.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

SIP URI block | Fragen zu benutzername@mein.dyndns.org work-around

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von inquisitor, 6 Feb. 2006.

  1. inquisitor

    inquisitor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,482
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Welt.

    Daß einige VoIP Anbieter eingehende Anrufe aus Fremdnetzen auf die SIP URI ihrer Kunden blockieren haben ich verstanden und dazu auch den hier im Forum entdeckten work-around zu 1&1 umgesetzt (1und1benutzername@mein.dyndns.org).

    Nun meine Frage, wieso das funktioniert.

    Werden ankommende SIP Anrufe nur an einen Benutzernamen signalisiert?

    Funktioniert das mit jedem VoIP Anbieter? Also z.B auch mit meineSipgateID@mein.dyndns.org?

    Falls ja: Was passiert, wenn ich zufälligerweise bei zwei VoIP Anbietern denselben Benutzernamen habe?

    P.S.: Durch ENUM hat VoIP derartige Komplexität erlangt, daß man es grundsätzlich niemandem mehr erklären kann, der nicht fließend C spricht.
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Moin Inquisitor.

    "Werden ankommende SIP Anrufe nur an einen Benutzernamen signalisiert?" -> Wie meinen?

    "Funktioniert das mit jedem VoIP Anbieter? Also z.B auch mit meineSipgateID@mein.dyndns.org?" -> Ja. Wichtig ist halt nur, dass auf der FBF der Teil vor dem @ in irgend einem aktiven (nicht zwingend registrierten) Account vorkommt.

    "Was passiert, wenn ich zufälligerweise bei zwei VoIP Anbietern denselben Benutzernamen habe?" -> Dann kann die Box nicht unterscheiden, für welchen Account der Anruf ist. Solange die unterschiedlichen Accounts nicht auf unterschiedliche Nebenstellen geleitet werden, sollte das aber unerheblich sein.

    "Durch ENUM hat VoIP derartige Komplexität erlangt, daß man es grundsätzlich niemandem mehr erklären kann, der nicht fließend C spricht." -> Doch. Du musst ja nicht alles auf einmal erklären. Und vielleicht will der/diejenige das auch gar nicht so genau wissen ("Mach das mal für mich").
     
  3. inquisitor

    inquisitor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,482
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Was steht in der SIP-Invite-Message, die an das IP-Telefon gesendet wird drin?
    Steht da nur "INVITE benutzername" und nicht "INVITE benutzername@voip.provider.tld"?
    Mich wundert es eben, daß die FBF alleine auf den Benutzernamen eines VoIP Accounts reagiert.
     
  4. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    So weit ich weiß, wird bei eingehenden Gesprächen ein
    INVITE benutzername@IP gefolgt von einem
    CONTACT anrufer@seineIP
    geschickt. Bin mir aber nicht ganz sicher.