[Frage] Sicherheitsrichtliniien für eine Anmeldung im Sipgate Kundencenter auf der Webseite

palmafan

Neuer User
Mitglied seit
23 Jul 2007
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
ich habe mich heute ordnungsgemäß in meinen Kundendaten auf der Sipgate Webseite für Sipgate basic & Plus angemeldet und bekam sofort folgenden Hinweis mit Verweis auf Übersendung einer Email mit Aktivierungslink. Man soll dann sein vergebenes Password umstellen. Hat jemand bereits gleichen Hinweis bekommen? Oder hat jemand bereits den Aktivierungslink vielleicht per Mail bekommen und kann berichten?
 

chillen

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2004
Beiträge
152
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

ich habe den Hinweis beim Login auch erhalten. Bis die E-Mail kam, hat es dann aber sicherlich noch 30-40 Minuten gedauert. Finde die neue Sicherheitsanforderung an Passwörter gut. Bislang musste das Passwort ja nur 5 Zeichen lang sein. Hatte da dummerweise auch ein einfaches Passwort und habe es nun angepasst. Ging eigentlich ganz schnell und ist ja kein Problem das kurz zu ändern.

Schönes WE

Gruß
chillen
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
So ein Blödsinn... ich hatte schon die geforderten Bedingungen erfüllt und muss trotzdem das Passwort wechseln.
 

palmafan

Neuer User
Mitglied seit
23 Jul 2007
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja auch ich hatte bereits PW hinterlegt mit Buchstaben und Zahlen wie jetzt gefordert aber da müssen wohl trotzdem alle bestehenden Basic Anschlüsse nun sich durcharbeiten. Das System unterscheidet nicht ob man Passwort nur aus Zahlen oder nur Buchstaben oder doch beiden bereits besteht. Alle Passwörter für Basic& Plus Anschlüsse werden wohl nochmals geändert werden müssen. Wie ich sehe kommt diese Meldung bei jedem auf seiner Mailadresse an wenn man sich jetzt seit etwa 18 Uhr versucht neu einzuloggen. Spätestens nach 30 min bekommt man Anfrage. Erst wenn dann PW geändert wurde kommt man wieder an die Kundendaten. Manche Erweiterungen wie Sipgatefaxdrucker sollen erst wieder funktionieren wenn PW geändert wurde. Die Umstellung klappt aber dafür reibungslos.
 

Digga

Mitglied
Mitglied seit
3 Mai 2006
Beiträge
361
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Jenachdem wie Sipgate die Passwörter bei sich gespeichert hat, können sie (hoffentlich) nicht sehen, ob das bisherige Passwort schon sicher war oder nicht. Deshalb kann das sein, dass alle Kunden das Passwort ändern müssen. Schadet ja aber auch nicht. ;)
 

skynx

Neuer User
Mitglied seit
30 Mrz 2005
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ist die Aufforderung legitim und kein phishingversuch?
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Ist offiziell...
 

Alhambra

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2005
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe es heute erst gemerkt als ich ein Fax versenden wollte -> ging nicht da "Anmeldung fehlgeschlagen"
Bis ich dann soweit war dass ich versuchte mich mit meinem Account dort anzumelden verging einige Zeit.
Die daraufhin zu lesende Meldung über SICHERHEIT fand ich dann auch sowas von daneben :-((
Wenn sipgate möchte dass ich ein neues Passwort erstelle dann doch bitte nicht so ...

Als zahlender Kunde möchte ich nicht schikaniert sondern gehegt und gepflegt werden. Dazu gehört zumindest eine VORHERIGE und RECHTZEITIGE Information über derartige mich betreffende Vorhaben. Eine Aussperrung und Leistungsverweigerung, und das kurz vor Weihnachten, verleitet mich sonst evtl. zu einer ebenfalls kurzfristigen Kündigung und darauf folgendem Umzug zu einem ZUVERLÄSSIGEN Anbieter welcher seine Sicherheitsgedanken nicht auf dem Rücken seiner zahlenden Benutzer durchführt !!!

PS. Jeder Betroffene sollte seine Meinung gegenüber dem support kundtun damit derartiges in dieser Form nicht wiederholt wird!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

mattes

Neuer User
Mitglied seit
14 Jul 2004
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich vermute eher mal, daß Sipgate gefakte Sipgate Basic Accounts loswerden will und eben mit diesem Vorwand erreichen will, daß Wegwerf oder stillgelegte EMailadressen rausgefiltert werden.Denn - kann man eben diese Bestätigungsmail nicht erhalten (man hätte ja auch direkt nach dem Sipgate Login die PW Änderung vornehmen können) - dann ist der Account nicht mehr "bestätigungsfähig" und somit "gefährdet".

Gruß
Mattes
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,823
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Habe auch vor einigen Tagen beim Login bei Sipgate die Meldung erhalten mein PW zu ändern.

Der Versand der E-Mail dauerte keine 2 Min. und hat einwandfrei geklappt. Habe nun umgestellt auf ein 9 stelliges Kennwort.
 

sparkie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Nov 2005
Beiträge
1,592
Punkte für Reaktionen
20
Punkte
38
und darauf folgendem Umzug zu einem ZUVERLÄSSIGEN Anbieter welcher seine Sicherheitsgedanken nicht auf dem Rücken seiner zahlenden Benutzer durchführt
dann bin ich mal gespannt welchen Anbieter du nennen wirst, der angeblich zuverlaessiger als sipgate.de sein soll :)

Alleine die Beitraege ueber diverse Provider in diesem Forum sprechen da fuer sich...

- sparkie
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38