Rufumleitung mit DECT Mobilteil

Yelchi

Neuer User
Mitglied seit
4 Mai 2009
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Zusammen,

habe folgendes Problem an einer FBF 7270 mit MT-D:

Würde gerne eine Rufumleitung für das MT-D über Tastencode einrichten, jedoch finde ich nirgends die entsprechende Zahlen-Kombi.
Im Moment ist das Ganze so gelöst, dass die gleiche Telefonnummer auf einer nicht benutzten Nebenstelle (FON2) eingerichtet ist. Dann kann ich über #412*handynr* die Rufumleitung anschalten.
Finde diese Notlösung generell nicht gut. Außerdem wird die Rufnummer des Anrufenden nicht mehr auf dem Handy angezeigt, sondern die Abgangsrufnummer der FB 7270. (war noch der Fall, als die Umleitung per Webinterface für die Rufnummer geschaltet war) Ich gehe mal davon aus, dass bei einer Rufumleitung für ein Gerät - im Gegensatz zu einer Rufnummer - die Abgangsnummer nicht auf "automatisch" gestellt werden kann.
Ein weiteres Problem ist, dass das MT-D trotzdem klingelt (bis jemand am Handy abnimmt). Im Zweifelsfall sogar so lange, dass der interne AB einspringt, und der Anrufer statt auf die Mailbox des Handys auf den internen AB geschaltet wird.
Gibt es keine Tastenkombination, die die Rufumleitung für ein DECT-Telefon direkt schaltet? Habe bereits #41610*handynr* und dergleichen ausprobiert, jedoch meckert das MT-D und meint der Dienst wäre nicht verfügbar.

Schonmal Danke, Gruß
Yelchi
 

Yelchi

Neuer User
Mitglied seit
4 Mai 2009
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hat wirklich keiner ne idee?

es muss doch irgendeinen tastencode geben, mit dem ich automatisch das dect-gerät umleiten kann!? ohne diesen doofen trick mit nem zweiten - nicht vorhandenen - telefon.

:habenwol:

gruß yelchi
 

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,297
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38

Yelchi

Neuer User
Mitglied seit
4 Mai 2009
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich will dir echt nicht auf die Füße treten, aber wenns so einfach wär, hätt ich kein Thread erstellt. - Ich weiß, es gibt auch Leute die das machen.

Prinzipiell versteh ich ja, wie das ganze funktioniert:

#41<NST>*nummer*

bei mir dann: #41610*handynr* (is nur 1 DECT Teil an der FBF angemeldet)

Laut diesem Text:

Bei Rufumleitungen gilt folgendes: Bei einstelligen Eingaben leitet die Box entsprechend den obigen Internnummern um, was oft nicht sinnvoll ist. Zweistellige Umleitungsziele sucht sie im Kurzwahlverzeichnis, ist der entsprechende Speicher nicht belegt, scheitert die Umleitung. Erst ab dreistelligen Umleitungsnummer werden diese direkt auf dem 1. an dieser Nebenstelle zugewiesenen Weg gewählt. Das gilt nicht für die Umleitung, die man bei der Anlagenkopplung eintragen kann, die dort eingetragenen Nummern und Sonderzeichen werden direkt über Festnetz gewählt, wenn ein VoIP-Anruf eingeht.
müsste es so dann ja auch gehn. (3-stellige interne Nr. des MT-D)

Es funktioniert aber leider nicht! :noidea:

Entweder ich stelle mich einfach doof dran, oder ich übersehe irgendwas. :doof:

In der Hoffnung, dass mir jemand einfach den sch.. Code postet und der ganze Käse dann funktioniert,

yelchi
 

scubadiver64

Neuer User
Mitglied seit
12 Jan 2005
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Welchen Anschluss hast Du?

bei der Rufumleitung durch die Fritz wird ein zweiter B Kanal verwendet.
D.h. Du brauchst eine Leitung für eingehende Gespräche und eine zweite gleichzeitig für abgehende Gespräche.

Siehe auch mal im Handbuch unter AVM.de Service Handbücher unter Umleitung nach.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yelchi

Neuer User
Mitglied seit
4 Mai 2009
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi,

habe natürlich nen isdn anschluss. das problem ist auch nur, dass ich die rufumleitung nicht über tastencodes schalten kann. über die fritzbox oberfläche funktionierts einwandfrei.
die sache ist halt, dass die umleitung auch per handy bedient werden soll.

gehe ich anhand der bisherigen antworten richtig in der annahme, dass es mit der #41610*nr* eigentlich funktionieren sollte? das würde die fehlersuche schonmal einschränken.
oder muss ich sonstwo noch was anderes einstellen? (callthrough funktioniert alles, es geht wirklich nur um den genauen code fürs dect mobilteil)
gibts da evtl. noch probleme mit dem mt-d? (wegen der meldung: "dienst nicht verfügbar")

schonmal danke,

yelchi
 

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
1,911
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
38
gehe ich anhand der bisherigen antworten richtig in der annahme, dass es mit der #41610*nr* eigentlich funktionieren sollte? das würde die fehlersuche schonmal einschränken.
oder muss ich sonstwo noch was anderes einstellen?
Falsche Annahme! #4xx*nr* gibt es nur für FON1/Fon2
Rufumleitungen kannst Du nur per *21*nr#/*62*nr#/*67*nr# aktivieren bzw. mit #21#/#62#/#67# deaktivieren.
Die Reigen Rufnummer die Umgeleitet wrden soll ist im normalfall die Abgangsrufnummer. soll es eine andere sein einfach *11x# oder *12x# davor wählern.
siehe auch Telefoncodes der Fritzbox (neue Version)
 

wodi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Sep 2006
Beiträge
845
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Prinzipiell versteh ich ja, wie das ganze funktioniert:
#41<NST>*nummer*
Genau so ist es bei AVM dokumentiert und auch die Listen im Forum zitieren dieses so.

#41610*<Zielnummer>... sollte eigentlich funktionieren - tut es aber nicht, da hier falsch dokumentiert wurde. 610 ist sehrwohl eine <Nst>.

Richtig wäre #41<Fonx>*<Zielnummer>....

So wie es bislang beschrieben ist, muss jeder reifallen.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
234,387
Beiträge
2,045,795
Mitglieder
354,067
Neuestes Mitglied
Pedaaa