.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Sind die Dus.net Accounts noch per SIP-URI erreichbar?

Dieses Thema im Forum "dus.net" wurde erstellt von Teibach, 8 März 2012.

  1. Teibach

    Teibach Neuer User

    Registriert seit:
    4 Juli 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hagen Hohenlimburg
    Hallo Experten

    ist das noch so möglich? Mein Kunde zieht privat in den Nachbarort, hat dort schon Unitymedia 16000 1-Play Internet und möchte nun auch Telefon dort haben. Mein Gedankengang ist: Dort Personal-Voip wählen, neue Ortsnummer bestellen und einrichten. Nun sollen die Gespräche vom Geschäft (Dus net), was hier im Ort ist, abends zur Wohnung geleitet werden (per SIP URI). Auch sollen aber die Gespräche, die tagsüber zu Hause ankommen auch ins Geschäft gesendet werden. Das müsste doch klappen oder hab ich was übersehen?

    Thomas
     
  2. rmh

    rmh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juli 2008
    Beiträge:
    1,836
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    BY
    Dus.net ist leider nicht per SIP-URI erreichbar. Das hindert dich aber nicht an deinem Vorhaben. Du kannst die Gespräche z.B. auf einen dyndns-accout weiterleiten. Personal-Voip ist per SIP-URI erreichbar.


    Gruß
    R.
     
  3. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    #3 Andre, 8 März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 8 März 2012
    Warum Rufumleitung und nicht einfach parallel zu hause an Dus.net registrieren?
    Man kann sich doch normalerweise bei einem VoIP Anbieter von mehreren Standorten (i.d.R. drei) registrieren, die Anrufe klingeln dann parallel. Oder ist Dus.net da anders?

    Eine RUL über verschiedene Accounts verliert normalerweise die Original-Absendenummer. Da ist Parallelregistrierung doch besser.

    Das macht die Sache mit der RUL von zu hause aufs Büro komplizierter. Kommt auf die Hardware an: hat man eine Fritz!Box, so nutzt man einen dyn-dns-account (wobei die kostenlosen eventuell ungeeignet sind, weil beim Kabelanschluss die IP nicht so oft wechselt), richtet ein IP-Telefon ein (mit der Option, Anmeldung von außen zu erlauben, muss in der voip.conf aktiviert werden, dazu FBEditor verwenden) und registriert das VoIP-Gerät im Geschäft als Nebenstelle von zu hause.
     
  4. imagomundi

    imagomundi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    3,684
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Santiago de Chile
    Ja - leider ist Dusnet da anders! Deshalb nutze ich Dusnet eigentlich gar nicht mehr - Sipgate kann im Büro, zu Hause und von unterwegs (Handy) gleichzeitig aktiv und passiv genutzt werden. Gibt dazu auch einen eigenen kleinen Thread.
     
  5. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Dann würde ich auf beiden Seiten eine FBF ab 7170 verwenden und sie gegenseitig als IP-Telefone registrieren.
    Alle anderen Varianten scheinen mir bezüglich der Rufnummernübermittlung ungeeignet (außer man nutzt einen eigenen Asterisk).

    Die Frage ist, wie die vorhandene Hardwareausstattung ist
     
  6. rmh

    rmh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juli 2008
    Beiträge:
    1,836
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    BY
    Das geht selbstverständlich auch mit Dus.net, vorausgesetzt der Parallelruf ist richtig konfiguriert. Für den TO wäre das eine "schöne" Alternative.
     
  7. Operations

    Operations Mitglied

    Registriert seit:
    12 Jan. 2008
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-System-Elektroniker
    Ort:
    29683 Fallingbostel
    Hallo!

    Wann hat dus.net denn die externe Erreichbarkeit von SIP URI's abgeschaltet?

    Früher hatten die ja mal selber im FAQ publiziert, das man über 000387xxxxxx@voip.dus.net (später auch 000387xxxxxx@dus.net) erreichbar wäre. Das hatte doch auch einst mal so funktioniert.


    Ich hab jetzt mal eine Kurzwahlfunktion in der Fritzbox auf eine dus.net SIP URI eingerichtet und getestet. An der Fritzbox, wo meine eigenen dus.net Accounts registriert sind, geht es. An einer Fritzbox, wo nichts bei dus.net registriert ist, kommt Abwurfzeichen.



    Grüße
    Sascha
     
  8. l.petersen

    l.petersen Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe es selbst gegengestet. Tatsächlich funktioniert eine eingehende ENUM Verbindung (per SIP URI) von extern an einen dus.net Account nicht mehr ! Direkte SIP Calls sind offenbar nur noch möglich von einem angemeldeten Account aus an einen anderen. Einst wurde diese Möglichkeit immer hervorgehoben. Nun findet sich auf der Webseite rein gar nichts dazu.
     
  9. Serafino

    Serafino Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und ich wundere mich warum das teilweise mit einigen Tests bei meinen RUL nicht mehr klappt wie sonst. :-(
     
  10. ktw2003

    ktw2003 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2005
    Beiträge:
    1,406
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Mainhatten
    Ist dies nicht aktuell ein grundsätzliches Problem?! Sämtliche Asterisk-Server bei denen aus Sicherheitsgründen "allowguest=no" gesetzt wurde unterstützen kein ENUM mehr.
    Bei Dus.net funktioniert das ganze meine nicht mehr seit dem man im Kundenportal mit der Info für "Sicherheitshinweis für Asterisk-User" begrüßt wird.