.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Shell-Script für Manager Kommandos

Dieses Thema im Forum "Asterisk Skripte" wurde erstellt von TobiasUnsleber, 2 Feb. 2007.

  1. TobiasUnsleber

    TobiasUnsleber Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 TobiasUnsleber, 2 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juni 2007
    Falls mal wieder einer das Manager Interface testen will, kann er mit diesem Script Kommandos, die in Dateien liegen, oefters und ohne grossartige Tipporgien abfeuern.

    Code:
    #!/bin/bash
    #
    # amisend: send Manager commands
    #
    
    host=192.168.11.60
    port=5038
    
    if [ $# -lt 1 ]
    then
    echo "Usage: $(basename $0) <managercommand-file>..." 
    exit 1
    fi
    
    cat $* | while read line
    do
            echo -en "$line\r\n"
    done | netcat $host $port
    
    ...zum Beispiel so:

    Code:
    amisend login.txt originate.txt
    Die beiden Dateien(wichtig: Leerzeile am Ende!):

    login.txt
    Code:
    Action: Login
    Username: foouser
    Secret: mypassword
    Events: off
    
    
    originate.txt
    Code:
    Action: Originate
    Channel: LOCAL/10@callback
    Context: meincontext
    Exten: 11
    Priority: 1
    Variable: called=11|caller=10
    
    
     
  2. Fredjam

    Fredjam Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2006
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das sieht gut aus danke :) mal ne kleine Frage was machen genau diese drei zeilen aus wenn ich fragen darf ?
    Exten: 11
    Priority: 1
    Variable: called=11|caller=10
     
  3. TobiasUnsleber

    TobiasUnsleber Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    > Context: meincontext
    > Exten: 11
    > Priority: 1

    Wenn der Channel erreicht wird, wird die Extension die durch diese 3 Angaben spezifiziert ist aufgerufen und mit dem Channel Verbunden, sprich das ist die Zielnummer. Context ist dabei der Context in dem die Nummer drinsteht Exten die Telefonnummer und Priority ist wahrscheinlich immer 1.

    > Variable: called=11|caller=10

    Das sind Channelvariablen die verwendet werden können. In dem Fall werden die Verwendet um die CallerID umzubiegen nachdem der 1. Channel oben ist.