.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

sipgate: Anrufe in den Iran

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von voiper, 12 Okt. 2004.

  1. voiper

    voiper Neuer User

    Registriert seit:
    23 Apr. 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Verwende sipgate von Italien aus und damit 100% um ins Ausland zu telefonieren. Das ist guenstiger als bei allen anderen VoIP Providern in D, meist auch guenstiger als bei den amerikanischen. Technisch gab es bei den 19 verschiedenen Laendern, die wir seit Februar angerufen haben noch keine Probleme, Ausnahme: Iran. hier ist die Sprachqualitaet z.T. sehr schlecht. Duerfte wohl an der Qualitaet des Uplinks liegen, denn bei einem andere (leider viel teureren) VoIP Service nach Teheran gab es keine Probleme. Fruehe Proben mit Nikotel waren aehnlich enttaeuschend.

    Hat jemand aehnliche Probleme bei Gespraechen in ein spezifisches Land ueber Sipgate gehabt?

    Trotzdem: sipgate ist bei Auslandsgespraechen preislich und qualitativ unschlagbar!
     
  2. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Oder vielleicht liegt es am Netz in Iran?

    Wohl am besten Mal den Support anmailen und Nummern mit den Problemen nennen - die Inhaber sollten aber einverstanden sein. ;-)
     
  3. rsl

    rsl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2004
    Beiträge:
    1,027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    berlin?
    Das erinnert mich an Problemmeldungen aus Kuba,
    "von 20- 23 Uhr Ortszeit kann ich da niemanden anrufen..."

    Die Erklaerung war einfach, in der Zeit war da Stromsperre.

    OK, ist schon eine Weile her.

    rsl
     
  4. faximan

    faximan Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2004
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich vermute das das gespräch bis nach Teheran über internet geroutet wird und dann über einen server ins festnetz verteilt wird, dummerweise gibt es im iran nur sehr dürftige verbindungen. viele Gespräche werden über veraltete mittel- und langwellensender ins land gefunkt. Telefon ist da nicht gerade selbstverständlich außer in tehran selbst. Es gab sogar 2 Jahre lang ein GSM Netz !
     
  5. voiper

    voiper Neuer User

    Registriert seit:
    23 Apr. 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Ziel ist in unserem Fall immer Teheran. Es gab eine qualitativ gutes VoIP service mit www.tilifon.com (vom Persischen ISP Apadana), dieses ist jedoch zur Zeit down. Billig war es mit 18 cent/Minute gerade nicht. Die meisten VoIP Verbindungen stuetzen sich jedoch auf andere Anbieter und da ist die Qualitaet oft sehr schlecht. Preise beginnen schon bei 5 cent/Minute, sipgate ist mit 12,9 da noch relativ teuer, Nikotel mit 10,3 schon etwas besser.