Sicherheitswarnung - wie abschalten?

Mondkind

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2008
Beiträge
113
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hab einen USB-Stick an der Fritzbox.
Auf dem Stick ist ein Programm, das ich an allen angeschlossenen Computer ausführen möchte.
Ich habe es als Netzlaufwerk eingerichtet. Es funktioniert auch, nur kommt bei Programmstart immer die Sicherheitswarnung. Ich muss immer erst auf "Ausführen" drücken um das Programm zu starten. Wie kann ich diese Sicherheitswarnung (nur für Laufwerk T) ausschalten?
http://www.ip-phone-forum.de/attachment.php?attachmentid=30986&stc=1&d=1229032630
 

Anhänge

SteffenGrün

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Mai 2005
Beiträge
2,634
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ist der Stick NTFS formatiert?
Versuchs mal mit einem FAT32 formatierten Stick.
 

Mondkind

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2008
Beiträge
113
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Stick ist mit FAT formatiert.
Das Programm wird behandelt wie ein Programm als ob es aus dem Internet kommt.
Das Programm müsste ich irgendwie vertrauenswürdig machen, aber ich weiß nicht wo und wie.
 

woprr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Jun 2007
Beiträge
2,996
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Wie kann ich diese Sicherheitswarnung (nur für Laufwerk T) ausschalten?
Geht nur generell oder gar nicht in über MMC (Verwaltung) in der lokalen Sicherheitsrichtlinie.
Scheint als ob die exe mit einem selbstsignierten codesign-zertifikat signiert wurde, dass nicht mit einem bekannten Stammzertifikat signiert wurde oder laut Meldung (Muss nicht immer stimmen) gar nicht.

Das Stammzertifikat falls erhältlich zur Liste vertrauenswürdiger Herausgeber hinzufügen (Aber nur wenn der vertrauenswürdig ist!). Mit MMC Zertifikats-SnapIn Status kontrollieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

woprr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Jun 2007
Beiträge
2,996
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Ähm, hallo mods? Das Thema ist Windows spezifisch, hat mit Fritzbox null zu tun und war schon im richtigen Unterforum
???
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,918
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Das sehe ich auch so, woprr. ;)
Da sieht man, welche Mods/Admins fast nur mit Linux rummachen und von den MS-Problemen wenig Ahnung haben, und welche Windows-geschädigt sind (wie ich :hehe:)
damit ist es wieder im Bereich "Allgemeines" gelandet.
 

woprr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Jun 2007
Beiträge
2,996
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Danke Novize :)

Moment, wenn das Fenster vom (I)Explorer kommt, das kann man evtl. in den Internetoptionen oder in den Explorer-Optionen abstellen...
 

Mondkind

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2008
Beiträge
113
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Tatsächlich lässt sich die Meldung im Internet Explorer ausschalten.
Unter Lokales Intranet hab ich es hinzugefügt, jetzt funktionierts.:p
Sorry wenn ich im falschen Bereich gelandet bin, aber ich wusste nicht wo ich das sonst posten sollte.:noidea:
 

SteffenGrün

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Mai 2005
Beiträge
2,634
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Klar lässt sich das im IE abschalten. Aber damit schaltest du ja nicht nur die Meldungen auf Laufwerk T ab, sondern diese Meldung generell. Ob das so gut ist?
 

Mondkind

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2008
Beiträge
113
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Aber damit schaltest du ja nicht nur die Meldungen auf Laufwerk T ab, sondern diese Meldung generell.
Ich habe file://*.fritz.box in Lokales Intranet hinzugefügt. Damit hab ich doch diese Meldung nur für Laufwerke die an der Fritzbox hängen ausgeschaltet - oder? Ist doch wohl klar, dass ich nur Programme denen ich vertraue auf den USB-Stick speichere und von dort ausführe. Bei Programmen die ich aus dem Internet lade müsste doch weiterhin diese Meldung erscheinen?
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,913
Beiträge
2,028,112
Mitglieder
351,067
Neuestes Mitglied
duakt