechseln, funktioniert ja leider nicht, da dann auch die -0 wegfällt und - falls gewählt - nicht durchgestellt wird.

Als Option bleibt dann nur das Office Paket, das ja wohl genauso wie bei Sipgate Plus funktioniert (ist das korrekt?). Zusätzlich hätte man dann noch weitere 6 Nummern zur Verfügung bei 1¤/Monat mehr.

Da ich nur 5 Nummern benötige, wären mir 5 einzelne, vor allem eine Stelle kürzere Nummern eigentlich lieber, vorausgesetzt die alte Nummer mit oder ohne -0 bleibt erreichbar.
 

Pittiplatsch4

Neuer User
Mitglied seit
30 Mrz 2010
Beiträge
74
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also dass du nur "reale" Rufnummern portieren kannst, dürfte eigentlich klar sein. Aber du kannst ja mal bei easybell anfragen ob die dir die Durchwahlen auch im Call Basic anlegen können. Falls ja hättest du dann wieder die selbe Funktionalität wie bei Sipgate.
 

Hamal

Neuer User
Mitglied seit
29 Mrz 2010
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ja, schon klar, dass ich die Nummer nur ohne die -0 portieren kann. Die Frage geht in die Richtung, ob der Anruf bei easybell auch durchgeht, wenn die Nummer mit der -0 gewählt wird, denn das ist die Nummer, die ich bisher überall angebe. Vielleicht kann dazu jemand mit easybell-Anschluss etwas sagen, indem er/sie seine eigene Nummer einfach mal beim Wählen verlängert.

Ich weiß bis jetzt nur, dass dies bei Sipgate immer ein Problem ist, wenn man von Plus auf Basic wechselt.
 

ifuchs

Neuer User
Mitglied seit
21 Apr 2010
Beiträge
62
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn die dir DDI freischalten, dann werden die Anrufe durchgeleitet. Andernfalls, wenn die Rufnummer nicht angelegt ist, lehnt deren Plattform den Anruf ab ("Diese Rufnummer ist uns nicht bekannt"). Kannst ja mal verhandeln, ob DDI für dich freigeschaltet wird. Oder rege mal an, einen sipgate-Wechsler Tarif anzulegen, so dass die Durchwahlnummern nicht extra bepreist werden. Damit würde der Wechsel sicherlich attraktiver für Sipgate Kunden.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via