Seltsames Verhalten von Eurit 577 am ISDN-Anschluss.

Goggo16

Mitglied
Mitglied seit
12 Sep 2008
Beiträge
626
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo,

habe mir nun ein Swisscom Eurit 577 besorgt, um mit der 7270 noch ein paar Tests zu machen. Aber schon allein das 577 zickt irgendwie seltsam rum.

Was passiert:

Wenn ich die FB7270 und das 577 (die ISDN-Basis) parallel mit ganz normalen ISDN-Kabeln am NTBA eingesteckt habe, kann ich mit den Telefonen an der FB normal telefonieren und Anrufe annehmen. Das Mobilteil des Eurit 577 klingelt bei eingehenden Anrufen einmal und raustelefonieren geht garnicht. Es wird "Keine Leitung" signalisiert.

Ist das Eurit an den internen S0-Bus der FB7270 angeschlossen geht am Eurit garnichts. Die alte ISDN-Anlage funktioniert am internen S0-Bus der FB allerdings problemlos.

Schliesse ich nun das Eurit alleine am NTBA an, dann geht auch nichts. Dem Anrufenden wird ein "ist gerade nicht erreichbar" signalisiert, also so als ob kein Telefon angeschlossen ist. Beim Versuch rauszutelefonieren erscheint im DIsplay ein "Keine Leitung".

Kabelprobleme habe ich schon soweit als moeglich versucht durch Tauschen auszuschliessen. Das sollte nicht das Problem sein.

Aber nun:

Nach einiger Suche bin ich im Internet auf INfos gestossen, dass die Eurit 577 ISDN-Basis (aehnlich T-Com PA300i oder auch Siemens) irgendeine andere ISDN-Kabelbelegung hat als ein Standard-ISDN Kabel (1a, 1b, 2a, 2b). Genaue Beschreibungen konnte ich aber nicht finden.

Eine andere Fehlerquelle waeren die Abschlusswiderstaende auf der ISDN-Leitung. Das vermute ich aber eher nicht.

Hat einer von Euch vielleicht einen Tipp, wie ich das Problem noch weiter einkreisen oder sogar beheben koennte?

Hat einer eventuell diese verdrehte Belegung auf dem ISDN-Kabel?

Gruesse,

Goggo
 

Bommel_0507

IPPF-Promi
Mitglied seit
9 Mai 2007
Beiträge
5,224
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
...Ist das Eurit an den internen S0-Bus der FB7270 angeschlossen geht am Eurit garnichts...
...Nach einiger Suche bin ich im Internet auf INfos gestossen, dass die Eurit 577 ISDN-Basis (aehnlich T-Com PA300i oder auch Siemens) irgendeine andere ISDN-Kabelbelegung hat als ein Standard-ISDN Kabel (1a, 1b, 2a, 2b). Genaue Beschreibungen konnte ich aber nicht finden...
Das mit der veränderten Kabelbelegung scheint so nicht richtig zu sein. Ich betreibe an einer meiner 7270 ein Swissvoice Eurit 577 und an einer anderen 7270 das Swissvoice Eurit 557 mit original mitgelieferten Kabel am internen S0-Bus erfolgreich.

Wenn ich deinen Beitrag so lese, vermute ich eher einen Defekt oder falsche Einstellungen im Swissvoice Eurit 577 selber. :noidea:
 

Goggo16

Mitglied
Mitglied seit
12 Sep 2008
Beiträge
626
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Das mit der veränderten Kabelbelegung scheint so nicht richtig zu sein. Ich betreibe an einer meiner 7270 ein Swissvoice Eurit 577 und an einer anderen 7270 das Swissvoice Eurit 557 mit original mitgelieferten Kabel am internen S0-Bus erfolgreich.

Wenn ich deinen Beitrag so lese, vermute ich eher einen Defekt.

Hmm, OK. Das sieht dann wohl nach einem Defekt aus.

Noch ein letzter Check:

Was fuer ein Kabel hast Du zwischen Eurit-Basis und der FB? Ein 4-poliges Kabel mit den Steckerpositionen 3,4,5,6 auf beiden Seiten 1:1 belegt?

Gruesse,

Goggo
 

Bommel_0507

IPPF-Promi
Mitglied seit
9 Mai 2007
Beiträge
5,224
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gute Frage... :gruebel:, daß kann ich dir jetzt so nicht auf die Schnelle beantworten. Denn ich habe das nicht durchgecheckt. Es ist auf jeden Fall das original mitgelieferte Kabel.

Schaue aber mal auf die Verpackung oder auf die Unterseite des Gerätes. Auf der Verpackung steht auf dem Aufkleber mit dem Strichcode, daß das Gerät für Deutschland bestimmt ist. Auf der Unterseite des Gerätes muß auf dem Aufkleber nach der Modellbezeichnung ein DE stehen.
 

Goggo16

Mitglied
Mitglied seit
12 Sep 2008
Beiträge
626
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Auf der Unterseite der Basis steht "Eurit 577 DE". Das "DE" ist eqnn wohl die Bestaetigung dass das Geraet fuer den Betrieb in Deutschland bestimmt ist.
 

Bommel_0507

IPPF-Promi
Mitglied seit
9 Mai 2007
Beiträge
5,224
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja... hast du ein anderes Kabel zum Testen parat? Des weiteren, hast du in dem Gerät selber die Rufnummern und dergleichen eingerichtet? Für den Betrieb direkt am NTBA muß das IMHO gemacht werden.

PS: Ich bin mal für ne 3/4 Stunde offline. Muß hier noch ein anderes Problem aus dem Forum durchgehen.
 

Goggo16

Mitglied
Mitglied seit
12 Sep 2008
Beiträge
626
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Ich werde mir nachher mal ein Patchkabel konfektionieren mit dem ich dann mal die Steckerbelegungen tauschen kann. Vielleicht finde ich ja was raus.

Solange die Sonne scheint muss ich aber erst mal aufs Dach steigen und die Sat-Schuessel pruefen und auch die F-Stecker mal auf Korrosion zu pruefen. Ich krieg die DVB-S2 Sender nicht mehr sauber rein.
 

Bommel_0507

IPPF-Promi
Mitglied seit
9 Mai 2007
Beiträge
5,224
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mach das... meine Sat-Schüssel habe ich letztens auch der jährlichen Überprüfung unterzogen. Ich bin jetzt jedenfalls wieder online... :)
 

Goggo16

Mitglied
Mitglied seit
12 Sep 2008
Beiträge
626
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
So. Hab noch etwas herumexperimentiert. Keine Aenderung. Das Ding ist halt defekt. Punkt. Werde es zurueckschicken.
 

Goggo16

Mitglied
Mitglied seit
12 Sep 2008
Beiträge
626
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Moin,

habe mir nun ein neues Eurit 577 gekauft. Funktioniert einwandfrei - fast. Aber dazu mehr in einem anderen Thread zu SMS ueber Festnetz.

Gruesse,

Goggo
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,131
Beiträge
2,030,542
Mitglieder
351,497
Neuestes Mitglied
zimmermann