.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Rufumleitung vom Telefon aus einrichten *21*.....#

Dieses Thema im Forum "easybell" wurde erstellt von Zentronix, 21 Feb. 2012.

  1. Zentronix

    Zentronix Mitglied

    Registriert seit:
    24 Jan. 2010
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    'n Abend!

    Kann mir jemand bestätigen, ob das Einrichten einer Rufumleitung per *21*zielnummer# am Telefon, wie es in den FAQ beschrieben ist, bei Easybell aktuell noch geht? Bei mir geht's nicht mehr, und vom Easybell Support konnte ich noch keine Aussage bekommen :-| .

    Es könnte natürlich auch an irgendwelchen DTMF-Einstellungen liegen. Aber wenn es mit der Plattform-Umstellung gekippt wurde, brauche ich nicht mehr zu suchen.

    Gruß und Dank ...
     
  2. George99

    George99 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,591
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hannover
    Bei mir geht es auch nicht mehr. Es kommt eine Ansage "...ist derzeit nicht erreichbar".
     
  3. Zentronix

    Zentronix Mitglied

    Registriert seit:
    24 Jan. 2010
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ja, so ein Textstummel kommt bei mir auch.

    Ich habe den Eindruck, Easybell macht alles nur so halb. Auch diese Textansage.
     
  4. Zentronix

    Zentronix Mitglied

    Registriert seit:
    24 Jan. 2010
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    Inzwischen habe ich Antwort vom Support bekommen. Inhalt: Geht nicht.

    Als Erwiderung wies ich auf den entsprechenden FAQ-Artikel hin. Jetzt ist auch der weg!

    Also, irgendwie kann ich Easybell da nicht mehr so richtig als VoIP-Provider ernstnehmen.
     
  5. George99

    George99 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,591
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hannover
    Ernst nehmen kann ich die schon seit dem Übergang von Carpo zu Easybell nicht mehr.
    Wenn man es positiv sehen will: Vielleicht haben die die AWS-Codes deaktiviert, weil sie die Codes jetzt endlich richtig implementieren wollen. Bisher haben sie ja nur das Setzen korrekt unterstützt, für das Löschen aber eine Eigenkreation verwendet, die ein vernünftiges Verwalten per Fritzbox und Co. unmöglich machte.
     
  6. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    Wenn Easybell eigene Codes verwendet, lassen die sich u. U. vom Telefon aus absetzen, wenn man durch Vorwahl von '*#' den Keypad-Mode aktiviert (das Einrichten über die Fritzbox-Benutzeroberfläche funktioniert damit allerdings trotzdem nicht, denn das läuft immer nur über die Standard-Codes). Durch den Keypad-Mode fängt die Fritzbox Steuercodes nicht mehr ab und wertet sie selbst aus, sondern schickt sie unverändert zur "Vermittlungsstelle". Natürlich muss man die Codes erst einmal herausfinden. Zuerst würde ich aber mal probieren, ob das Einrichten einer Rufumleitung mit '*#*21*<Zielrufnummer>#' vielleicht nicht doch funktioniert. Wenn nicht, muss man sich auf die Suche nach den "richtigen" Codes begeben.

    Grüßle

    Der Mikrogigant
     
  7. George99

    George99 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,591
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hannover
    @µ-gigant: Das war natürlich möglich, aber wenn man schon eine Fritzbox und ISDN-Telefone hat, möchte man solche Dinge doch komfortabel über das Web-IF der Fritte oder ISDN-Menü am Telefon machen. Das Fiese war ja, dass man auf diese Weise zwar problemlos SETZEN konnte (Da hatte Easybell den Standard *21*Nummer# verwendet) aber man nicht wieder LÖSCHEN konnte! (Easybell hatte da eben nicht #21# verwendet, sondern *#21*(?)) Ich hatte dazu damals auf ein Ticket aufgemacht und Easybell versprach eine zeitnahe Lösung. :rolleyes:
     
  8. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    Wenn man das möchte, sollte man sich einen Anschluss zulegen, an dem das auch funktioniert. Bei VoIP ist in Sachen Komfortmerkmale so gut wie nichts standardisiert, fast jeder Anbieter kocht da sein eigenes Süppchen. Bei konventionellem ISDN funktioniert die Steuerung von Komfortmerkmalen dagegen anbieter-übergreifend, und das unverändert seit Jahren und mit nahezu jedem Endgerät.

    Grüßle

    Der Mikrogigant