[Sammlung] Sammelthema für FB 7590 mit Labor-Firmware "INTERN"

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,281
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
Die Labor/Beta 7.19-75208 läuft bei mir seit gestern absolut stabil, auch wenn sie auch noch Macken hat. Die Inhaus von gestern wurde wohl zurückgezogen (s.o.)
 

rosi67

Neuer User
Mitglied seit
30 Jan 2009
Beiträge
159
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
18
absturz mit 75218 (kompletter Reset, wie bei einer Neuinstallation keine Ereignisse vom Vortag mehr zu sehen) , zurück auf die 75108 gegangen. 75218 nicht zu empfehlen..
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
725
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
Habe folgenden Bug bei meiner 7590 die als Mesh Client läuft festgestellt ..... beim Wlan werden im 5 GHZ Netz 8 Kanäle als genutzt angezeigt ohne das die Funktion 160 Mhz Kanalbreite aktiviert wurde,
Das wurde gestern bei meinem Mesh Client (LAN) mit der aktuellen 75218 Inhaus ebenso falsch angezeigt. Nach einem Neustart war die Anzeige richtig.
Die aktuelle Inhaus läuft bei mir bisher ohne Probleme und es kam auch noch zu keinen selbstständigen Reboots...
 

Raheem

Neuer User
Mitglied seit
30 Apr 2010
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Mit dem aktuellen Inhouse-Image kann auch mit Apple-Devices wieder auf die Weboberfläche zugegriffen werden.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,631
Punkte für Reaktionen
181
Punkte
63
Hier nichts neues bzgl. "Ghost-Modus" und Verlust einer Telekom-Bulb in der Smarthome-Geräteübersicht, die Schaltziel des opt. Telkom-Schalters war. Mit etwas Aufwand, da das "Bekannte Geräte-Neuverbinden" nicht klappte und ein vermeintlicher Reset mit Strom-An-Aus auch zuerst nicht wollte ... die Bulb schien angemeldet, nur Einstell-Reiter fehlten für Farbe/Schalten usw. erschien ein neues Problem?
Aktuell wohl korrekt verbunden spinnt das Teil im Weiss-Modus bzgl. Farbton+Helligkeit völlig, was vormals gut funktionierte. Gehe ich im Weiss-Modus auf die 5Uhr-Stellung (imho der hellste Farbton) bei 100% Helligkeit (=klappt) und dimme dann runter auf >10% wird dies nur ca. 5-10 Sekunden gehalten und der Farbton springt auf 11Uhr (Standard-Weiss)-Einstellung zurück mit 100% Helligkeit. Andere baugleiche Bulbs beherrschen dies (noch). Irgendwie stimmt etwas mit der Anmeldung/Wiederanmeldung der Bulb nicht, wobei das Problem wohl mit der Abhängigkeit des Schalters zusammenhängt vor dem Updaten. Auch wenn hier ein Telekom-Teil wergelt, sollte das Chaos von DECT500 geschaltet durch DECT400/440 ähnlich ausfallen im Status-Quo der FW.
LG
 

Robert T-Online

Mitglied
Mitglied seit
9 Apr 2016
Beiträge
651
Punkte für Reaktionen
283
Punkte
63
Störabstand in der DSL Statistik wird auch noch immer lückenhaft angezeigt.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,631
Punkte für Reaktionen
181
Punkte
63
Nach rund 2h erinnert sich die Bulb aus #2907 nunmehr an vergangene "Bunt-Einstellungen-(Tests)" und schaltet dorthin von hellweiss auf ... rot ... grün.
LG
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,236
Punkte für Reaktionen
79
Punkte
48
die neue FRITZ.Box_7590-07.19-75314-Inhaus hat bei mir nur Probleme gemacht ...die Box war nicht mehr zu erreichen ...
das Internet war auf 6 Mbit/s gedrosselt ... bin dann wieder auf die FRITZ.Box_7590-07.19-75218-Inhaus zurück ...da ging dann wieder alles

P.S. die 7590 Repeater lies sich auch nicht mehr einmeshen .. ..mit der Version 75218 war die Box sofort wieder im Mesh
 
Zuletzt bearbeitet:

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,668
Punkte für Reaktionen
184
Punkte
63
Bei mir bisher keine Probleme. Hab meinen Master aus Versehen mit dieser Inhaus bestückt, aber bisher hat sich der Nachwuchs nicht beschwert (ausser dass beim Update das Internet weg war :D )
Speedtest war auch ok.
7590 hängt aber am kabelmodem
 

TimboTillo

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2018
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
3
Ich habe auch ein paar Interne Hinweise erhalten. Die neue Inhouse erlaubt nun endlich Zero-Wait-DFS und 160MHz Kanalbreite. Ist bereits mit den automatischen WLAN-Einstellungen standardmäßig aktiviert. Das ist ein super Feature!
 

Lurtz

Neuer User
Mitglied seit
15 Apr 2016
Beiträge
83
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
8
Wie soll das technisch funktionieren? Ist in der Zeit dann nur ein 80 MHz Band aktiv und das zweite abgeschaltet bis der Scan vorbei ist?
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,456
Punkte für Reaktionen
407
Punkte
83
Nur so könnte ich mir das zumindest vorstellen, falls es sich bei 160MHz-Kanalbandbreite + ZW-DFS nicht gerade um einen Bug in der Inhaus-Version handelt. Denn mehr als 160Mhz Kanalbandbreite unterstützt der verbaute WLAN-Chipsatz nicht (was aber notwendig wäre, damit ZW-DFS + 160MHz dauerhaft funktioniert). Also stehen dann die 160MHz Kanalbandbreite ggf. nicht unterbrechungsfrei zur Verfügung. Es könnte dann also passieren, dass zwischendurch auch nur mal 80MHz Kanalbandbreite verfügbar sind.
 

Grisu_

Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
302
Punkte für Reaktionen
37
Punkte
28
Ist anfangs nicht nur der sicher erlaubte Kanal 36-48 mit 80MHz geschaltet und der Rest kommt nach Prüfung dazu bzw. wird dann das Band umgeschaltet (wie es DFS eben vorsieht auf ein gerade freies)?
Hab sowieso noch nie verstanden wie man einen fixen Kanal bei DFS einstellen kann bzw. wie diese Einstellung zu verstehen ist.
Werden belegte Kanäle dann abgedreht bis sie wieder als frei erkannt werden, bei mir mußte ich mit Erschrecken feststellen, daß dann meist das gesamte Band als blockiert dargestellt wird, somit müßte 5GHz zeitweise gänzlich abgeschaltet werden wenn die eingestellten nicht verfügbar sind.
Oder schaltet sie trotz fixer Kanaleinstellung auf einen ganz anderen Bereich der halt frei ist.
Und schaltet sie dann irgendwann auch wieder zurück auf den eingestellten Kanal?

Da bei mir 36-64 kein Problem darstellt hab ich mir darob noch nicht den Kopf zerbrochen bzw. nie ausgetestet wie sie sich tatsächl. verhält.
Wäre nett wenn das einer aus Erfahrung berichten könnte.
 

Robert T-Online

Mitglied
Mitglied seit
9 Apr 2016
Beiträge
651
Punkte für Reaktionen
283
Punkte
63
Störabstand in der DSL-Statistik wird weiterhin mit Aussetzern angezeigt.
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,668
Punkte für Reaktionen
184
Punkte
63
Hm, hab vorhin meinem LAN-Client das Update gegönnt. Hat es auch schön brav angenommen.
Dann hab ich einen Neustart des Clienten gemacht und jetzt ist er in der Meshübersicht verschwunden und taucht nicht mehr auf.
Status der LED's oder Bootschleife kann ich schlecht aus der Ferne sehen. Mal gucken wenn ich zuhause bin.
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,236
Punkte für Reaktionen
79
Punkte
48
ist er in der Meshübersicht verschwunden und taucht nicht mehr auf.
Einfach abwarten ....oder nochmal durchstarten lassen ... aber diese Inhaus hat bei mir seit langen wieder von Anfang an funktioniert ..die letzte hatte sich total aufgehängt ...musst dann auf die 07.12 gehen
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,668
Punkte für Reaktionen
184
Punkte
63
....oder nochmal durchstarten lassen
würd ich ja machen, wenn sie erreichbar wäre. Muß wohl Stecker ziehen, wenn ich zuhause bin

Update: Status LED: Nur Power leuchtet.
Box nicht erreichbar, auch nicht mit Notfall-IP. Stecker gezogen und alles scheint OK
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,966
Beiträge
2,040,749
Mitglieder
353,181
Neuestes Mitglied
webspyder