.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Siedle-System an Asterisk-Server

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von TimberlAndRE, 1 Dez. 2008.

  1. TimberlAndRE

    TimberlAndRE Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe eine Siedle-Anlage im Haus. Ich weiß leider nicht, welches Türsprechmodul das ist (wo kann ich das sehen?), sehe aber, dass im Hager-Schrank ein UG 401-01 und ein NG 402-02 vorhanden ist.

    Soweit ich mich jetzt schon durchgelesen habe, ist diese Anlage nicht einfach als "analoges Telefon" anschließbar, sondern hat 3 Kabel zum Anschluss.

    Jetzt meine schlichten Fragen :)

    1. Was benötige ich (Wandler / Adapter / Hardware) um diese Türanlage über den Asterisk-Server ins VoIP-Netz einzubinden?

    2. Gibt es von Siedle auch eine Türsprecheinheit ohne eine ganze Anlage dahinter? Also eine Türsprecheinheit mit Klingel, die einfach direkt an den Asterisk oder einen Adapter auf VoIP angeschlossen wird?

    3. Welche Alternativen habe ich gesetz dem Fall ich würde die Siedle-Anlage komplett ersetzen? Muss man bei anderen Herstellern auch komplette Anlagen einbauen oder gibt es dort die Möglichkeit "nur" eine Türsprecheinheit zu nutzen?

    Noch ein paar Infos zur Hardware:
    2x VoIP Telefon (Siemens)
    1x Asterisk-Server (für VoIP nach 1und1 und sipgate)


    Vielen Dank schon mal für alle Antworten...
     
  2. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,069
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    #2 Tippfehler, 1 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 1 Dez. 2008
    NG-402-02 deutet auf eine 4-Draht-Schnittstelle (FTZ-123 D 12) (analog) hin. Dafür gibt es diverse Adapter.
    Ganz sicher kann man sich aber erst sein, wenn man sich das Türsprechmodul anschaut. Ist dort eines mit der Endziffer 1 (z. B. TLM 511, 611) verbaut, gibt es viele kostengünstige Möglichkeiten. (TLM 3542 ist wohl eine Aushahme und geht auch.) Sollte ein Gerät mit der Endziffer 2 eingebaut sein (z. B. TLM-612), handelt es sich um eine andere Technik (1+n). Für die 1+n-Technik (digital) gibt es auch Adapter, die aber teurer sind.

    Ich habe meine alten 512er Türsprechstellen gegen 611er ausgetauscht und mit einem Auerswald TSA-500 an eine Euracom-Anlage geklemmt. An dieser Euracom hängt die Fritzbox mit Asterisk. Man könnte aber z. B. auch so etwas nehmen:
    http://www.emmerich-service.de/es_d_a/Pages/TFE/istec_tuermanager.htm
    Dort steht zwar, dass es nicht mit einer Fritzbox geht, ich bin mir aber sicher, dass ich das Teil auch an der Fritzbox mit Asterisk zum Laufen bekomme.
     
  3. wpfundstein

    wpfundstein Mitglied

    Registriert seit:
    24 Nov. 2005
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
  4. TimberlAndRE

    TimberlAndRE Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hui, das ist doch schon klasse!

    Also ich habe mal versucht ohne Abschrauben herauszufinden, welche Module ich habe. Die originale Anleitung, die zur Siedle-Anlage gehört, spricht immer von einem TLM 511... . Ich gehe jetzt also mal davon aus, dass ich ein solches habe, werde aber zur Sicherheit das Ganze auch noch mal aufschrauben.

    Mich interessieren nun 2 Dinge:
    1. Das von wpfundstein genannte Gerät wäre natürlich Ideal, weil ich dann wirklich alles auf VoIP portiert hätte! Die Frage ist nun, kann ich das auch mit einem 511er betreiben? Es wird ja im Prospekt geraten, sich ein TLM 611 einzubauen.

    2. Falls ich ein 611er benötige, kann ich das einfach gegen das alte 511er austauschen? Oder muss ich dann auch andere Teile der Siedle-Anlage ersetzen? Kann ich dann auch die ganze Türsprechfront gegen eine neue Vario austauschen und quasi nur ein 611er TLM und ein 612er Tastenfeld einbauen?

    Nur für mein Verständnis: Wird das VoIP-Adaptergerät direkt an das TLM 611 angeschlossen? Heißt das, ich benötige den NG 402-02 und das UG 401-01 gar nicht mehr? Oder wird das noch für die eigentliche Klingel und den Taster benötigt? Ich möchte nämlich dass nicht nur die Telefone sondern auch die Klingel weiterhin läuten.
     
  5. TimberlAndRE

    TimberlAndRE Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ah eins noch vergessen: Gesetz dem Fall ich behalte mein TLM 511, welche Adapter sind zu empfehlen, um das Ding an meinen Asterisk-Server zu bringen?
     
  6. wpfundstein

    wpfundstein Mitglied

    Registriert seit:
    24 Nov. 2005
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
  7. TimberlAndRE

    TimberlAndRE Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die habe ich mir auch schon angeschaut, leider besteht der Hausbesitzer auf den Schriftzug "SIEDLE" auf der Türsprechanlage. Daher habe ich dort nur 2 Optionen: Entweder die vorhandene Anlage per Adapter (habe übrigens den Doorline 4 von Rocom entdeckt, der ist mit 300,- Euro allerdings nicht gerade ein Schnäppchen.. gibt es da günstigere?) auf meinen Asterisk zu bekommen oder die Siedle-Anlage gegen eine neue Siedle-Anlage (oder Modulteile) zu ersetzen... dabei sind allerdings die Kosten doch entscheidend... :(
     
  8. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,069
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    TLM-511 und TLM-611 können problemlos gegeneinander ausgetauscht werden.
    Wenn ein 611 empfohlen wird, kann man auch einen 511 nehmen.
     
  9. TimberlAndRE

    TimberlAndRE Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Tippfehler
    Die Aussage von der Firma Baudisch zu ihrem Produkt ist:
    Keine Umbauarbeiten an der Türstation nötig, lediglich das vorhandene TLM sollte wegen besserer Eignung durch ein TLM/LL 611-02 ersetzt werden.
    Daraus entnehme ich, dass es zwar mit 511 geht, man aber 611 einsetzen sollte weil... tja und genau das steht da eben nicht... nur "bessere Eignung"...

    @all
    Ok, aber das ist doch schon mal gut zu wissen! Das heißt mit dem VoIP-Adapter für 400 Euro bräuchte ich sonst nichts zu kaufen oder zu ändern!

    Abschließende Frage, bevor ich mich ernsthaft dem VoIP-Adapter zuwende...

    Wie steht es mit dem Rocom Adapter Doormaster 4 ? Gibt es da günstigere Alternativen? Ansonsten wäre das bei ca. 300 Euro, was allerdings auch schon 100,- günstiger als der VoIP-Adapter wäre... könnte ich ja dann als Nebenstelle an die FritzBox anschließen (die ich ja zum Asterisk machen will)...oder?
     
  10. TimberlAndRE

    TimberlAndRE Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ach und noch was (ich hoffe ich werde nicht langsam nervig...):

    Ich habe gesehen, dass die Module TLM 611-02 und Tastenmodul 612 nicht soooo teuer sind, kann ich die vielleicht einfach tauschen wenn ich noch nen neuen Siedle Vario-Rahmen dazu kaufe? Funktionieren die wie bisher an UG und NG oder brauche ich UG und NG mit dem Baudisch VoIP-Adapter sowieso nicht mehr??? Dann bräuchte ich ja nur das Teil an der Türe gegen die neuen Module austauschen, die Kabel an den VoIP-Adapter und fertig?

    Was ist dann mit den festen Klingeln? Kann ich die zusätzlich noch betreiben?
     
  11. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,069
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Die Rahmen sind völlig unterschiedlich. Ich glaube nicht, dass man die einfach austauschen kann.
    Bei meiner Installation brauchte ich noch das Netzteil, das wird vermutlich auch beim Baudisch-Gerät so sein. Kann man dafür eine Montageanleitung / Schaltplan runterladen?
    Man kann problemlos schaltungstechnisch die 511er gegen die 611er Module austauschen. Ich habe beide im Einsatz und finde nicht, dass das 611er Modul besser ist.
     
  12. TimberlAndRE

    TimberlAndRE Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die schnelle Antwort.

    Mir geht es gar nicht um die Technik, sondern um die Optik...
    Im Moment ist halt an der Tür eine alte Siedle verbaut, die aus einer kompletten Platte mit Lautsprecherritzen besteht und zwei montierten Klingeln.
    Das "neue" System finde ich optisch einfach schöner.
    Jetzt habe ich leider schon festgestellt, dass das mit dem Einbauen nicht klappt weil, wie du schon sagst, auch der Rahmen, der Aufsatz, das Netzteil (NG 402 -> NG 602) getauscht werden müsste, um ein TLM 611 und ein TM 612 einzusetzen, wie es Baudisch angibt.

    Von daher habe ich jetzt beschlossen dem Hausherrn folgende zwei Vorschläge zu machen:

    1. Ganze Siedle-Anlage gegen eine Neue (mit dann direkter Anschlussmöglichkeit an a/b Schnittstelle)

    2. Anlage so belassen und Baudisch VoIP-Adapter zukaufen.

    Vielen Dank schon mal an Euch für die hervorragende Hilfe.
     
  13. TimberlAndRE

    TimberlAndRE Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, jetzt muss ich doch noch mal was nachfragen!

    Ich habe jetzt noch gelesen, dass die Siedle mit TLM 511-... und NG 402 / UG 401, die ich hier habe ein 4+n Anlage ist. Bei den ganzen Adaptern steht jetzt aber immer, dass die für 1+n Anlagen sind!
    Kann ich dennoch Adapter wie den von Rocom (Doormaster4) o.ä. verwenden?
    Ich habe in einem anderen Beitrag gesehen, dass dort die gleiche Siedle-Anlage über einen ISTEC Türmanager angeschlossen wird... dort bestehen aber Probleme mit der FritzBox... gilt das auch für eine FritzBox mit Asterisk ??

    Bevor ich jetzt Geld in den Wind schieße, brauche ich Antworten auf die folgenden Fragen:

    1. Kann ich den VoIP-Adapter von Baudisch wirklich an meiner Siedle TLM 511-... Anlage verwenden (dazu schreibe ich auch mal Baudisch an)

    2. Kann ich Adapter wie den Doormaster 4 von Rocom verwenden?

    3. Kann ich den ISTEC Türmanager (der ja scheinbar mit der Siedler TLM 511 funzt) auch mit der FritzBox (mit und ohne Asterisk) verwenden?

    Ich bin für jede weitere Hilfe dankbar ...
     
  14. vwittich

    vwittich Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    wo haste das den gelesen? Hab das gleich Problem wie du und bin endlich dahinter gekommen das es von Siedle die 1+n, In-Home-Bus und die wohl etwas ältere 6+n-Technik gibt. Wenn es jetzt noch eine 4+n Technik existiert zerstörst du mein aktuelles Weltbild!

    Bei mir sind folgende Module verbaut: das NG 402-01 und das TCM 511-01 das entspricht dann in etwa dem Aussenschaltplan AS-2-53-1. Soweit ich das bisher verstanden hab ist von Siedel nur der Post-Verstärker-Gerät PVG 402 für den Anschluss an eine Telefonanlage vorgesehen... der hat jedoch eine FTA-Schnittstelle... ist irgendwas aus den 90zigern und ist "nicht mit einem Teilnehmersatz für ein a/b-Telefon zu vergleichen" (Zitat)

    Ich habe bereits versucht die erwähnten nicht ganz günstigen digitalen Module DCA 612-0 (1+n) bzw. DCA 650-02 (In-Home-Bus) anzuschließen bis ich dann kapiert habe das es sich um die 6+n-Technik handelt :-(

    Naja soweit ich das aus diesem Thread entnehmen kann machen die von [post=1223396]Tippfehler[/post] eingangs erwähnten kostengünstige Möglichkeiten am meisten Sinn.

    Gruß Valentin
     
  15. TimberlAndRE

    TimberlAndRE Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für den Hinweis, ich hatte den letzten Satz aus Tippfehlers erstem Post schon vergessen, dadurch hat sich ja auch direkt meine letzte Frage geklärt.

    Zu 4+n:
    Das steht in einem Beitrag hier im Forum... allerdings ist das jetzt deshalb keine gesicherte Information! Ich hab halt hauptsächlich gelesen, dass es kein 1+n ist. Bei den meisten Adaptern hier aus dem Thread steht halt auf den Herstellerseiten immer 1+n.

    Ich werde es wohl machen müssen, wie Tippfehler eingangs vorschlug. Den Türmanager nehmen, damit die Anlage also auf den ISDN S0 bringen und dann entweder eine ISDN Anlage kaufen oder die FritzBox mit Asterisk so gebogen bekommen, dass daran alles läuft.
    Ich arbeite mich momentan in den Asterisk rein. Daher dauerts noch ein paar Tage, bis ich mich endgültig entschlossen habe es zu versuchen.

    Der Vorteil ist, dass der Türmanager "nur" knappe 85,- Euro kostet. Von daher ist das ja sogar die günstigste Lösung :)
     
  16. vwittich

    vwittich Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #16 vwittich, 5 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 9 Dez. 2008
    Teil 1:
    Also dann würde ich mal sagen es handelt sich bei einer Anlage auch um eine 6+n Technik und der Schaltplan sieht wohl folgendermaßen aus: http://siedle.de/xs_db/DOKUMENT_DB/.../Haustelefon_HT_611/AS-2-53-2_mit_TLE_pdf.pdf

    Das mit dem Istec Türmanager hört sich ja auch gut an, zumal ich dann nicht noch einen a/b-Wandler brauch um das analoge Signal an den Asterisk zu bekommen.

    EDIT: Teil 2:

    So hab mir das ganze jetzt noch mal genauer angeschaut um nicht schon wieder ein falsches Gerät zu ordern. Für die Auerswald Variante brauch man ja noch eine Gerät mit einem Türsprechanlageneingang (z.B. FTA Schnittstelle)... das heißt man hätte folgende Aufreihung von Geräten.
    Code:
    _________    __________    ____________________    _______________    __________
    
    | TLM511 | - | TSA 500 | - | FTA-Schnittstelle | - | a/b Wandler | - | Asterisk |
    _________    __________    ____________________    _______________    __________ 
    Das entnehme ich zu mindestens dem Schaltplan von Auerswald (http://www.auerswald-root.de/download/datei/etstuer/tsasiede.pdf).

    Das ist doch die Istec Türmanager Variante wesentlich vorteilhafter... (Schaltplan: http://www.elektrikforen.de/attachm...r-istec-2007-03-23-t-rmanager-schaltpl-ne.pdf, bzw. Handbuch)

    Gruß V.

    Edit Guard-X: Beitraäge zusammengeführt, bitte Forumregeln beachten!

    @Guard-X waren ja schon paar Stündchen dazwischen... egal nächstes mal wird editiert!