sipgate erweitert Dienst und startet in England

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Redaktion

IPPF-Reporter
Mitglied seit
20 Aug 2004
Beiträge
1,888
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
sipgate erweitert Dienst und startet in England
Kunden stehen vier verschiedene Vorwahlen zur Wahl

Der Düsseldorfer VoIP-Anbieter "sipgate" (Indigo Networks GmbH) hat seinen Dienst nun auch in England gestartet und operiert nunmehr bereits in 3 europäischen Ländern (D, AT, GB).

Für Engländer, wohnhaft in folgenden 10 Städten:

- London
- Manchester
- Leeds
- Liverpool
- Cardiff
- Edinburgh
- Glasgow
- Reading
- Belfast
- Birmingham
- Newcastle

stehen direkte Städtevorwahlen zur Verfügung.

Kunden außerhalb dieser Städte stehen drei weitere Vorwahlen zur Verfügung:

"local - 0845":
Eine landesweit zum Ortstarif erreichbare Vorwahl

"national - 0870":
Eine Mehrwertnummer vergleichbar mit der deutschen 01801

"personal - 070 (5p)":
Vanity/ Persönliche Vorwahl Vergleichbar mit der hier bekannten 0700

Erreichbar ist das neue Angebot unter:

http://www.sipgate.co.uk

(chm)
 

Redaktion

IPPF-Reporter
Mitglied seit
20 Aug 2004
Beiträge
1,888
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Dazu auch die Pressemitteilung:

sipgate expandiert nach Großbritannien

Düsseldorf - Ab sofort bietet sipgate auch in Großbritannien kostenlose
Internettelefonie an. Dies gab der Betreiber von sipgate, das
Düsseldorfer Unternehmen Indigo Networks, heute bekannt. Damit kommen
nach deutschen und österreichischen Kunden nun erstmals auch britische
Nutzer in den Genuss kostenloser Telefonanschlüsse.

Wie in Deutschland besteht der Basisdienst aus einer kostenlosen,
geographischen Rufnummer und der kostenlosen Vermittlung netzinterner
Gespräche. Zwischen seinen deutschen, österreichischen und britischen
Kunden vermittelt sipgate ebenfalls kostenlos. sipgate hat zudem
weltweit mit zehn wichtigen Netzbetreibern Vereinbarungen über die
gegenseitige Vermittlung kostenloser Gespräche ausgehandelt.
So kommen Kunden von sipgate beispielsweise in den Genuss
von kostenlosen Gespräche in die amerikanischen Netze
FreeWorldDialup und Sipphone oder ins Netz der deutschen Freenet.

Als ausschlaggebenden Grund für die Expansion nach Großbritannien nannte
sipgate die von der britischen Regulierungsbehörde Ofcom gesetzten
positiven Rahmenbedingungen.

"Anstelle von millionenschweren Gebühren für Rufnummernzuteilungen
setzt Ofcom auf die Förderung des Wettbewerbs", sagte Tim Mois,
Geschäftsführer der Indigo Networks GmbH. Der britische Regulierer habe
zudem im Sinne des Verbrauchers rechtzeitig Markteintrittshürden
beseitigt und klare, nachvollziehbare Regelungen geschaffen, so Mois
weiter.

Aufgrund der Größe und Beschaffenheit des britischen Marktes rechnet
die Gesellschaft Indigo Networks damit, schon in Kürze wesentliche Teile
Ihres Umsatzes ausserhalb Deutschlands zu erwirtschaften. Von dieser
Strategie erhofft sich das Unternehmen politische Planungssicherheit und
Umsatzwachstum.

Quelle: Pressemitteilung
 

voiper

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2004
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Na super. In der Pressemitteilung http://www.sipgate.co.uk/user/news.php?id=70 reicht Grossbritannien gleich bis Dublin. Schoen, dachte ich mir, in Irland suchen wir ohnehin eine Nummer fuer unsere Kunden. Aber dann war die irische Haupstadt doch nicht in der Liste :-(
Frage mich auch was wird nun aus meiner Londoner Nummer bei sipgate.de. Hoffentlich muessen wir die nicht aufgeben, denn die hat uns schon eine Reihe Kunden gebracht!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,122
Beiträge
2,030,377
Mitglieder
351,477
Neuestes Mitglied
hmartin1