.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Rufweiterleitung Fragen

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von vel_tins, 12 März 2009.

  1. vel_tins

    vel_tins Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2005
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #1 vel_tins, 12 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 12 März 2009
    Ich habe mir mal testweise bei SG eine Weiterleitung auf meinen Festnetzanschluß eingerichtet. Dazu zwei Fragen:
    1. Übermittelt SG nur die eigene Nummer? Nicht die des Anrufers?
    2. Warum klingelt das angerufene Telefon nur ca. fünfmal? Danach kappt SG wohl die Verbindung...:confused:

    Ausserdem hab ich gerade festgestellt, das JEDE Weiterleitung berechnet wird, auch wenn nicht abgenommen wird..
     
  2. vel_tins

    vel_tins Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2005
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ist das geschilderte wirklich Fakt oder nur ein Konfigurationsfehler meinerseits?
    Speziell die Berechnung für nicht zustande gekommene Gespräche :confused:
     
  3. bingen

    bingen Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    auch ich habe eine Weiterleitung auf eine andere Festnetznummer (über Sipgate, nicht über Fritzbox!), es klingelt bei mir aber länger als 5 mal. Vermutlich ist die Zeit für die nächste Weiterleitung z.B. mailbox zu kurz eingestellt.

    Es wird bei mir die Rufnummer des Anrufers angezeigt. Zu den Gebühren kann ich nichts sagen, da ich die Flat habe und die Weiterleitungen auf Festnetznummern ebenfalls damit abgedeckt sind.
     
  4. vel_tins

    vel_tins Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2005
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Also doch kein Konfigurationsfehler meinerseits...hätte mich auch gewundert, wenn die Anrufernummer nicht übertragen würde.
    Da kann dann wohl nur noch der Sipgate Support weiterhelfen.
     
  5. FrankIT

    FrankIT Mitglied

    Registriert seit:
    4 Feb. 2006
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :confused: Was macht dich da jetzt so sicher?
     
  6. vel_tins

    vel_tins Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2005
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Was soll man bei Sipgate denn schon groß verkehrt machen?
    Rufumleitung=>sofort=>meine Festnetznummer=> fertig.

    Bin aber jetzt schon ein Stück weiter.
    Bei Weiterleitung aufs Handy, (sowohl Handy als auch Homezone-Festnetznummer), wird die Anrufer-Nummer übertragen.
    Bei zwei verschiedenen ALICE-NGN "Festnetzanschlüssen", wird jeweils nur die Sipgate Nummer übertragen.
    Werde es später mal an einem anderen Festnetzanschluß ausprobieren.
    Im Moment scheint mir da eine Unverträglichkeit Sipgate-Alice vorhanden zu sein.
     
  7. FrankIT

    FrankIT Mitglied

    Registriert seit:
    4 Feb. 2006
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun, du hattest hier gefragt, ob du einen Konfigurationsfehler machst, oder ob deine Probleme eher an Sipgate liegen. Es antwortete jemand, der auch die Rufweiterleitung von Sipgate nutzt; der konnte aber keines deiner Probleme bestätigen. Wie du aus dieser Antwort folgern kannst, das Problem müsse eindeutig bei Sipgate liegen, ist mir schleierhaft.

    Wird am Weiterleitungsziel überhaupt angezeigt, dass der Ruf weitergeleitet ist, am Handy oft z.B. durch ">" vor der Rufnummer?

    Wenn nicht, klingt das für mich so, als würde Sipgate gar keine richtige Weiterleitung machen, sondern einen neuen Anruf aufbauen und dabei lediglich die Nummer des ursprünglichen Anrufers per CLIP no screening setzen.
     
  8. Digga

    Digga Mitglied

    Registriert seit:
    3 Mai 2006
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nichts anderes ist eigentlich eine Netz-Weiterleitung. Außer dass man noch die Redirecting number zusätzlich setzt. Das ist dann das Anzeichen für einen umgeleiteten Anruf. Die originale Nummer wird als "Fremdnummer" per Clip no Screening mitgesendet.

    Aber da scheint das Problem zu liegen. Entweder Sipgate hat einen schlechten Netzübergang zu Hansenet (so dass die zusätzliche Nummer verloren geht) oder Hansenet wertet grundsätzlich nur die Network Number aus und verwirft Clip no Screening Informationen. Beides wäre doof und sollte Hansenet und/oder Sipgate gemeldet werden.
     
  9. vel_tins

    vel_tins Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2005
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #9 vel_tins, 31 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 31 März 2009
    Sipgate oder Alice?
    Umleitung auf Handynummer: Mit mehreren Handys getestet, Umleitung wird angezeigt und Anrufernummer korrekt übermittelt.
    Umleitung auf O2 Homezone-Nummer: Umleitung wird nicht angezeigt, aber Anrufernummer korrekt übermittelt.
    Umleitung auf Alice Festnetz: Sipgate Nummer wird übermittelt, nicht die des Anrufers.

    Scheint sich wohl um irgendeine Inkompatibilität mit Alice zu handeln, aber nicht so tragisch, da für mich in erster Linie die Weiterleitung auf die O2 Homezone Nummer, interessant ist
     
  10. FrankIT

    FrankIT Mitglied

    Registriert seit:
    4 Feb. 2006
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...dass sie eben doch etwas anderes ist und im Wesentlichen dazu führt, ...

    Nein, die Rufnummer des ursprünglichen Anrufers darf nicht wie bei CLIP no screening behandelt werden, sondern muss weiterhin als Calling Party Number übermittelt werden. Sendet der ursprüngliche Anrufer mit Hilfe des Leistungsmerkmals CLIP no screening eine andere Rufnummer, so wird diese Nummer zusätzlich als Generic Number übermittelt (mit dem Screening Indicator "User-provided, not screened"), und auch daran sollte die Anrufweiterschaltung nichts ändern.
    Die umleitende Nummer wird dagegen im ISUP-Parameter Redirecting Number übermittelt, ohne dass das irgendeinen Einfluss auf die Anrufer-Identifikation (Calling Party Number bzw. Generic Number) haben sollte. (Die Redirecting Number hat selbst hat meines Wissens gar keinen Screening Indicator.)

    Hansenet-NGN-Anschlüsse zeigen meines Wissens nur die Calling Party Number (also die "network provided" Nummer), auch wenn der Anrufer mit CLIP no screening eine andere Rufnummer sendet. Was sie bei einem weitergeleiteten Anruf anzeigen, weiß ich nicht.

    Als du zu der Folgerung kamst, es wäre kein Konfigurationsfehler bei dir, war von Alice überhaupt noch nicht die Rede. Du meintest damals, dir könne nur noch der Sipgate-Support helfen.

    Das scheint mir etwas seltsam. Mein Handy zeigt jeglichen Anruf, der über die o2-Homezone-Nummer eingeht, als weitergeleitet an. (Das liegt daran, dass o2 diese Anrufe technisch gesehen zum Handy weiterleitet.)

    Ich habe denselben Effekt, wenn ich die Sipgate-Nummer zu dus.net weiterleite. Und dus.net behandelt Anrufe mit CLIP no screening ansonsten wie Alice (oder auch Kabel Deutschland): Sie signalisieren nur die "network provided" Nummer, die "user provided" Nummer wird ignoriert.
     
  11. vel_tins

    vel_tins Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2005
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hast Recht, hab wohl nicht richtig geschaut, Umleitung wird doch angezeigt..

    Also muß man wohl damit leben, das es Richtung Alice, nicht funktioniert.
     
  12. Digga

    Digga Mitglied

    Registriert seit:
    3 Mai 2006
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich weiß, wir werden hier jetzt langsam off Topic, aber da es mich interessiert:

    Dann setzt ja der umleitende Netzbetreiber eine Nummer, die nicht in seinem Netz liegt, als network provided. Und das ist ja im Prinzip falsch. Steht das irgendwo frei verfügbar nachzulesen, was in dem Fall zu setzen ist?
     
  13. FrankIT

    FrankIT Mitglied

    Registriert seit:
    4 Feb. 2006
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Er setzt sie ja nicht selbst, sondern übernimmt nur die Information aus dem Ursprungsanruf. Im Prinzip vertrauen die Netzbetreiber in der SS7-Welt einander.