.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

S685IP mit VOIP mit GMX

Dieses Thema im Forum "Gigaset" wurde erstellt von Kuddelsoft, 11 März 2009.

  1. Kuddelsoft

    Kuddelsoft Neuer User

    Registriert seit:
    6 Juni 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi,

    heute bekomme ich mein o.g. Telefon.

    Bin schon sehr gespannt.

    Habe einmal einen Festnetzanschluss, aber auch 3 GMX VoIP Nummern.

    Mit diesen Telefoniere ich zur Zeit über die Fritzbox 7170.

    Ist GMX als Provider bei dem Siemens Telefon bereits hinterlegt?

    Muß ich die VoIP Einstellungen in der Fritzbox belassen?
     
  2. akbor

    akbor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2006
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ich glaube ja!

    die Frage verstehe ich nicht, willst du die Fritzbox weiter nutzen, oder das neue Telefon?

    Gruß

    Robert
     
  3. Kuddelsoft

    Kuddelsoft Neuer User

    Registriert seit:
    6 Juni 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich habe an der Fritzbox, an den analogen Ports, noch weitere Telefone, die ich mit VoIP betreibe.
    Daher denke ich mal, daß ich es an lassen muß.

    Danke. Dann ist es ja geklärt :)
     
  4. Kuddelsoft

    Kuddelsoft Neuer User

    Registriert seit:
    6 Juni 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    da fällt mir noch etwas ein.
    In meiner Fritzbox habe ich eingestellt, daß alle Telefonate über VoIP geführt werden. Festnetz nur als Ersatzverbindung.
    Auch meine Festnetznummer ist bei GMX als VoIP Nummer eingetragen.

    Nun wird das Siemens ja auch an einem der analogen Ports der Fritzbox hängen.
    Zudem am Internet.

    Kann ich am Siemens nun einstellen, daß alle abgehenden Gespräche über VoIP geführt werden?

    So wie ich gelesen habe, kann man das durch kurzes oder langes abheben bestimmen.

    Aber da das Siemens an der Fritzbox hängt, müsste doch ein Festnetzgespräch von der Fritzbox automatisch in ein VoIP Gespräch geändert werden, oder?

    Ich will nämlich abhebend nicht übers Festnetz gehen. Da habe ich nämlich keine Sprachflat.
     
  5. helgolander

    helgolander Guest

    kann man im telefonmenu einstellen - kein problem
     
  6. Kuddelsoft

    Kuddelsoft Neuer User

    Registriert seit:
    6 Juni 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi,

    ich habe seit heute mein Telefon.

    Wetterdaten bekomme ich angezeigt.
    Aber leider klappt das VoIP verbinden über GMX nicht.

    Habe den Assistenten auf dem Handgerät durchgeführt.
    Land: Deutschland
    Provider: GMX
    Benutzername: ???

    In meiner Fritzbox habe ich bei VoIP nur eine Passworteingabe.

    Wie lautet der Benutzername?
     
  7. voodoobaby

    voodoobaby Guest

    benutzername ist die telefonnummer

    so ist es auch in der fritzbox einzutragen
     
  8. Kuddelsoft

    Kuddelsoft Neuer User

    Registriert seit:
    6 Juni 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi,

    danke für den Tipp.

    Hatte ich vergessen zu schreiben. Auch das hatte ich versucht.

    Provider Anmeldung nicht erfolgreich
    wird mir immer noch angezeigt.
    :confused:

    Ich hatte irgendwo gelesen, daß die Nummern nicht in der Fritzbox regisitriert sein dürfen.
    Leider gehts weder mit noch ohne aktivierter Nummer auf der FB.

    Weiß jemand Rat?
     
  9. voodoobaby

    voodoobaby Guest

    mein hinweis auf die fritzbox bezog sich darauf , dass du meintest , in der fritzbox keinen benutzernamen eingetragen zu haben vor der existenz des 685

    ausserdem brauchst du im 685 keine gmx-daten einzutragen , das telefon wird nur als weiteres telefoniegerät an der fritzbox angemeldet und fertig
     
  10. akbor

    akbor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2006
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das kann doch nicht so schwierig sein. Sipgate hat auf deren Webseite auch noch ein Konfigurationsbeispiel für die Siemens IPs, mit deinen persönlichen Daten vorbelegt (wenn du dich eingelogt hast). Ein sehr verbreiteter Fehler, man kann in das Webinterface ein unsichtbares Zeichen (z.B. ein Tab oder Space) mitkopieren. Auf sowas muss man achten. Die Wechselwirkung mir deiner Fritzbox kann ich jetzt nur schwer einschätzen. Man muss das IP-Phone und die Fritz auf unterschiedliche Listen-Ports einstellen. Im Zweifelsfall mal temporär die VoIP-Funktionalität der Fritzbox deaktivieren. Manche sagen, dass eine Fritzbox alle für SIP verwendete Ports in jedem Fall für sich beansprucht und dass man sie alle an das IP-Phone forwarden muss. Einfach mal ausprobieren.

    Gruß

    Robert
     
  11. Kuddelsoft

    Kuddelsoft Neuer User

    Registriert seit:
    6 Juni 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi Robert,

    das mit den unterschiedlichen Ports teste ich morgen nochmal.
    Habe die Nase voll.

    Wo sehe ich denn in der Fritzbox, welcher Port für VoIP genutzt wird?

    Du schreibst Sipgate. Ich habe doch aber GMX. Laut den Einstellungen, die beim Siemens hinterlegt sind, ist es sip.gmx.net

    Folgende Einstellungen sind im Siemens hinterlegt:
    Allgemeine Providerdaten

    Domäne: sip.gmx.net
    Proxy-Server-Adresse: sip.gmx.net
    Server-Port: 5060
    Registrar-Server: sip.gmx.net
    Registrar-Server-Port: 5060
    Anmelde-Refreshzeit: Sek. 180
    Netzwerk
    STUN benutzen: Ja
    STUN-Server: stun.gmx.net
    STUN-Port: 3478
    STUN-Refreshzeit: Sek. 240
    NAT-Aktualisierung: Sek. 20
    Outbound-Proxy-Modus: Nie
    Outbound-Proxy: leer
    Outbound-Proxy-Port: 5060

    Bei Amazon im ersten Kommentar
    http://www.amazon.de/gp/product/B0017J812C
    steht folgendes:
    I. Installation/Konfiguration

    1. Einstellungen an der Fritzbox: Bei der Fritzbox muss unter Internettelefonie -> Erweiterte Einstellungen die Box von "VoIP-Verbindungen von IP-Telefonen im lokalen Netzwerk über die Verbindung ins Internet leiten." aktiviert werden. Alle VoIP-Nummern die man nutzen möchte, müssen auch im Fitzbox-Menü aktiviert sein.

    Wenn ich diesen Punkt allerdings einschalte, will die FritzBox nochmehr Daten haben:
    Ich habe Zugangsdaten erhalten (PPP)
    Ich habe keine Zugangsdaten erhalten (RFC 2684, RFC 1483)
    Benutzername
    Kennwort
    Kennwortbestätigung

    Die erforderlichen Werte für die ATM-Einstellungen erhalten Sie von Ihrem DSL-Anbieter.

    VPI
    VCI
    Kapselung PPPoE
    PPPoA/LLC
    PPPoA/VC-Mux

    Kapselung
    Bridged (Routed Bridge Encapsulation)
    IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen
    Routed IP LLC NLPID (ISO)
    Routed IP LLC Snap
    Routed IP Raw

    IP-Adresse
    Subnetzmaske
    Standard-Gateway
    Primärer DNS Server
    Sekundärer DNS Server

    So kompliziert habe ich mir das Siemens nicht vorgestellt.

    Vielleicht gibt mir Ich habe Zugangsdaten erhalten (PPP)

    Ich habe keine Zugangsdaten erhalten (RFC 2684, RFC 1483)

    Benutzername
    Kennwort
    Kennwortbestätigung

    Die erforderlichen Werte für die ATM-Einstellungen erhalten Sie von Ihrem DSL-Anbieter.

    VPI
    VCI
    Kapselung PPPoE
    PPPoA/LLC
    PPPoA/VC-Mux

    Kapselung

    Bridged (Routed Bridge Encapsulation)

    IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen

    Routed IP LLC NLPID (ISO)

    Routed IP LLC Snap

    Routed IP Raw

    IP-Adresse
    Subnetzmaske
    Standard-Gateway
    Primärer DNS Server
    Sekundärer DNS Server

    Vielleicht kann mir ja noch jemand den entscheidenen Tipp geben.

    Werde erstmal drüber schlafen. Ansonsten gehts zurück.
     
  12. akbor

    akbor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2006
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Defaultmässig 5060 für SIP und 5004 für RTP, denke ich mal.

    Au weia, ich sollte wirklich schlafen gehen, entschldige :oops:

    In den Einzelheiten werde ich dir mit der Fritzbox nicht helfen können, denn ich habe selber keine. Ich lese hier nur regelmässig von den Problemen im Bezug auf Siemens IPs an einer Frizbox. Die Ursache ist immer die gleiche. Wenn du im "Siemens (VoIP)" Unterforum nach diesen Stichworten suchst, wirst du selber sämtliche Beiträge finden. Im übrigen bin ich der Meinung, dass wenn man eine Fritzbox mit VoIP hat, ein zusätgzliches IP-Phone völlig überflüssig ist. Weil die Fritzbox schon alles kann und weil diese Kombination nur zusätzliche Konfigurationsprobleme verursacht, die man lösen muss. Ist aber wie gesagt nur meine persönliche Meinung.

    wie funktioniert denn das? :confused:

    Gruß

    Robert
     
  13. VoIPMaster

    VoIPMaster Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Apr. 2006
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Uiuiui, du bringst hier ganz viel durcheinander und nein das Gigaset ist überhaupt nicht kompliziert. Lass die FritzBox erst mal in Ruhe da brauchst du gar nichts umstellen. Und schon gleich gar nicht das Zeugs, was du hier aufzählst. Das hat nichts mit dem Gigaset zu tun.

    Du musst nur im Gigaset die richtigen Daten eingeben.
    Providerdaten runterladen (über das Webinterface unter Einstellungen -> Telefonie -> Verbindungen -> VoIP-Provider auswählen -> GMX wählen) und deine Benutzerdaten eintragen:
    Anmelde-Name: 49RUFNUMMER (Vorwahl ohne 0 und Rufnummer)
    Benutzer-Name: 49RUFNUMMER (Vorwahl ohne 0 und Rufnummer)
    und dein Passwort natürlich


    und dann funktioniert das.
     
  14. Kuddelsoft

    Kuddelsoft Neuer User

    Registriert seit:
    6 Juni 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #15 Kuddelsoft, 14 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 14 März 2009
    Hi,

    ich war schon kurz vorm aufgeben.

    Habe dann nochmal alles resetet und dann die Daten nochmal eingetragen.

    Anfangs bestand das Problem immer noch.
    Nachdem ich dann gegessen hatte, ging es plötzlich.

    Nun funktioniert alles.

    In der FritzBox ist tatsächlich alles so geblieben.

    Danke nochmal an alle, die mir geholfen haben.

    Nun bin ich gerade dabei die Verbindung per Bluetooth zu meinem Laptop herzustellen um per Quicksync mein Outlook 2007 zu syncronisieren.

    Den Laptop habe ich am Handgerät auch gefunden.
    Er steht nun unter eingetragenen Geräten.

    Aber Quicksync findet das Mobilteil nicht. Scannt alle COM Ports durch.

    Ich denke mal, daß ich erst einen Bluetooth Service eintragen muss.
    Habe schon PIM Sync und File tranfer versucht. Es wird aber immer angezeigt:
    Service is not found on device S68H.
    Auch Serial Port habe ich versucht.
    Hier wird das Mobilteil gar nicht angezeigt.

    Muss neben Quicksync noch etwas anderes installiert werden?

    Will jetzt nicht mehr aufgeben, da mir das Telefon wirklich gefällt.
    Und das Syncronisieren wäre nur ein nettes Feature.

    Nachtrag:
    Wenn ich am Laptop suche wird mir angezeigt, das Serial Port und S68H OBEX unterstützt wird.
    Beide wähle ich.
    Aber angelegt wird nur S68H OBEX unter My Bluetooth Places.

    Aber ich brauche ja scheinbar einen COM Port für QuickSync. Oder reicht dieses S68H OBEX?

    Es liegt wohl am Laptop.
    Er findet zudem noch S68H Voice Gateway.
    Nur der serial COM wird nicht eingerichtet.

    Gibt es eine Möglichkeit per Kabel das Handteil anzubinden?
    Ich möchte nämlich das Picture CLIP nutzen.
     
  15. Kuddelsoft

    Kuddelsoft Neuer User

    Registriert seit:
    6 Juni 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi,

    ich nehm mal den alten Thread um noch eine Frage zu stellen.

    Mein Telefon hängt per LAN an der Fritzbox 7170
    und zusätzlich auch am analogen Port.

    Mit dem Siemens telefoniere ich über VOIP.
    Nun wollte ich anonym anrufen.
    Diese Funktion bietet das Siemens ja. Trotzdem wird die Nummer übertragen.

    Die einzige Möglichkeit, die ich hinbekommen habe:
    Im Siemens den VOIP Anbieter deaktivieren.
    Und in der Fritzbox auch die Rufnummernübermittlung abschalten.

    Aber scheinbar telefoniere ich dann über Festnetz.
    Und das obwohl ich auch in der FB meine VOIP Daten hinterlegt habe.
    Jedenfalls geht die Festnetzlampe an der FB an.

    Vielleicht kann mir jemand sagen, wie ich es hinbekomme?
    Danke Euch.
     
  16. akbor

    akbor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2006
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ich kann mich natürlich irren, glaube aber, die Einstellung, die es erlaubt die Caller-ID zu übertragen, oder eben nicht, liegt nicht bei dir lokal (im Gigaset oder Fritz), sondern bei deinem VoIP-Provider.

    Gruß

    Robert