.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Rufnummernportierung ohne Auftrag

Dieses Thema im Forum "dus.net" wurde erstellt von Blaria, 5 Mai 2013.

  1. Blaria

    Blaria Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2007
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Blaria, 5 Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 10 Mai 2013
    gestern ist mir aufgefallen, dass Anrufe vom Festnetz, oder D1, D2 und O2 an meine Festnetznummer, welche ich parallel bei DUSnet registriert habe, über DUSnet reinkommen.
    Die Nummer selber hab ich ENUM-mässig registriert.
    Bei Portunity auf openenum.eu, sowie e164.arpa "Domains", als Ziel SIP-URI war meine DUSnet-SIP-URI eingetragen (hat vor XY Jahren auch definitiv mal funktioniert, direkt bei Portunity kann man es nicht testen).
    Und parallel bei e164.org direkt auf meine Fritzbox, in dem Fall via DUSnet-VoIP-Accountname@my-dyndns.bla. Ändere ich das ab auf meine DUSnet SIP-URI klappt der Testanruf seitens e164.org nicht, daher wieder direkt auf meine Fritzbox eingerichtet >> Testanruf OK.
    Daher auch meine Portunity ENUM-Einstellungen genauso abgeändert direkt auf meine Fritzbox (DUSnet-VoIP-Accountname@dyndns) - Testanruf gibts leider nicht.

    Aber auch nach 2 Stunden weiterhin das gleiche wundersame Verhalten: zumindest bei Anrufen aus dem D1- und D2-Netz kommen die Anrufe über DUSnet bei mir an und nicht über Unitymedia (da wo ich meine "Festnetznummer" tatsächlich habe). Die eingehenden Anrufe sehe ich auch in meinem DUSnet Webaccount unter der Anrufliste.
    Wäre alles halb so tragisch, nur wenn das DUSnet VoIP-Konto nicht angemeldet ist, erhält der Anrufer nur eine Meldung, dass die Nummer nicht erreichbar ist = selbst dann wird nicht korrekt auf meinen tatsächlichen Festnetzanbieter weitergeleitet :-(( und dann wirds doch ärgerlich

    Das ich ENUM eingerichtet habe und das Verhalten daher kommen könnte... es war nur bei Portunity, also openenum.eu und e164.arpa, auf DUSnet konfiguriert und bei Änderung der Domaineinstellungen gibts ne Info, dass das in 90 Sekunden aktualisiert ist - 2 Stunden später aber immer noch nicht, bzw kommen die Anrufe trotzdem bei DUSnet an und nicht direkt bei meiner Fritzbox. Ausserdem scheint die DUSnet SIP-URI von extern eh nicht erreichbar zu sein, wo der Testanruf von e164.org an die DUSnet SIP-URI regelmässig fehlschlägt (aber direkt an die Fritzbx halt OK, daher wohl kein Problem seitens des e164.org-Dienst).

    Von daher macht es für mich eher den Eindruck, als habe DUSnet direkt entsprechende Routing-Verträge zumindest mit der Telekom, O2, D1 und D2. Wenn ich so die Anruf-Logfiles durchgucke, tritt dieses "Routing-Phänomen" seit dem 23. April auf, vorher kamen Anrufe direkt an meinem Unitymedia VoIP-Account an (dort hab ich die Festnetznummer ja auch tatsächlich, wobei UM natürlich auch "nur" VoIP ist).
    Als einer der ersten ENUM-Unterstützer finde ich es ansich ja gut, wenn Telefonie-Anbieter solche Möglichkeiten nutzen (wobei mir dann echtes ENUM lieber wer als so ein kummelgeschäft zwischen DUSnet und anderen Anbietern), aber dann wäre seitens DUSnet ja auf jedenfall mal eine Info-Mail (oder Anruf *g*) an die Endkunden fällig gewesen. Ich hab das DUSnet VoIP-Konto zwar eingerichtet, da mich aber auf diesem Weg/über DUSnet bislang noch niemand angerufen hat, hab ich den VoIP-Account so wie auch andere Spielzeug-VoIP-Accounts nur an eine Nebenstelle weitergeleitet und nicht auf mein Haupttelefon konfiguriert.
     
  2. LooserOuting

    LooserOuting Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Anrufe auf deine Unitymedia Rufnummer könnten nur über dus.net ankommen, wenn eine Weiterleitung eingerichtet ist. Es sei denn, es gibt/gab eine Portierungsstörung. War deine Nummer vielleicht vorher bei dus.net ? Diese wäre kein Feature von dus.net, sondern eine Störung die Du an Unitymedia melden solltest.

    dus.net erwartet eine Autorisierung, wenn Anrufe zu deren Proxy geschickt werden. Wenn der Anrufer sich nicht autorisieren kann - z.B. dann , wenn er kein dus.net Kunden ist - , wird der Anruf abgewiesen.
    Das Thema gab es schon einmal hier im Forum, ich bin aber auch zu faul zum Suchen :)
     
  3. Blaria

    Blaria Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2007
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also bei DUSnet hab ich seit Jahren meine Festnetzrufnummer "virtuell eingerichtet" vonwegen CLIP-Anzeige bei ausgehenden Anrufen, eine Festnetznummer hab ich (eigentlich) überhaupt nicht bei DUSnet.
    Aber genau eine solche Antwort habe ich heute erhalten vom DUSnet Support :-((
    angeblich ist alles OK, weil die Rufnummer ja bei DUSnet als Festnetznummer eingerichtet ist - also wohl so richtig, nicht dieses virtuelle fürs CLIP-Zeug. Und daher fand der Support das auch OK, eine Festnetznummer kann auch nur bei einem Anbieter geschaltet sein und dann kommen die Anrufe natürlich auch da an - sehe ich nicht anders, das Verhalten dann erstmal logisch und nix ENUm oder so.
    Dumm nur, dass die Rufnummer seit Jahren (Juni 2009) bei UM registriert ist und ruft mich ein UM-Kunde an, also UM-Netzintern, dann klappt das auch noch. Und vor Unitymedia war die Nummer bei Versatel, so von ca 2005 an und davor bei der Telekom seit 1999 oder 2000)
    Hab dem Support mal so mitgeteilt, dass das mit der Festnetznummer bei DUSnet so nicht stimmen kann und nen paar Screenshots von meinen VoIP-Konten in der Fritzbox gemacht, sowie im Unitymedia-Kundencenter, wo meine Rufnummern ja auch stehen (und UM bietet diese "virtuelle Nummernregistrierung" ja überhaupt nicht an.
    Bin mal gespannt was draus wird, sowas endet dann auch gerne in überhaupt keiner Festnetznummer mehr (also zumindest nicht DIE Nummer), macht mir echt Sorge :))

    PS: ENUM-mässig gabs auch eine Antwort: SIP-URI-Anrufe von extern sind bei DUSnet nicht möglich :-(( ich weiss genau, dass das mal ging, aber jetzt definitiv nicht mehr :-(( (bei Sipgate ging das früher ja auch mal, nur jetzt bzw schon seit längerem nicht mehr)
     
  4. ktw2003

    ktw2003 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2005
    Beiträge:
    1,404
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Mainhatten
    Wenn Du sicher bist nichts portiert zu haben, mach einfach eine Störung bei UM auf, dass Du aus diversen Netzen nicht mehr erreichbar bist. Vergiss in diesem Zusammenhang hier ENUM und schreib auch nichts davon rein, dass die Anrufe ja doch irgendwie über DUS.net reinkommen.
     
  5. Blaria

    Blaria Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2007
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    naja, ich würde deutlich sagen: DUSnet hats verbockt, also soll DUSnet das auch wieder gerade biegen :)

    zumindest werde ich mich nicht ohne Rückmeldung von DUSnet beim UM-Support melden. So Rufnummern können ganz sensibel sein, da ist man schneller als man sich denken kann ganz ohne Nummer *g*
    aber generell find ich das schon heiss, wie man bei DUSnet auf diese Idee kommt. Schon mal gut, dass ich für diese Rufnummernportierung nichts zahlen musste
     
  6. LooserOuting

    LooserOuting Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zu einer Portierung gehören eigentlich 3 Parteien. Der Anschlussinhaber und die beiden Betreiber. Im Alleingang kann eigentlich nicht portiert werden. Ich kann es mir zumindestens nicht vorstellen. Rufnummern sind nicht sensibel und Dir als Inhaber zugeteilt. Daher sind auch Portierungen nach Abschaltung des Telefonanschlusses möglich.
    Ich würde Dir raten mit unitymedia zu sprechen.
     
  7. Blaria

    Blaria Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2007
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also gestern hat mir der Herr von DUSnet nochmal geschrieben, dass er zwar nicht weiss, warum das so ist, aber die Nummer ist korrekt bei DUSnet und wenn mir das nicht passt, dann muss ich mich an Unitymedia wenden.
    Kann er natürlich voll knicken, DUSnet hats verbockt = DUSnet klärt das mit Unitymedia und zahlt es gegebenenfalls auch ! UM-mässig dürfte das auch kein Problem sein, die gehen wahrscheinlich eh noch davon aus, dass die Nummer bei UM geschaltet ist, in meinem UM-Kundencenter wird sie ja auch aufgelistet neben meinen beiden anderen Nummern (TelefonPLUS von ISDN übernommen)
    Ich hab den DUSnet Starter-Tarif, aber weder die 9,95 Euro fürs Einrichten einer ganz neuen Rufnummer, noch die üblichen 29,90 für eine Portierung wurden mir in Rechnung gestellt. Die Nummer ist ja eh meine, hab ich seit 1996, aber unter Portierungsauftrag, wo auch die alten Portierungen stehen, findet sich nix. Das ich niemals einen entsprechenden Antrag gestellt habe, der laut dem HowTo auch unterschrieben eingehen muss, bevor eine Portierung möglich ist, hab ich garantiert nicht gestellt, aber ich habs nicht mal irgendwie angeklickt (und das Problem besteht erst seit Anfang April, also hätte ich auch nicht vergessen, müsste auch immer noch unter meinen Rechnungen zu finden sein)
    Parallel dazu, eigentlich völlig unmöglich, steht unter Notruf, das meine Vorwahl (oder so ähnlich) nicht zugeordnet werden konnte, Notrufe entfallen damit zumindest via DUSnet für mich. Also wenn man schon was falsch macht, dann kann mans ja wenigstens richtig<>falsch machen :-(( aber nichtmals das bekommen die hin. Denn diese CLIP-Sche*sse mal dahingestellt ist es ja völlig unakzeptabel, dass ein "echter" Festnetzanschluss keine Notrufe machen kann.

    Also der DUSnet Support is fürn Arsch :(
    meine ursprüngliche Anfrage bezüglich des Problems, dass ich es ENUM-mässig gesehen habe kann man noch falsch beantworten. Meinerseits war es halt wie im ersten Posting beschrieben und wo ich halt nix portiert habe, die Rufnummer auch im UM-Kundencenter steht, war das natürlich der erste Gedanke, wenn ich nur sehe was passiert. Logisch denk ich, was sonst ?!
    Auf meine Rückmeldung dass die Nummer nicht portiert wurde mir so einen Dreck zu schreiben, das ich das mit Unity klären muss >> unmögliches Verhalten. Von Entschuldigung garnicht zu reden, die von mir extra angegebene Hanynummer für einen Anruf - wenn man schon sche*sse macht, kann man sich ja auch mal melden beim Kunden - wurde auch ignoriert :(

    Im Grunde hätte ich kein Problem damit, dass die Nummer bei DUSnet liegt, ich habe jetzt keine negativen Erfahrungen bezüglich der Sprachqualität festgestellt.
    Dennoch ist das Priorisieren der UM-VoIP-Konten bei ausgelastetem Internet besser, da das über eine extra Verbindung läuft
    Die Fritzbox wählt bei Rückrufen standardmässig über den Account raus, wo der Anruf rein kam (im Prinzip ja auch richtig) - bei UM kostenlos, bei DUSnet Startetr hätte ich Minutenpreis
    Vorallem sehe ich ein Problem, wenn ich mal von UM weggehen sollte, denn dann wird eine Portierung so direkt ja nicht möglich sein - UM kann schlecht eine Nummer wegportieren, welche sie garnicht haben, auch wenn sie das selber offensichtlich nicht wissen *g* (UM-intern kommt ja auch über UM rein). Und das ist jetzt nicht irgendeine unwichtige der 3 Nummer, sondern meine Hauptrufnummer.

    Wenn das nochmal so ne Enttäuschung vom Support gibt, dann werd ich mich an die BNetA wenden. Vielleicht ist es nur ein kleines Missgeschick mit meiner Nummer, vielleicht hat es auch System und kann kriminelles Potential zeigen: Telefon-Provider kassieren schliesslich auch für das Routing eingehender Anrufe (einer der Hauptgründe, warum kein/kaum ein Provider VoIP-eingehend "von extern" zulässt, die sollen ja alle brav übers Festnetz kommen), von daher mag da schon Interesse bestehen, dass viele Kunden eine echte Rufnummer haben, man muss nur wissen, wie man dran kommt :(
     
  8. rmh

    rmh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juli 2008
    Beiträge:
    1,828
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    BY
    Du sagst, die Nummer läge nun bei DUS.net. Wird deine Rufnummmer im DUS.net Kundencenter tatsächlich im Routing Rufnummern-Zuordnung angezeigt? Wenn ja, laß dir den Portierungsauftrag zeigen aus dem hervorgehen soll, dass die Nummer zu DUS.net portiert wurde, wie du vom Support erfahren haben willst.
     
  9. Blaria

    Blaria Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2007
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja da steht meine Nummer, sowohl bei Routing > Rufnummernzuordnung, wie auch unter Routing-Übersicht > zugeordnete Rufnummern des Anschlusses
    aber das Menü kannt ich so nicht, weiss nicht wie das vorher ausgesehen hat :)

    das geübte Auge sieht es auch unter VoIP-Setup > Einstellungen > Anschlusseinstellungen > CLIP: da hab ich im Auswahlmenü einmal "meine ganz normale Rufnummer" und zusätzlich gibts im Auswahlmenü auch noch "meine Rufnummer (Registrierte CLIP-Rufnummer)" zur Auswahl (der Eintrag mit dem CLIP-Zusatz ist auch ausgewählt)

    es gibt noch nen anderes Menü Tarif > Portierung einleiten, wo weder offene noch erledigte Portierungen angezeigt werden + unter Rechnungen gabs die letzten 12 Monate auch keine

    also ist eindeutig ein reines DUSnet Problem, bestellt habe ich das definitiv nicht ! ist auch erst seit gut einem Monat so - also ich hab kein Alzheimer oder so :)
    und dann find ichs ziemlich dreist, wenn man mir schreibt:
    Hallo Herr XXX,
    laut Portierungsdatenbank ist das Routing OK. Die Rufnummer gehört offiziell zur dus.net.
    Mit ist noch nicht klar, weshalb die Rufnummern auch im Netz der Unitymedia geschlatet ist. Dies ist laut Portierungsdatenbank falsch.
    Wenn Sie die Rufnummer bei Unitymedia nutzen möchten, muss Unitymedia hier aktiv werden. Bitte treten Sie mit Unitymedia in Kontakt, damit diese eine Übernahme anstoßen kann.
    -
    das kanns ja echt nicht sein :-(
     
  10. LooserOuting

    LooserOuting Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    klingt aber einleuchtend. unitymedia muss schließlich einen Portierungsdatensatz veröffentlich.
    Außerdem... Wenn die Nummer versehentlich zu dus.net gekommen ist, hat unitymedia immerhin auch etwas vergeigt. Der Portierung hätte nicht zugestimmt werden dürfen, zumal es ja von dir angeblich keinen Auftrag gibt. Du bestehst aber darauf, dass dus.net das alleine regeln soll.
    Ich rate dir das ganze mit ein wenig Abstand zu betrachten und dich vielleicht doch an unitymedia zu wenden.
     
  11. Blaria

    Blaria Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2007
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #11 Blaria, 10 Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 10 Mai 2013
    naja ich weiss nicht, wie weit UM das Portierungsformular, mit oder ohne Unterschrift, überhaupt erhält, oder wie weit das automatisch abläuft, wenn ein neuer Anbieter die Rufnummer zu sich holen will.
    Die Portierung wird auf jedenfall nicht von Unitymedia angestossen worden sein, dass kann nur von DUSnet aus gelaufen sein.
    Fehler können passieren, aber sich dann dahin zu stellen und zu sagen "ich weiss nicht warum das so ist, aber es ist ja nicht mein Problem, kümmer dich doch mal selbst darum" ist schon nen Hammer :(
    Und wenn ich das nun mit dem Endkundensupport regeln muss... also wie fast überall ist schon nicht leicht mit dem UM-Support, wenn man "ein Standardproblem" hat.
    Und dann kann ich mir lebhaft vorstellen, dass es seitens UM erstmal heisst: die Nummer ist offiziell garnicht bei uns, das schalten wir erstmal ab, wenn ich das normale Portierungsformular für Neukunden nutze und dann mag die Nummer in 3-4 Wochen vielleicht wieder aktiviert werden.
    Ausserdem gehe ich davon aus, dass es Geld kosten wird, wahrscheinlich so zwischen 20 und 40 Euro - ich wüsste nicht, warum das mein Geld sein sollte ?

    Also definitiv: einen Portierngsauftrag zu DUSnet gabs von mir niemals ! ich hab die Option bei DUSnet nicht mal angeklickt (wo man noch denken könte die haben nach Schema-F weitergemacht ohne auf die schriftliche Bestätigung zu warten)
     
  12. ktw2003

    ktw2003 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2005
    Beiträge:
    1,404
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Mainhatten
    Mach doch endlich einfach ein Ticket bei UM auf und hör auf Dich über Dus.net zu beschweren. UM hat mir Dir einen Vertrag über diese Rufnummer und ist somit derjenige der Klären muss warum in der Portierungsdatenbank etwas anderes steht. Wenn Du wissen willst was in der Portierungsdatenbank steht, so kann Du dies z.B. über Sipgate abfragen.
     
  13. Blaria

    Blaria Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2007
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ ktw2003
    wenns dich nicht interessiert, brauchst du es ja nicht lesen :(

    ich hab doch schon genug Gründe genannt, warum ICH das nicht machen werde (vorallem der Faktor Kosten ist da ein Punkt, weil es wird nicht umsonst passieren)
    ausserdem kann ich nicht wirklich nachvollziehen, warum ich so klein beigeben sollte ? (insbesondere wo Telefon grundsätzlich störungsfrei funzt *g*)
    es ist eindeutig ein Fehler von DUSnet, es gab niemals einen Portierungsantrag, ich hab die Option nicht mal angeklickt (das man denken könnte die haben nach Schema-F einfach durchgezogen ohne auf meine schriftliche Bestätigung zu warten)

    Von daher bin ich da noch recht entspannt. Nächste Woche hab ich Urlaub, da werd ich erstmal die BNetzA kontaktieren um die Problemlösung zu beschleunigen
    Wie ich am Ergebnis ja selber sehe, scheinen die Provider (höchst wahrscheinlich online) ihre Portierungsanträge einfach einzureichen und dann wird er ausgeführt, bei seriösen Providern ja auch in Ordnung. Ich denk schon, dass ich das bezüglich DUSnet "optimieren" kann = nix seriöser Provider, der in Zukunft seine unterschriebenen Portierungsanträge persönlich vorbeibringen darf :) mir persönlich schon Genugtuung genug, nachdem man mir so nen Dreck schreibt, bzw gestern und heute mal garnix :( aber seriös ist es auch nicht, wenn die Antwort nur lautet: jau ist jetzt zumindest so, dass die Rufnummer bei DUSnet liegt, warum auch immer - aber nicht unser Problem, kümmer dich gefälligst selbst darum, wenn dir nicht passt, dass wir Fehler machen :(
     
  14. Blaria

    Blaria Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2007
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    kaum zu glauben, aber seit gestern (erster Anruf kam auch erst um 15:30) kommen die Anrufe wieder korrekt bei UM an
    war also offensichtlich doch nicht so schwer :)
    begeistert muss ich von DUSnet aber weiterhin nicht sein - eine Benachrichtigung über die Änderung ist offensichtlich schon wieder zu viel verlangt
    und ob von mir gewünscht tut dabei wenig zur Sache: wenn mit meinen Rufnummern rumgespielt wird, dann erwarte ich dazu eine Information !
     
  15. LooserOuting

    LooserOuting Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    In der kurzen Zeit ein derartiges Problem zu lösen... ich ziehe meinen virtuellen Hut. Das eine RIESEN Leistung :cool:
    Jeder der schon einmal Portierungsprobleme hatte, wird verstehen wovon ich rede.
    Ob die dus.net mit deiner Nummer rumgespielt hat, ist nach wie vor nur eine Vermutung von dir. Frag doch mal bei UM was gewesen ist. ;)
     
  16. Blaria

    Blaria Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2007
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich sehe da weniger eine Riesenleistung, als eher die Tatsache, dass so eine Portierung wohl automatisiert abläuft, wenn diese vom Provider angestossen wurde - anders kann ich nicht erklären, wie der Wechsel zurück zu Unity am Sonntag morgen durchgeführt wurde (Samstag war es definitiv noch bei DUSnet). Unabhängig davon mag es natürlich Probleme geben, die länger für eine Lösung brauchen (z.B. das Portieren einer Nummer, wenn der alte Provider garnicht derjenige ist, den man erwaret, weil die Nummer zwischenzeitlich unbemerkt woanders hinportiert wurde :))
    Die Unity-Hotline lass ich aber lieber aussen vor, bevor doch noch was passiert, was ich nicht möchte (und direkt an der Hotline wird an das Problem wohl nicht einsehen können, insbesondere wenn Support wie bei UM outgesourced ist, werden der Hotline nur die wirklich nötigen Daten angezeigt).
    Vermutung hin, Vermutung her: wer ausser DUSnet sollte denn bitte meine Festnetznummer nach DUSnet portieren ???

    Die RIESEN Leistung fasse ich nochmal zusammen:
    1. man macht einen Fehler und portiert meine Nummer ohne Auftrag (OK, Fehler können passieren, wahrscheinlich ein Zahlendreher in der wirklich zu portierenden Nummer)
    2. man beantwortet meine erste Mail halbwegs akzeptabel (ein Blick auf meinen DUSnet-Account hätte zwar direkt zeigen dürfen, dass da was nicht stimmt - kein Auftrag, keine Rechnung für einen Vorgang, der nur einen Monat zurück liegt... aber OK, halt nur oberflächlich kontrolliert, Zeit ist Geld)
    3. man lehnt völlig ignorant meinen Wunsch auf Korrektur des Fehlers ab (da gibts dann nix mehr schön zu reden, 100% fail)
    4. man reagiert auf meine selbstverständlich massivere Beschwerde überhaupt nicht mehr (bis heute nichts bekommen, das ist nun unverzeihlich, sowas ist kein Support !)
    5. unabhängig davon wird die Portierung irgendwie rückgängig gemacht (keine Info an mich als den Rufnummerninhaber ebenfalls völlig daneben - wenn "jemand" an "meinen Sachen/Rufnummern" rumspielt, hab ich darüber informiert zu werden ! vorallem wenn die von mir gewünschte Korrektur bislang klar abgelehnt wurde)

    Von daher betrachte ich die riesen Leistung eher als absoluten Support-GAU :(
    Und auch wenn meine letzte Mail selbstverständlich deutlicher war, irgendwie muss man der Ignoranz ja begegnen, so ist es eindeutig ein akzeptabler Rahmen, der ein "nicht-drauf-reagieren" in keinster Weise rechtfertigt, ich hänge die Kommunikation mal als Text an.

    Von daher überlegt ich mir trotzdem noch, eine Beschwerde über die völlig unakzeptable Vorgehensweise seitens DUSnet bei der BNetzA einzureichen
     

    Anhänge:

  17. laus99

    laus99 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juni 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0