.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Siemens Gigaset S685IP + Fritzbox 7270 --> keine IP-Adresse

Dieses Thema im Forum "Gigaset" wurde erstellt von pallitax, 12 Nov. 2008.

  1. pallitax

    pallitax Neuer User

    Registriert seit:
    28 Feb. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo und Guten Abend,
    ich habe nach Lösungen für mein Problem rumgesucht aber nicht passendes gefunden. Was ist mein Problem?
    Ich habe eine Fritzbox 7270 von 1&1 mit dem 16000er Tarif. Daran habe ich über einen 8-port-Switch mein kleines Netzwerk aufgebaut. Das klappt auch soweit. Bis ich mit meinem niegelnagelneuen Siemens S685IP ankam. Anschluss klappte erst mal, ich bekam eine IP-Adresse über DHCP zugewiesen. Habe die meteogroup-service installiert (chic!). Ich bekam aber nicht die mailheader runtergeladen. Zwei Tage später ging nichts mehr. Habe rumprobiert und festgestellt, dass mein Switch die Grätsche gemacht hat. Kein Netzwerkabnehmer bekam mehr eine IP. Also, neuen Switch gekauft (einen 8-port D-Link DGS-1008D). Eingestöpselt - und, hurra, es klappte wieder!! Ein paar Tage später wieder nichts. Ich bekomme wieder keine IP-Adresse auf das S685, egal welchen port des switches ich nehme. Ich stehe vor einem Rätsel und bitte um Hilfe. Da ich bald in meinem Büro ein zweites S685 installieren will bin ich sehr an einem stabilen Betrieb interessiert. Ich weiss nur nicht, wie...
    Mit der Bitte um Hilfe
    Viele Grüße
    Pallitax
     
  2. Jirka

    Jirka Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2008
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Pallitax,

    abenteuerliche Geschichte.
    Was passiert, wenn Du das S685 IP direkt an der Fritz!Box einstöpselst? Bekommt das Gigaset dann ebenfalls keine IP zugewiesen?
    Ethernet-Kabel ok?
    Hast Du in der Fritz!Box den DHCP-Bereich zu stark eingeschränkt, so dass vielleicht gar keine IPs mehr frei sind?

    Viele Grüße,
    Jirka
     
  3. pallitax

    pallitax Neuer User

    Registriert seit:
    28 Feb. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Jirka,
    ich habe mal etwas gestöpselt. Die Idee mit einen kaputten oder schlechten LAN-Kabel hatte ich auch schon. Habe drei Stück ausprobiert. Also daran denke ich liegt es nicht. Jetzt habe ich die Basisstation mal direkt an die Fritz!Box angeschlossen. Negativ. Immer noch IP 0.0.0.0.
    In der Fritz!Box habe ich unter den Netzwerkeinstellungen eingestellt, dass der DHCP-Server die IP-Adressen xx.yy.zz.20 bis xx.yy.zz.200 vergeben kann. Scheint auch gut zu klappen, zumindest sind *.20 bis *.26 vergeben. Ist mein niegelnagelneues S684 IP hin? Oder was meinst Du, woran es liegen kann?
    Danke
    Pallitax
     
  4. Jirka

    Jirka Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2008
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Pallitax,

    hmm, ich würde erst mal davon ausgehen, dass das Gigaset nicht defekt ist.
    Leuchtet denn die blaue LED an der Basis, wenn Du die Netzwerkverbindung hergestellt hast? Oder zeigt die Fritz!Box an, dass der LAN-Port belegt ist, in dem Du das Gigaset eingestöpselt hast?
    Was steht unter Menü -> Einstellungen -> Basis -> Lokales Netzwerk? Steht da IP-Adresstyp dynamisch?

    Viele Grüße,
    Jirka
     
  5. pallitax

    pallitax Neuer User

    Registriert seit:
    28 Feb. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Jirka,
    ich habe also wieder die Gigasetbasis direkt an die Fritz!Box angeschlossen. Die Fritz!Box zeigt dann an, dass der LAN-Anschluss "verbunden" ist. Die blaue LED der Basisstation leuchtet auch auf, egal ob über den Router oder direkt an der 7270. Allerdings, und das ist mir schon direkt aufgefallen, seitdem es nicht geht funktioniert, "blinkt" die blaue LED: alle paar Sekunden geht sie ganz kurz aus und wieder an, ganz so, als würde sie einen ping machen oder so.
    Die Einstellungen im Gigaset unter Menü > Einstellungen > Basis > Lokales Netzwerk sind
    IP-Adresstyp: dynamisch
    IP-Adresse: 000.000.000.000 = Subnetzmaske = DNS-Server = Standard-Gateway. Das klingt erst mal so, als würde er keine IP Adresse ziehen oder bekommen. Woran könnte das liegen?
    Vielen Dank
    Pallitax
     
  6. Jirka

    Jirka Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2008
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Pallitax,

    tja, wordran das liegen könnte, das kann ich Dir auch nicht sagen.

    Auf alle Fälle ist erst mal das Kabel in Ordnung und die reine Ethernetverbindung steht. Das Blinken der blauen LED könnte einen DHCP-Request anzeigen, also die Anfrage "Hallo gibt mir bitte einer eine IP-Adresse". Warum daraufhin nichts passiert, darüber lässt sich nur spekulieren.

    Wie sah es überhaupt, zu Zeiten als das Gigaset noch ging, mit Firmware-Update aus? Hattest Du das durchgeführt? (Wird im Display angezeigt. Eigentlich recht bald nach dem erstmaligen Anschließen.) Welche Firmware ist jetzt aktiv?

    Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten. Die erste wäre unter Menü -> Einstellungen -> Basis -> Lokales Netzwerk auf statisch umzustellen und die Parameter per Hand einzugeben. Die zweite wäre die Basis an einen anderen Router mit DHCP anzuschließen. Steht kein anderer Router zur Verfügung, tut es auch ein Windows-PC mit Internetverbindungsfreigabe (z. B. WLAN-Netzwerkverbindung auf LAN-Verbindung freigeben und dort das Gigaset anschließen).

    Viele Grüße,
    Jirka
     
  7. bonert

    bonert Neuer User

    Registriert seit:
    29 Dez. 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich hatte auch das Problem, das es keine IP gab. Die Lösung war im DLink Router zu suchen. Ich hatte den Zugang im Netzwerkfilter auf eine White-List gestellt Das heist, nur für bestimmte Geräte erlaubt. Als ich den Filter ausgeschaltet bzw. die Mac Adresse der Siemens Basis eingetragen hatte bekamm das Telefon sofort eine IP Zugewiesen.

    Gruß Udo