.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

S0 Bus Terminierung an LAN-Buchse basteln

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von rspring, 18 Feb. 2009.

  1. rspring

    rspring Neuer User

    Registriert seit:
    17 Nov. 2006
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo, ich habe eine LAN-Installation als S0-Verkabelung mißbraucht. Nun muß ich an der LAN-Buchse eine Terminierung basteln. Hat das schon mal jemand gemacht? Es gibt zuwar die Terminierungsstecker, aber die schleifen leider die Stichleitung zum Telefon nicht durch.
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Was willst Du denn überhaupt wissen?
    Zwischen welchen Kontakten die Terminierung zu erfolgen hat?
    Siehe hier.

    Edit: Da das Ganze aber nicht das Geringste mit der Fritz an sich zu tun hat, habe ich mal verschoben...
     
  3. RealHendrik

    RealHendrik Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2005
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Es gibt auch Terminierungsstecker, die den S0 durchschleifen. Zum Beispiel dieses schöne Teilchen!

    Irgendwo die gewünschte Terminierung an die strukturierte Verkabelung zu pfriemeln, würde ich unterlassen. Gesetzt den Fall, dass der terminierte Strang irgendwann einmal für andere Zwecke verwendet werden soll, könnte das zu unliebsamen Störungen führen. (Für den Fall, dass Du beratungsresistent bist: je ein Widerstand 100 Ohm gehört zwischen die Klemmen 4 und 5 sowie 3 und 6.)

    Gruss,

    Hendrik
     
  4. rspring

    rspring Neuer User

    Registriert seit:
    17 Nov. 2006
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Danke, das ist genau, was ich suche. Wie Du schon sagst ist es gefährlich, einfach die Widerstände in der Dose verschwinden zu lassen. Weißt Du auch, wo man das kaufen kann?
    @Novize: danke für's verschieben; was terminiert werden muß, ist mir schon klar.
     
  5. MReimer

    MReimer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sowas gibt's hier:
    http://www.reichelt.de/?ARTICLE=24585

    Wobei ich mich frage, warum du bei strukturierter Verkabelung überhaupt am Ziel terminierst. Meist wird dann doch ein "ISDN-Mehrfachstecker" verwendet, um vom Patchpanel die ISDN-Leitungen zu patchen. Diese Mehrfachstecker sind bereits terminiert!
     
  6. rspring

    rspring Neuer User

    Registriert seit:
    17 Nov. 2006
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #6 rspring, 19 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 19 Feb. 2009
    Da zeigt sich wieder mal was Reichelt für'n Klasse Laden ist...
    Meine Verkabelung ist eigentlich obertrivial: Fritzbox-S0...20m-LAN-in-der-Wand....Telefon. Bei 2m geht's ohne Terminierung, nicht aber bei 20m.
     
  7. MReimer

    MReimer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schon probiert? Würde mich nicht wundern, wenn es auch bei 20m geht. 10m geht sicher.
     
  8. rspring

    rspring Neuer User

    Registriert seit:
    17 Nov. 2006
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Naja, telefonieren geht (ist übrigens ein passives Telefon) aber es klingelt nicht und Uhrzeit etc. wird nicht angezeigt. Das sieht mir ganz so aus als ob die Daten nicht stabil ankommen.
     
  9. MReimer

    MReimer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann sein. Probiere den Stecker mal aus und berichte wieder. Ich muss in Kürze selbst etwas ähnliches umsetzen, kann aber nicht am Ende terminieren. Wäre also interessant zu wissen, wie sich der Terminator-Stecker auswirkt, wenn du ihn statt am Ende auf das Patchpanel setzt (Bus simulieren).

    Wobei ich nicht ausschließen würde, dass die Speisung von der Fritz!Box etwas mager ist.
     
  10. RealHendrik

    RealHendrik Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2005
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Tatsächlich muss ein S0-Bus an beiden Enden terminiert werden. Von den Enddosen (also den terminierten) dürfen zu den Endgeräten per Norm nur sechs Meter lange Stichleitungen (Anschlussleitungen) abgehen, nur so ist zuverlässiger Betrieb garantiert. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass auch längere Leitungen - auch zwanzig Meter lange - oft problemlos funktionieren.

    Dass das Telefon Uhrzeit usw. nicht korrekt anzeigt, dürfte allerdings nicht an der schwachbrüstigen Leistungsversorgung der Fritzbox auf dem S0 liegen, wenn Telefonie usw. klappt. Das ist eher eine nicht ganz "kompatible" Zusammenstellung des ISDN-Telefons und der Fritzbox.

    Für den Fall der unzureichenden Spannungsversorgung gibt es ja notfalls den Trick, einen NTBA ohne Anschluss ans Amt, aber mit Netzspannungsversorgung, auf den Bus zu schleifen. Damit wäre übrigens auch das Problem der Terminierung gelöst: NTBAs haben immer Terminierungswiderstände onboard, die sich (meistens) abschalten lassen. Einfach ein Patchkabel vom Panel mit dem S0-Port in den NTBA, und an die zweite RJ45-Buchse das ISDN-Telefon anschließen....

    Gruss,

    Hendrik
     
  11. MReimer

    MReimer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gut zu wissen, dass auch geringfügig längere Leitungen gehen können. In meinem Fall muss ein Stromausfallschalter für ISDN eingesetzt werden, und der ist bereits beidseitig terminiert. Eine weitere Terminierung am Endgerät ist also weder sinnvoll noch erwünscht. Mal sehen ob ich Glück habe mit meinen ca. 15 Meter.