.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Samsung SMT-G3010, CLIP an den Analogports

Dieses Thema im Forum "Andere VoIP-Hardware" wurde erstellt von diet59, 16 Sep. 2008.

  1. diet59

    diet59 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Samsung SMT-G3010, V3.01.

    Bei eingehenden Rufen taucht die RN nicht im Feld "Rufnummer", sondern im Feld "Name" auf.
    Als solchen kann ich entgangene Rufe in meinem Gigaset 360 anzeigen lassen.
    Andere Telefone (z.B. Alcatel, Philips) zeigen deshalb gar nichts an.
    Übernahme der RN ins Telefonbuch ist so natürlich nicht möglich, ebenso wenig die Anzeige des Namens bei im Telefonbuch eingetragenen RN.

    Schließe ich das Telefon an die ISDN - TKA (am S0 des Routers) an, kommt die RN korrekt im Format "Rufnummer", der Name aus dem Telefonbuch wird angezeigt und ich kann sie ins Telefonbuch übernehmen.

    Gibt es hier einen Trick zur Abhilfe oder heißt es warten auf irgend einen Firmware - Update?
     
  2. diet59

    diet59 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Belegung des Kurzwahlregisters bringt nichts, wird nicht in die CLIP-Anzeige übernommen.
     
  3. diet59

    diet59 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das Problem ist wohl nur durch einen Firmwareupdate lösbar.

    Auf meine diesbezügliche Anfrage bei Freenet kam nur Blabla ohne Bezug.
    Eine zweite Nachfrage blieb unbeantwortet.
     
  4. Isolator70

    Isolator70 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Systemtester
    An alle die es interessiert:

    Ich glaube die Ursache des Problems "Kein CLIP bei eingehenden Anrufen an den analogen Ports" gefunden zu haben:

    Der Signalpegel des Protokols, welches die Anruferinformation überträgt, ist meilenweit von jeglicher Spezifikation entfernt- ein Wunder daß manche Telefone überhaupt etwas anzeigen.

    Schaut euch einfach mal die beiden Vergleichs Aufnahmen vom Oszi am Ausgang der analogen Ports einer Samsung SMT-G3210 und einer Eumex 504PC USB Anlage an. Das Protokoll, welches die Anruferinformation überträgt, ist rechts neben dem Fadenkreuz zu sehen, links davon der (erste) Klingelimpuls.

    --> Samsung mit grünen Meßwerten (-28dBm, 80mV)
    --> Eumex mit gelben Meßwerten (-13,5dBm, 480mV)
    --> Spezifiziert sind -13,5dBm.

    Gemessen wurde mit ordnungsgemäß angeschlossenem Telefon, direkt an den Ausgängen der jeweiligen Anlagen. Es wurde das selbe Meßequipment benutzt (Tektronics THS710 Oszi, kalibriert)

    Die Theorie mit den vertauschten Feldinhalten kann ich nicht bestätigen, da ich ein Telefon besitze (Audioline Tel300g) welches bei eingehenden Anrufen an der Samsung Anlage fehlerfrei funktioniert- scheinbar verfügt es über eine sehr gute Fehlerkorrektur.

    Mal sehen was der Anbieter (Freenet) und der Hersteller dazu sagen ;-)

    Gruß,

    Isolator
     

    Anhänge:

  5. diet59

    diet59 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    May be its a feature, not a bug ?

    Seit kurzem habe ich ein Audioline TEL 38 CLIP angeschlossen und das zeigt ein merkwürdiges Verhalten:

    Die Anruferkennung wird wie oben beschrieben im falschen Feld angezeigt (also die RN im Namensfeld), es sei denn der Anrufer kommt aus dem gleichen Netz (in meinem Fall 1&1 komplett).
    Da wird die RN korrekt im RN-Feld abgebildet.
    Ob der Signalpegel in diesem Fall auch stärker ist, kann ich mangels Oszi nicht nachprüfen.

    Möglicherweise hatte Freenet mit dieser Funktion bestimmte Absichten.
    Vermutlich werden wir das nie erfahren, weil mit freenet DSL auch die Samsung-Router vom Markt verschwinden werden.
     
  6. diet59

    diet59 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Meine Vermutung, daß der Samsung unter bestimmten Umständen (z.B. netzinterne Rufe) ein besseres CLIP-Signal ausgibt, hat sich nicht bestätigt.
    Eigene Oszi-Messungen mit einem Fluke 199c haben Isolators Messungen bestätigt.
    An den Analogports meiner AGFEO AC14 wird ein klar erkennbares CLIP-Signal nach dem 1. Klingeln gesendet, an denen des Samsung liegt es kaum meßbar über dem Rauschen - und zwar unabhängig davon, woher die Rufe kommen.
    Daß heißt, der Samsung hat hier eindeutig einen konstruktiven Mangel.

    Warum aber erkennen bei mir mehrere Telefone bei netzinternen Rufen (mittlerweile getestet: auch überregional) korrektes CLIP, bei anderen jedoch nicht ?
    Das fehlende "+" vor der eingehenden RN bei netzinternen Rufen ?
    In der Folge geringfügig abweichendes Zeitverhalten des CLIP-Signals ?
     
  7. Isolator70

    Isolator70 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Systemtester
    Samsung Router taugt nix- ich steige auf Fritzbox um

    Ich vermute einen Fehler innerhalb des Protokolls:

    1. Dein Telefon ist prinzipiell in der Lage aus dem Rauschen tatsächlich das relevante Signal herauszulesen (was angesichts des schlechten Signals schon recht beachtlich ist).
    2. Offenbar muß das Signal ein bestimmtes Format haben um nicht mehr erkannt zu werden- die Norm sieht vor, daß das Signal verworfen wird, wenn es Fehler enthält.
    3. Besseres oder schlechteres Signal können wir vorerst nur anhand der Pegelstärke festmachen- wie das Protokoll in sich selbst aufgebaut ist, müsste dann als nächstes analysiert werden.

    Ein Ansatz diese Theorie zu bestätigen wäre eine saubere Analyse WELCHE Nummern (Format) denn nun angezeigt werden und welche nicht (Anruferliste des Routers auswerten).

    Das Phänomen, daß manche Telefone die Nummern einwandfrei anzeigen ist vielleicht ähnlich wie die Fehlertoleranz von biligen DVD Playern: Die spielen auch Daten ab, die ganz klar korrupt sind. Gute Player halten sich an die Norm und akzeptieren die korrupten Medien nicht.

    Ob wir jemals eine gefixte Firmware bekommen halte ich für unwahrscheinlich, da diese in Fernost gestrickt wird- dort hat man halt wenig Ahnung von unseren europäischen Formaten. Die Leítung von Deutschland dort hin scheint sehr lange zu sein.

    Gruß Isolator
     
  8. diet59

    diet59 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich beobachte die Erscheinung ja nun schon einige Zeit (incl. des Anrufspeichers) und bin mir da sicher.

    Netzinterne Rufe werden in der Liste mit "49..." aufgeführt, alle anderen mit "+49...".


    In den letzten Wochen habe ich 2 Kunden für 1&1 geworben.

    Vor der Umstellung kamen sie mit "falschem" CLIP, jetzt mit korrektem.


    Zu "Samsung Router taugt nix- ich steige auf Fritzbox um":
    Leider gibt es keine vergleichbare Fritzbox: ohne WLAN und mit Printserver.
     
  9. diet59

    diet59 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nachdem die Fritzbox meiner Mutter einem Gewitter zum Opfer gefallen ist, habe ich an Ihrem Carpo/Easybell-DSL spaßeshalber einen 3010 angeschlossen.
    Kurios:
    Früher am Carpo-Anschluß ging bezüglich CLIP nichts.
    Nach der Umschaltung auf Easybell (auch erkennbar an anderen Anschlußwerten) kommen nun alle Anrufe mit korrektem CLIP.
     
  10. diet59

    diet59 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Firmware Version 3.07 bringt keine Besserung.