.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

samba_lpd & nmbd ERROR (samba-fileserver 3.0.23d für fli4l-3.0.x) SOS!

Dieses Thema im Forum "Asterisk ON fli4l" wurde erstellt von special, 17 Nov. 2006.

  1. special

    special Neuer User

    Registriert seit:
    16 Nov. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 special, 17 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 17 Nov. 2006
    .
    .

    samba_lpd: *** ERROR: cannot start nmbd on fli4l! ***
    samba_lpd: *** ERROR: check OPT_NMBD and if HOSTNAME of fli4l exists under HOST_x in base.txt! ***
    samba_lpd: *** ERROR: cannot start samba on fli4l! ***
    samba_lpd: *** ERROR: check OPT_SAMBA! ***



    Hi Leute,

    diese Meldungen tauchen bei mir im Syslog auf - ich bin ratlos.

    Kann mir irgendjemand helfen? Mir einen Denkanstoss geben? Was geht da bloss schief?

    Ich habe fli4l v3.0.1 - nten findet Ihr Auszüge aus meiner Konfig...

    Mit den Einstellungen in opt_nmbd habe ich schon rumgespielt, in der base.txt habe ich HOST_1_NAME='HOSTNAME' auch schon durch ='fli4l' ersetzt. Bringt nüschd.

    Beim Start sehe ich noch eine Meldung auf dem Schirm: can't load library 'libresolv.so.0'

    DANKE für jeden Tipp!!!
    Malte


    #------------------------------------------------------------------------------
    # Optional package: SAMBA
    # (if you want to print over samba, also OPT_LPD must be set to 'yes')
    # Attention! Variables added/changed/removed!
    #------------------------------------------------------------------------------
    OPT_SAMBA='yes' # install samba: yes or no
    SAMBA_WORKGROUP='runde' # workgroup name of windows-clients
    SAMBA_TRUSTED_NETS='' # grant access also to nets
    SAMBA_LOG='yes' # log errors in /var/log/log.smbd and
    # /var/log/log.nmbd: yes or no
    SAMBA_LOGDIR='/data/system/log' # log directory for samba
    #------------------------------------------------------------------------------
    # Samba Fileserver
    #------------------------------------------------------------------------------

    SAMBA_ADMINIP='192.168.123.123' # ip addr of smb-client (mount fli4l rootfs)
    SAMBA_SHARE_N='2' # how many shares you want to create

    SAMBA_SHARE_1_NAME='public' # name of the 1st share
    SAMBA_SHARE_1_RW='yes' # should share writeable: yes or no
    SAMBA_SHARE_1_BROWSE='yes' # should share browseable: yes or no
    SAMBA_SHARE_1_PATH='/data' # path of the share, see MOUNT_x_POINT !
    SAMBA_SHARE_1_NET='' # allowed networks for 1st share,
    # if empty all internal nets

    SAMBA_SHARE_2_NAME='ftp' # name of the 1st share
    SAMBA_SHARE_2_RW='yes' # should share writeable: yes or no
    SAMBA_SHARE_2_BROWSE='yes' # should share browseable: yes or no
    SAMBA_SHARE_2_PATH='/data' # path of the share, see MOUNT_x_POINT !
    SAMBA_SHARE_2_NET='' # allowed networks for 1st share,
    # if empty all internal nets

    SAMBA_CDROM_N='0' # create shares for n CDROMs
    SAMBA_CDROM_1_DEV='hdb' # name of the CDROM device eg. hdc
    SAMBA_CDROM_1_NET='' # allowed networks for 1st CDROM

    #------------------------------------------------------------------------------
    # Optional package: SAMBATOOLS
    #------------------------------------------------------------------------------
    OPT_SAMBATOOLS='yes' # install samba tools

    #------------------------------------------------------------------------------
    # Optional package: NMBD
    # Attention! Variables added!
    #------------------------------------------------------------------------------
    OPT_NMBD='yes' # install nmbd as SMB Nameserver
    NMBD_MASTERBROWSER='yes' # act as a masterbrowser: yes or no
    NMBD_DOMAIN_MASTERBROWSER='no' # dangerous, read documentation!
    NMBD_WINSSERVER='yes' # act as an WINS-Server: yes or no
    NMBD_EXTWINSIP='' # IP address of the external WINS-Server,
    # act as an WINS-Client

    #------------------------------------------------------------------------------
    # Optional package: LPD
    # Attention! Variables added/changed/removed!
    #------------------------------------------------------------------------------
    OPT_LPD='no' # install lpd: yes or no




    #------------------------------------------------------------------------------
    # BASE.TXT
    #------------------------------------------------------------------------------

    #------------------------------------------------------------------------------
    # General settings:
    #------------------------------------------------------------------------------
    HOSTNAME='fli4l' # name of fli4l router
    PASSWORD='xxxxxxxxxxx' # password for root login (console, sshd, imond)
    BOOT_TYPE='hd' # boot device: fd, fdx2, dualfd, hd, cd, ls120,
    # integrated, attached, netboot, pxeboot
    # (cd, cdemul, hd and ls120 need an
    # installed opt hd)
    MOUNT_BOOT='rw' # mount boot device (floppy): ro, rw, no
    TIME_INFO='MEZ-1MESZ,M3.5.0,M10.5.0'
    # description of local time zone,
    # don't touch without reading documentation
    KERNEL_VERSION='2.4.32' # kernel version
    KERNEL_BOOT_OPTION='’reboot=bios' # append option to kernel command line
    COMP_TYPE_KERNEL='gzip' # compression-type for kernel: gzip, bzip2
    COMP_TYPE_ROOTFS='gzip' # compression-type for rootfs: gzip, bzip2
    IP_CONNTRACK_MAX='' # override maximum limit of connection
    # tracking entries
    POWEROFF_ON_HALT='no' # power off after shutting down the machine
    REAL_MODE_POWEROFF='no' # switch to real mode before invoking
    # apm power off

    ---------------------------

    HOSTS_N='4' # number of hosts in your domain
    # 1st host:
    HOST_1_NAME='HOSTNAME' # name or aliasname e.g. "HOSTNAME" or herrenrouter
    HOST_1_IP='192.168.66.1' # IP or aliasname e.g. "IP_NET_1_IPADDR"
    #HOST_1_ALIAS_N='1' # number of optional alias names
    #HOST_1_ALIAS_1='fli4l' # 1st optional alias name
    #HOST_1_ALIAS_2='gateway.lan.fli4l'

    HOST_2....
     
  2. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Wg. 'can't load library 'libresolv.so.0': installiere mal die 'tools' und dort speziell den ftp (oder komplett) dann wird die libresolv-0.9.28.so mitinstalliert!

    Alles andere können Folgefehler sein!
     
  3. special

    special Neuer User

    Registriert seit:
    16 Nov. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Yea!

    Göttlich - das hat funktioniert!

    !!!!! Danke !!!!!

    ;)
     
  4. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Prima - hast du nur den ftp aus den tools aktiv oder alles?
     
  5. special

    special Neuer User

    Registriert seit:
    16 Nov. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Noch was..

    .
    .

    Eine Kniffligkeit habe ich noch:

    Obwohl ich SAMBA_ADMINIP='192.168.66.123' angegeben habe, bekomme ich von der IP 192.168.66.123 nur die definierten Shares und nicht das root-FS angezeigt...

    Bin abermals ratlos :noidea: - und es wäre wichtig für meine Zwecke das root-FS angezeigt zu bekommen.

    Danke für jeden Tipp!
     
  6. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Die SAMBA_ADMINIP='10.0.0.' benennt nur das Netz welches Zugriff auf den Samba-Server hat! In meinem Beispiel sind es alle clients mit 10.0.0.1-254.
    Um ein root-Verzeichnis freizugeben ist "SAMBA_SHARE_1_PATH='/'" zu setzen!

    PS: es wäre auch schön wenn du auch mal meine Gegenfrage beantworten könntest, ob OPT_FTP='yes' im pack 'tools' ausgereicht hat dein Problem zu fixen (dann muss ich nicht immer alles selber nachstellen!)?

    Ich verschiebe den ganzen thread mal in das fli4l-Verzeichnis (wo er eigentlich auch hingehört)!
     
  7. special

    special Neuer User

    Registriert seit:
    16 Nov. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 special, 17 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 17 Nov. 2006
    Sorry vielmals, habe Deine Gegenfrage glatt überlesen vor lauter Freude ;-)
    Ja, es funzt nur mit aktiviertem OPT_FTP in den Tools.

    Ich dachte die Einstellung, für das Netz welches Zugriff auf den Samba-Server hat sei SAMBA_TRUSTED_NETS='192.168.66.0/24' und nicht SAMBA_ADMINIP.
    Im alten SAMBA_LPD (2.0.4cvs20020514) konnte man nämlich m.E. mit
    SAMBA_ADMINIP='192.168.66.123' # ip addr of smb-client (mount fli4l rootfs)
    einen einzigen Client definieren, dem das gesamte root-fs angezeigt bekommt.

    Wofür ist dann SAMBA_TRUSTED_NETS='192.168.66.0/24' gut, wenn der allgemeine Zugriff eines Netzes schon über SAMBA_ADMINIP definiert wird?

    Das mit dem fli4l-Verzeichnis habe ich einfach nicht geblickt - sorry gain!

    Viele Grüße und nocmals Danke für die schnelle Hilfe !!!
    Malte
     
  8. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Code:
    SAMBA_TRUSTED_NETS.
        Von welchen Netzen aus ist der Zugriff auf Samba gestattet?
    
        Mit diesem Parameter wird eingestellt, welche Netze auf Samba zugreifen dürfen. Samba ermittelt und berücksichtigt beim Erstellen einer neuen Konfiguration die internen Netze aus den Grundeinstellungen von fli4l. Aus Sicherheitsgründen wird nur Rechnern aus diesen Netzen ein Zugriff gestattet. Sollen Rechner aus anderen Netzen zugreifen dürfen, müssen diese hier gesondert konfiguriert werden. Es reicht dabei aus, nur die zusätzlichen Netze anzugeben. Die Angabe hat in der Form
    
                  NETZWERKNUMMER/ANZAHL-DER-GESETZTEN-BITS-IN-NETMASK
    
        zu erfolgen, also z.B. für Netze der Form 192.168.x.0:
    
                  SAMBA_TRUSTED_NETS='192.168.6.0/24'
    
        Standard-Einstellung: SAMBA_TRUSTED_NETS=''
    Also nicht lokale Netze freigeben!

    Mit SAMBA_ADMINIP werden die lokalen clients für die shares berechtigt und dies kann auch '/' sein.