S685ip und noch gleichzeitig Festnetz

pluesch

Neuer User
Mitglied seit
10 Nov 2008
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

nachdem ich nach zig Versuchen die sechsstellige Zeichenfolge endlich einmal richtig erkannt habe (die ist ja echt z.T. komplex versteckt), bin ich neu hier.

Momentan habe ich

- Fritzbox 7270
- 1und1 16000 r
- Gigaset 4115isdn (an der neuere Handgeräte sind: 2x S44) am S0 der Fritzb.
- Meine 3 ISDN Telefonnummern für VOIP bei 1und1 freigeschaltet
- Die Nummern in der Firtzbox und 4115 eingestellt

MSN 1 hat die Schwiegermutter, MSN 2 und 3 wir. Die Handgeräte klingeln entsprechend den MSN (bei 1 nur der der Schwiegermutter, bei 2 und 3 nur unserer). Damit kann ich ja 2 Gespräche gleichzeitig extern führen.

Zwei Fragen, wenn ich auf die s685ip mit einem zweiten S68H umsteigen möchte:

- Kann ich wie gewohnt die Handgeräte wie oben beschrieben konfigurieren (Gerät 1 klingelt nur bei MSN 1, Gerät 2 klingelt nur bei MSN 2 und 3)?

- Meine externen herausgehenden Anrufe werden derzeit ja über Internet weitergeleitet. Bei ankommenden kommt es darauf an, wer anruft: Bei VOIP-Teilnehmern leuchtet an der Fritbox "Internet", bei "normalen" Anrufern "Festnetz". Hier die Frage:
Wenn ich nur noch die S685ip per Netzwerk angeschlossen habe und erhalte zwei Anrufe von "normalen" Anrufern: Werden die dann überhaupt von der Fritzbox an die s685ip durchgestellt? Oder muss ich warten, bis 1und1 mich endgültig von R auf Komplett umstellt?

Danke für eure Info!!!

Plüsch
 

Jirka

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2008
Beiträge
537
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo Plüsch,

hier gilt das gleiche, wie hier http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=1207872&postcount=2 schon geschrieben:

MSNs kannst Du am S685 IP nicht konfigurieren. Es ist kein ISDN-Telefon. Es hat eine analoge Schnittstelle, an so einer kann man jedoch MSNs nicht unterscheiden. Unterscheidbar sind im Gigaset die VoIP-Accounts. Prinzipiell wäre es möglich die auf der ISDN-Leitung ankommenden Gespräche in SIP zu konvertieren, das kann aber meines Wissens die Fritz!Box immer noch nicht. (Mit einem LANCOM 1823 würde es gehen.) Insofern also Antwort auf Frage 1: nein.

Wenn ich nur noch die S685ip per Netzwerk angeschlossen habe und erhalte zwei Anrufe von "normalen" Anrufern: Werden die dann überhaupt von der Fritzbox an die s685ip durchgestellt?
Nein, denn über eine analoge Schnittstelle lässt sich nur ein Telefongespräch gleichzeitig führen. Allenfalls gibt es noch ein Anklopfen.
Wenn Du das Gigaset S685 IP nur per Ethernet anschließt, so wie ich das der Frage jetzt entnehme, dann kommt gar nichts an, denn, wie schon geschrieben, die Fritz!Box kann ISDN nicht in SIP wandeln.

Oder muss ich warten, bis 1und1 mich endgültig von R auf Komplett umstellt?
Könnte sinnvoll sein, ja.

Viele Grüße,
Jirka
 

Diver64

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
296
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich benutze das S450IP, die Konfig dürfte ähnlich sein. Die S450 IP ist einmal an den Fon1 und einmal an einen der Netzwerkports der Fritz angeschlossen.

Anbei ist ein Hardcopy von den Einstellungen zweier Mobilteile.

Es ist möglich der S450 IP bis zu 6 Voipnummern - Provider zuzuweisen. Die eingehenden und abgehenden Nummern können eingestellt werden. Sollte eine Nummer mit einem Mobilteil mit einem Anruf genutzt werden, so kann mit nachwählen von "#1 - 9" eine weitere Voipnummer gleichzeitig, oder eine andere, genutzt werden. Wenn zwei gleiche Voipnummern registriert sind können auch beide gleichzeitig als abgehend benutzt werden.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

pluesch

Neuer User
Mitglied seit
10 Nov 2008
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hey, ihr seid ja superschnell! Vielen Dank!

Also muss ich ersteinmal warten, bis ich vollständig umgestellt bin.

Würde ich über Phone1 zusätzlich anschließen könnte ich zwar eingehende Festnetzanrufe empfangen, aber nur einen (und das gäbe Ärger mit der Schwiegermutter).

Nach der Umstellung habe ich keine 3 MSN mehr, sondern 3 Voip-Accounts.

Dann würde ich gem. dem Bild einstellen:

s68H Schwiegermutter: IP1 abgehend und ankommend
s68H bei uns: IP2 abgehend und IP2 und IP3 ankommend

Beide könnten gleichzeitig telefonieren.

Zusätzlich könnte ich noch das alte S44 anschließen, die Telefonnummer des IP2 nochmal anlegen (also dann IP4) und wie folgt konfigurieren:

s68H Schwiegermutter: IP1 abgehend und ankommend
s68H bei uns: IP2 abgehend und IP2 und IP3 und IP4 ankommend
s44 bei uns: IP2 abgehend (oder muss ich dann IP4 nehmen) und IP2, IP3 und IP4 ankommend

Du hast geschrieben, dann kann ich mit "unseren" Geräten dann zweimal die gleiche Telefonnummer als abgehend nutzen und gleichzeitig telefonieren. In dem Fall hätte die Schwiegermutter dann natürlich Pech.

Stimmt das so? Was ich in deiner Hardcopy nicht verstehe: Wieso hast du dann bei dem S45(Büro) nicht die IP 3 als abgehend eingestellt?

Zusatzfrage bei der Lösung mit 3 Mobilteilen:

Erhalte ich über IP 2/4 einen Anruf und gehe mit dem "S86H bei uns" dran und danach erhalte ich für IP2 einen weiteren eingehenden Anruf: Klingelt dann das s44 oder erhält der Anrufer "besetzt"?

Danke, Ihr seid super!
 

Diver64

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
296
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
"Zusätzlich könnte ich noch das alte S44 anschließen, die Telefonnummer des IP2 nochmal anlegen "

Ja, anschließen = anmelden. Die Telefonnummer des IP 2 muss nicht nochmal angelegt werden, sondern nur in dieser Ansicht dem weiteren Mobilteil zugewiesen werden.


Soweit ich mich erinnere sind zwei Voip und ein Festnetzgespräch gleichzeitig möglich. Aber das steht bestimmt in der Anleitung bei www.gigaset.de .

Die Schwiegermutter hätte dann evtl. Pech. Wenn die Reichweite es erlaubt kann das Mobilteil auch an das DECT der 7270 angemeldet werden. So sind weitere 2 gleichzeitige Gespräche über Voip möglich.

"Büro" ist ein berufliches Arbeitszimmer mit dem privaten Mobilteil mit den Namen "Büro"

Ob bei belegt ein Bestztzeichen kommt kann cih nicht sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jirka

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2008
Beiträge
537
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo zusammen,

Wenn zwei gleiche Voipnummern registriert sind können auch beide gleichzeitig als abgehend benutzt werden.
Meinst Du den gleichen VoIP-Account zweimal eintragen? Das geht auch ohne. Mit nur einem eingerichteten VoIP-Account können gleichzeitig 2 abgehende Gespräche geführt werden (wenn es denn der Provider unterstützt, ist aber i. A. der Fall).

Würde ich über Phone1 zusätzlich anschließen könnte ich zwar eingehende Festnetzanrufe empfangen, aber nur einen (und das gäbe Ärger mit der Schwiegermutter).
Korrekt.

Nach der Umstellung habe ich keine 3 MSN mehr, sondern 3 Voip-Accounts.
Korrekt.

Beide könnten gleichzeitig telefonieren.
Korrekt. Es können max. 2 VoIP-Gespräche mit dem Gigaset geführt werden. Zusätzlich wäre noch ein Gespräch über die analoge Schnittstelle möglich.

Zusätzlich könnte ich noch das alte S44 anschließen, die Telefonnummer des IP2 nochmal anlegen (also dann IP4) und wie folgt konfigurieren:
Nichts noch mal anlegen. Ein VoIP-Account (=eine Nummer) wird einmal eingetragen.

Du hast geschrieben, dann kann ich mit "unseren" Geräten dann zweimal die gleiche Telefonnummer als abgehend nutzen und gleichzeitig telefonieren. In dem Fall hätte die Schwiegermutter dann natürlich Pech.
Ja. Man könnte aber im Notfall noch über die analoge Schnittstelle (über Fritz!Box) raustelefonieren. Dann kann aber logischerweise (weil analog) nur eine Rufnummer übermittelt werden, also sowohl wenn Schwiegermutter als auch ihr telefoniert. Die Fritz!Box sieht ja nicht, wer anruft (könnte man höchstens noch über Wahlregeln greifen).

Erhalte ich über IP 2 einen Anruf und gehe mit dem "S86H bei uns" dran und danach erhalte ich für IP2 einen weiteren eingehenden Anruf: Klingelt dann das s44 oder erhält der Anrufer "besetzt"?
Es klingelt das S44.

Viele Grüße,
Jirka
 

Diver64

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
296
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
"
Zitat:
Zitat von pluesch Beitrag anzeigen
Beide könnten gleichzeitig telefonieren.
Korrekt. Es können max. 2 VoIP-Gespräche mit dem Gigaset geführt werden. Zusätzlich wäre noch ein Gespräch über die analoge Schnittstelle möglich."

Die Fritz 7270 hat doch die Dectfunktion, hier könnten weitere Mobilteile angemeldet werden, dann wären möglich:

2 gleichzeitige Voipgespräche über die Gigaset
2 gleichzeitige Voipgespräche über die Fritzbox

und ein analoges Gespräch über die Fritz oder die Gigaset, solange das analoge Amt geschaltet ist.

Insgesamt 5 Gespräche gleizeitig ( Voip nach Leitungskapazität )
 

pluesch

Neuer User
Mitglied seit
10 Nov 2008
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also an alle vielen Dank!

Ich bestelle mir dann jetzt das Teil, buche das S68H dann erstmal an meiner alten Station ein (das der Schwiegermutter geht langsam kaputt) und warte, bis mich 1und1 dann endgültig umstellt.

Ihr habt mir super geholfen. Klasse

Viele Grüße

Plüsch
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,861
Beiträge
2,027,469
Mitglieder
350,964
Neuestes Mitglied
fele24078