.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Sendestärke Fritzbox 7270 und Repeater N/G

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von -White-, 24 Feb. 2009.

  1. -White-

    -White- Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo.

    Ich habe hier im Büro eine Fritzbox 7050 stehen. Leider ist die WLAN-Reichweite viel zu gering. Wenn ich in das gleiche Zimmer den Repeater N/G stecke, habe ich WLAN nahezu im ganzen Haus.

    Daraus schließe ich, dass der Repeater eine deutlich höhere Sendestärke hat, als die 7050.

    Da es aber quatsch ist, den Repeater im gleichen Raum zu haben wie die Fritzbox 7050, will ich den Repeater wieder zurückgeben (Widerrufsrecht :D) und mir direkt einen stärkeren WLAN-Access-Point kaufen.

    In Betracht kommt da nur eine Fritzbox. Da Internettelefon und jetzt auch ein Drucker daran soll, bleibt im Grunde ja nur die Fritzbox 7270.

    Daher müsste ich wissen, ob die 7270 so stark sendet wie der Repeater, zumindest aber deutlich stärker als die 7050.

    Habt ihr da Erfahrungsberichte oder nähere Angaben? Da ja Umbausets auch für die 7270 im Umlauf sind, befürchte ich, dass die 7270 jetzt auch nicht besonders stark ist (bzw. zumindest nicht so stark wie der Repeater).


    Um eine Frage vorweg zu nehmen: Warum stecke ich nicht einfach den Repeater irgendwo in den Flur? Dann passt doch alles?!
    Leider nicht! Da die Fritzbox 7050 derart schwach sendet, erhalte ich immer Verbindungsabbrüche, sobald der Repeater außerhalb des Raumes, wo die 7050 steht, plaziert wird.
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    da die EIRP bei WLAN regulatorisch begrenzt wird, gibt es keine signifikanten Unterschiede bei der abgestrahlten Leistung von WLAN Equipment. Es ist also nicht die Sendeleistung, die dir einen Strich durch die Rechnung macht.
     
  3. rosesurfen

    rosesurfen Neuer User

    Registriert seit:
    15 Feb. 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Lübbecke
    [Edit frank_m24: Sinnfreies Vollzitat vom Beitrag #1 gelöscht. Lies noch mal die Forumregeln.]

    Vergiss es die 7270 sendet zwar mit 300 Mbit/s und kann auch auf 4,7 GHz aber dan mußt du auch die passenden Empfänger haben. Nutze doch eien FB als Repeater. Ich komme damit über Drei Etagen.

    Gruß
    rosesurfen
     
  4. -White-

    -White- Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Antworten.

    @frank
    Woran liegt es denn dann, dass ich mit dem Repeater Empfang im ganzen Haus habe, die Fritzbox7050 aber zu schwach ist, um durch eine dickere Wand zu kommen? Ich brauche ja irgendwelche Angaben, damit ich weiß, wie ich mein Problem lösen kann. :confused:

    @rosesurfen
    Die 7270 ist doch eine FB (Fritzbox?). Und warum soll ich noch eine Fritzbox einsetzen, wenn ich mit dem Repeater einen viel stärkeren Empfang habe? :blonk:
     
  5. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Das kann viele Ursachen haben. Die erste Frage ist ja: Wo kommt das Signal zu schwach an, an der Fritzbox oder am Notebook? Anders ausgedrückt: Anstatt an der Sendeleistung der Fritzbox kann es auch am Empfänger der Fritzbox liegen, wenn sie das empfangene Signal nicht mehr auswerten kann. Der WLAN Verbindung ist es egal, in welcher Richtung sie das Signal verliert. Die schmiert ab, sobald es in einer der beiden Richtungen kracht.

    Natürlich spielen auch immer solche Faktoren wie Aufstellungsort, Antennenausrichtung und externe Beschaltung der Box eine Rolle. Klemmst du alle Kabel von der Box ab außer Netzteil, kann die WLAN Reichweite plötzlich deutlich größer sein.

    Wellenausbreitung und Signalverarbeitung ist ein komplexes Thema. Man sieht das Zeug halt nicht mit bloßem Auge. Da kann man viel falsch machen, ohne sich dessen bewusst zu sein - auch als Profi. Von daher kann man aus der Entfernung auch nur raten.
     
  6. Saro

    Saro Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juli 2007
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auch auf die gefahr hin mich unbeliebt zu machen ;) Aber es gibt durchaus starke unterschiede zwischen verschiedenen WLan Router in der Sendeleistung... diese ist zwar auf Max. 100mW in Deutschland beschränkt, aber es gibt kein minimal Wert!

    z.B. sendet der Linksys WRT54G standard mäßig gerade einmal mit 27mW bei 2dBi Antennen... ok das zwischen verschiedenen FritzBoxen ein riesen unterschied besteht ist wohl eher gering, aber ein wechsel zu komplett anderen Routern/AP kann durchaus wunder bewirken.
     
  7. -White-

    -White- Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe eben auch eine Antwort vom avm Support. Es ist tatsächlich so, wie saro sagt. Die 7050 sendet mit 30-40 mW, während die 7270 und der Repeater mit deutlich mehr senden.
    Gute Chancen habe ich also nun, dass ich mit einer neuen fritzbox ähnlich gute Werte wie mit dem repeater erzielen werde. Zur not bleibt das widerrufsrecht.

    Das mit der regulatorischen begrenzung ist zwar richtig, jedoch nutzen natürlich nicht alle Produkte diese begrenzung auch voll aus.

    Problem also soweit dann gelöst. Wenn ich es nicht vergesse, werde ich hier posten, ob alles so lief wie geplant.
     
  8. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Und du bist dir sicher, dass das EIRP ist? Haben die Antennen eine Richtwirkung?
     
  9. Saro

    Saro Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juli 2007
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein sind ganz normale billig Rundstrahl Antennen, ist allerdings ein etwas älteres gerät (und es gibt vom Hersteller 8dBi Antennen zum nachkaufen -> Linksys High Gain Antennen) kann sein das sich da bei den modernen schon was geändert hat. Dafür halt mit DD-WRT usw. absolut geniale Firmwares.
     
  10. -White-

    -White- Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier was für die, die das hier googeln ;):

    Habe die Fritzbox 7050 nun gegen eine 7240 (im Prinzip wie die 7150/7250) ausgetauscht und habe jetzt fast die identische Reichweite wie mit dem Repeater N/G. Die Fritzbox 7050 kann man WLAN-technisch wirklich nur in die Tonne kloppen, wenn man weiter als ein paar Meter kommen will.

    Fazit: Die neueren Fritzboxen haben eine erheblich höhere Reichweite als die alte 7050 (dies ist auch identisch mit einer Antwort des AVM Kundenservices: Die 7050 benutzt veraltete WLAN-Technik.

    Kann zu :)