[Frage] SIP Header modifizieren?

snoopy_spy

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2007
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo gibt es eine Möglichkeit den Parameter "fromuser" dynamisch zu erstellen.

Ich möchte gerne abhängig vom User eine eigene DID mitschicken

fromuser=0782620370

die bekomme ich auch angezeigt

möchte aber beim user 15 dann
fromuser=078262037015 mitschicken

usw.

wenn ich es manuell ändere im SIP Trunk, dann funktioniert es, sprich es wird genau das eben mitgeschickt.
Aber wie kann ich es machen, das es abhängig vom User gemacht wird?

die Einstellungen die ich beim User unter "Outbound CallerID" tätige ignoriert er, bzw sendet er zwar im SIP Protokoll mit, aber anzeigen am Handy tut er nur die Einstellung vom fromUser
 
Zuletzt bearbeitet:

IEEE

Mitglied
Mitglied seit
23 Jul 2005
Beiträge
297
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Ich fürchte das das nicht geht. Hatte auch mal einen Provider der das so wollte und meine Recherchen haben ergeben das das mit Asterisk nicht möglich ist (wobei ich zugeben muss das ich das im Falle von 1.8 nicht überprüft habe).

Ich konnte mich dann damals in dem Fall mit dem Provider darauf einigen das wir die DDI im Header als P-Asserted-Identity schicken, was im Dialplan mit sippaddheader recht einfach möglich ist.
 

snoopy_spy

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2007
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also hätte folgendes probiert

Code:
exten => _.,1,SipAddHeader(P-Asserted-Identity: <sip:[email protected]>)
exten => _.,n,SipAddHeader(Remote-Party-ID: <sip:[email protected]>)
mit den zwei Zeilen änder tsich gar nichts, ich sehe, das die zwei Header hinzugefügt werden, aber es hat keinen Einfluß auf die Nummer die übermittelt wird

Code:
exten => _.,n,SipAddHeader(Contact: <sip:[email protected]>)
sobald ich die zeile einfüge, meckert der Provider, das contact Header doppelt exisitert, was auch stimmt, aber es gibt ja leider keinen ModifySIPHeader ???

Wie kann ich das noch lösen?
 

snoopy_spy

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2007
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ok zwie fragen :

SIPRemoveHeader() allows you to remove headers which were previously added with SIPAddHeader(). If no parameter is supplied, all previously added headers will be removed. If a parameter is supplied, only the matching headers will be removed.

werden damit nur die Header entfernt die ich selber hinzugefügt habe?

In meinem Asterisk kennt er das nicht .... bzw es passiert gar nichts mehr wenn ich das drinnen lasse ... auch keine Fehlermeldung (sichtbare)

Wie kann ich kontrollieren ab welcher Version das geht, und ob mein asterisk das kennt?

[edit]mit core show applications ... finde ich den nicht :(
 
Zuletzt bearbeitet:

PsychoMantis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Dez 2005
Beiträge
2,525
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Code:
psychomantis*CLI> core show application SIPRemoveHeader

  -= Info about application 'SIPRemoveHeader' =-

[Synopsis]
Remove SIP headers previously added with SIPAddHeader

[Description]
SIPRemoveHeader() allows you to remove headers which were previously added
with SIPAddHeader(). If no parameter is supplied, all previously added headers
will be removed. If a parameter is supplied, only the matching headers will
be removed.
For example you have added these 2 headers:
SIPAddHeader(P-Asserted-Identity: sip:[email protected]);
SIPAddHeader(P-Preferred-Identity: sip:[email protected]);
// remove all headers
SIPRemoveHeader();
// remove all P- headers
SIPRemoveHeader(P-);
// remove only the PAI header (note the : at the end)
SIPRemoveHeader(P-Asserted-Identity:);
Always returns '0'.

[Syntax]
SIPRemoveHeader([Header])
...

psychomantis*CLI> core show version
Asterisk 1.8.7.0 built by root @ psychomantis on a x86_64 running Linux on 2011-09-24 19:02:09 UTC
 

IEEE

Mitglied
Mitglied seit
23 Jul 2005
Beiträge
297
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Zu Deinen Versuchen mit Remote-Party-Id und P-Asserted-Identity: Dies würde bei mir auch fehlschlagen und dazu führen das nur die Kopfnummer gesendet wird. Meiner Erfahrung nach muss hier bei den meisten Providern nur die Durchwahl gesendet werden. Ausnahme bilden hier Trunks mit Clip-no-Screening Funktionalität, aber selbst dann muss die Nummer in der Regel im internationalen Format angegeben werden.
Hier ist es aber am besten mit dem Provider direkt abzustimmen wie er es haben will bzw. ob zu klären ob er diese Header überhaupt abgreift.
 

snoopy_spy

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2007
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja danke für die Infos, das problem ist, den Provider interessiert es nicht so richtig, der meint nur "Das muß man halt in der Telefonanlage richtig einstellen" - und sie kennen sich mit unserer Telefonanlage nicht aus, sie können aber sleber eine mitverkaufen ...

naja, dann schau ich mal ob ichs noch wo finde ;)