.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

S685IP Kurzer Internetausfall --> Telefon kann sich nicht mehr anmelden

Dieses Thema im Forum "Gigaset" wurde erstellt von buggix, 14 Jan. 2009.

  1. buggix

    buggix Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hiho,
    Ich hab echt ein Problem hier... Ich hab schon das ganze Internet *g* durchsucht aber einen vernünftige Lösung hab ich nicht gefunden, mir fallen schon gar keine vernünftigen Suchbegriffe bei Google ein :( hoffe hier kann mir jemand helfen..

    Problem: Wenn die Internetverbindung kurz weg ist. Z.b. Wenn mir mein Provider eine neue IP-Adresse verpasst, oder es eben eine kurze Störung bei meinem Provider gab, erscheint auf dem Display meines Telefons "Provider Anmeldung nicht mmöglich". Ist ja logisch, dass auch das Telefon kurz die Verbindung verliert, aber es baut sie zum voip - provider einfach gar nicht mehr auf. "Anmeldung nicht möglich" steht den ganzen Tag auf meinem Display.

    Das aus und einschalten des Telefons hilft manchmal aber nicht immer.
    Das einzige was immer hilft, ich verbinde mich über den browser auf mein telefon und ändere die IP-Adresse auf eine andere gültige. Aber das ist ja kein dauerzustand...
    (auf die lösung mit der ip-adresse abändern bin ich durch zufall gekommen)

    Hardware:
    Router : DLInk 615
    Provider : Kabeldeutschland
    VOIP Provider: Sipgate
    voip - telefon : Siemens S685IP

    Ich hoffe irgendjemand kann mir weiterhelfen, ich kann derzeit nicht mal sagen ob es am router liegt, am voip provider oder am telefon... Ich bin schier am durchdrehen....

    Die Portforwarding müsste richtig konfiguriert sein. Denn wenn das Telefon sich verbunden hat funktioniert es einwandfrei bis zur nächsten Provider zwangstrennung...

    Portforwarded:
    3479 UDP
    5004-5006 UDP
    10000 UDP
    5070-5079 UDP
    5060-5079
    Aber wie gesagt an den ports liegt es glaub nicht, es funktioniert auch ganz ohne forwarding...

    Gruß
    Christian
     
  2. buggix

    buggix Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    .

    weiß denn keiner rat? :(((((
     
  3. akbor

    akbor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Dass die Siemens IP-Basen dafür anfällig sind, ist bekannt. In diesem Forum gibt es auch Beiträge dazu. Wenn du die Basis kurz stromlos machst und wieder einschaltest, sollte sie sich wieder anmelden können.

    EDIT: halt, Moment
    wie ist das denn zu vestehen? Die nicht-öffentliche IP in deinem LAN-Subnet hinter dem Router bleibt immer gültig. Wäre sie ungültig, dann hättest du dich nicht über das Webinterface einloggen können.

    Gruß

    Robert
     
  4. buggix

    buggix Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ip

    Hi Ho,

    Frag mich nicht warum es so ist, aber ich kann es reproduzieren.

    Zustand: Internetverbindung aufgebaut / Telefon hat sich bei sipgate angemeldet

    - Ich trenn die Internetverbindung kurz am Kabel Modem
    - Internetverbindung weg
    - Telfon zeigt die meldung Anmeldung beim Provider nicht erfolgreich
    - Reset der Basis --> bringt meistens nichts
    - Anschließend verbinde ich mich per webinterface auf das Telefon
    und ändere die interne IP-Adresse des Telefons in meinem Homenetzwerk von 192.168.0.50 auf 192.168.0.51
    --> Telefon ist 2 Sekunden später wieder erfolgreich beim Provider angemeldet..

    Frag mich nicht warum das so ist ich habe keine ahnung aber es läuft genauso. Wenn ich am Telefon die statische IP-Adresse zu einer dynamaischen machen und das Telefon vom Router die gleiche IP-Adresse bezieht die es vorher statisch hatte funktioniert es auch nicht. Vergibt der Router eine IP-Adresse die das Telefon vorher nicht hatte meldet sich das telefon ebenfalls sofort erfolgreich beim provider an ...

    -> Also ist keine Lösung bekannt? Dann werd ich wohl das Telefon umtauschen müssen...

    Gibts ne empfehlenswerte Alternative dazu?

    Gruß
    Christian
     
  5. akbor

    akbor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #5 akbor, 15 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 13 Mai 2009
    Warum hat dein Telefon eine statische IP-Adresse und keine vom DHCP-Server? Lass das Telefon die IP vom DHCP server bekommen und du wirst (mit der Wahrscheinlichkeit von 99%) glücklich sein.

    Gruß

    Robert
     
  6. schattenmann

    schattenmann Neuer User

    Registriert seit:
    27 Mai 2008
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    hoi buggix

    frage - wenn du die unterbrechung (neue ip, etc) hattest, startest du den router auch neu oder bleibt der "online"?
    =>
    was ich mit meinem gigaset erleben musste/durfte: ein schlichter neustart der basis (strom weg <-> 15sec <-> strom rein) hat nicht geholfen. erst der komplette neustart (router & gigaset:strom weg <-> 15sec <-> router:strom rein <-> warten bis router up ist <-> gigaset:strom rein) mit korrekter reihenfolge half... hab bis heute nicht rausgefunden wieso das so ist :-/

    gruss,
    s.
     
  7. buggix

    buggix Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ schattenmann

    jap genau das gleiche bei mir...

    Habs heute nochmal gestet der neustart der basis alleine hilft nie!!!
    Nur wenn ich den gesamten scheis der an de rleitung hängt *g* ausschalte und wieder einschalte funktioniert es danach wieder ....

    Oder ich änder eben die IP-Adresse des Telefons im Webinterface des TElefons, dann gehts auch ganz ohne Neustart...

    Dann sind wir ja schon mal zu zweit :)

    Ich überlege gerade...
    Wenn es was hilft, dass nach einem Verbindungsausfall das Telefon eine neue IP bekommt. Kann man den DHCP Server des Routers irgendwie dazu zwingen immer andere IP-Adressen zu vergeben? Was passiert wenn ich die Lease Dauer der IP auf ganz kurz oder auf sehr lange stelle?
    Im moment vergibt der DHCP Server nämlich immer die gleiche IP-Adresse ans Telefon und somit bringt das nichts *g*...
     
  8. buggix

    buggix Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ akbor, nein es bringt nichts wenn ich auf DHCP umstelle...
    Problem ist genau das gleiche ...
    Internet kurz weg --> Telefon auch weg --> der DHCP vergibt auch immer die selbe IP-Adresse weil er sich die MAC des Telefons merkt...
     
  9. schattenmann

    schattenmann Neuer User

    Registriert seit:
    27 Mai 2008
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    naja, da ich auf meinem linksys noch keinen (neustart-funktionierenden) weg gefunden hab, die portfreigabe auf mac-id oder lanport zu legen, hab ich dhcp noch nie versucht...

    irgendwie habe ich aber das gefühl, das es am gigaset liegt... das da irgend eine art "session" geloggt wird, in der irgendwas gespeichert wird, die den router als "bereits angemeldet" registriert. solange diese dann noch gültig ist, funktioniert das nicht...

    *schulterzuck* irgendwie hab ich das gefühl, das einige "gigaset-krankheiten" schnell gelöst wären, wenn die firmware als opensource veröffentlicht würde... ;)

    wenn du ne lösung gefunden hast: ich würd sie auch gern ausprobieren ;-)
     
  10. akbor

    akbor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    da fällt mir noch etwas zu diesem Thema ein. Vor einer langen Zeit hat mein damals noch S450 IP sporadisch mal die Registrierung bei sipgate.de verloren. Lustigerweise nur bei sipgate und dieser Effekt stand nicht in Korrelation zu den Internet-Ausfällen und zum WAN-IP-Wechsel. Nach einer Anfrage bei sipgate hat mir ein Mitarbeiter folgendes geschrieben:

    Das war mal Anfang 2007. Es hat dann ein gutes Jahr statt Wochen gedauert, bis der Bug von sipgate behoben war. Jetzt tritt es mit meinem S675 IP nicht mehr auf, meine ich. Oder vielleicht resette ich mein Telefon zu oft, oder ich benutze sipgate insgesamt zu selten, so dass ich es zumindest nicht mehr merke.

    Was will ich damit sagen? Es ist falsch, den Effekt gleich dem Telefon anzulasten. Es kann genau so gut am Router oder sogar am Provider (oder an einer blöden Kombination aus mehreren Ursachen) liegen.

    Gruß

    Robert
     
  11. CryoGenID

    CryoGenID Neuer User

    Registriert seit:
    19 Dez. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo :)

    Also ich habe das Problem auch irgendwie...
    Bei mir reichts allerdings wenn ich die Basis kurz rausziehe und dann wieder mit Strom
    versorge...
    Ist aber trotzdem total blöd, ich kann doch nicht dauernd auf das Telefon schauen ob
    die Basis schon wieder "abgestürtzt" ist bzw. Probleme hat...

    Ich werde mal versuchen das irgendwie so zu koppeln dass, wenn die FW/Router nachts
    einen reconnect macht autom. auch die Basis resettet wird.. da gabs hier doch irgendwo
    einen Trick wie das ging... den werde ich mal suchen und versuchen das irgendwie in
    ein Shell-Script zu packen ;-)

    Besser wäre natürlich ne FW für die Basis die einfach öfter versucht sich wieder
    zu verbinden oder so... :-?

    Viele Grüße,

    Chris
     
  12. BobbyBonilla

    BobbyBonilla Neuer User

    Registriert seit:
    12 Feb. 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe exakt das gleiche Problem. Auch bei mir hilft nur das Ändern der lokalen IP-Adresse.

    Würde mich freuen, falls bereits jemand eine Lösung gefunden hat und diese hier gerne vorstellen würde!

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Bobby
     
  13. thenizi

    thenizi Neuer User

    Registriert seit:
    13 März 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gleiches hier

    Auch ich habe exakt das gleiche Problem. Das ändern der lokalen IP Adresse verschafft Abhilfe für einige Stunden vermutlich bis zum nächsten reconnect. Weder das S685IP in die DMZ zu verschiffen, noch die Ports 5060, 5004, 10000 UDP manuell weiterzuleiten hat bisher geholfen.

    Würde mich sehr über Rat freuen.

    Anzumerken ist, dass dieses Problem erst nachdem letzten Firmwareupgrade aufgetreten ist.

    VG
     
  14. UGRAS

    UGRAS Mitglied

    Registriert seit:
    17 Okt. 2007
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    wir haben das gleiche Problem mit einem S685 IP.
    Dieses wird über einen VPN-Tunnel als außenliegende Nebenstelle an einer COMmander Basic 2 von Auerswald betrieben.

    Gruß

    Uwe
     
  15. akbor

    akbor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    thenizi,

    entferne bitte aus deinem Beitrag die Namen der Sachbearbeiter. Sowas gehört sich nicht.

    Gruß

    Robert
     
  16. thenizi

    thenizi Neuer User

    Registriert seit:
    13 März 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Antwort vom Gigaset Support

    Sehr geehrter Herr ...,

    vielen Dank für Ihre Information.

    In Kürze (Anfang April) erscheint eine neue verbesserte Firmware für Ihre basis. Prüfen Sie bitte mit dieser, ob dass Verhalten weiterhin besteht.

    Wir wünschen Ihnen ein angenehmes Wochenende.

    Mit freundlichen Grüßen
    ...