Sipgate hat "falsche" Rufnummern vergeben

Touchy

Neuer User
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
120
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,
heute erhielt ich folgende Mail:

wir haben bei einer Überprüfung unserer Rufnummern festgestellt, dass Ihnen bei Vertragsabschluss Rufnummern zugeteilt wurden, die vom Format her nicht korrekt sind. Das ist vorerst kein Problem. Wenn Sie in Zukunft zu einem anderen Anbieter wechseln möchten, können Sie diese Rufnummern jedoch nicht mitnehmen.

Folgende Rufnummern sind betroffen
:xxx

Wir bedauern diesen Fehler und stellen Ihnen daher für jede betroffene Rufnummer kostenlos eine weitere Rufnummer aus Ihrem Ortsnetz zur Verfügung. Diese können Sie ab sofort für ein- und ausgehende Telefonate nutzen. Im Fall eines Anbieterwechsels können Sie diese Rufnummern dann auch mitnehmen / portieren.

Ihre neuen Rufnummern finden Sie im eingeloggten Bereich unter Rufnummern

Sie können Ihre alten Rufnummern natürlich weiterhin nutzen, allerdings nur so lange Sie Kunde bei uns sind. Und natürlich freuen wir uns, wenn Sie uns noch lange erhalten bleiben.

Viele Grüße aus Düsseldorf
Ihr Team von sipgate basic
Die Rufnummern habe ich vor sehr langer Zeit von denen bekommen. Finde ich etwas merkwürdig. Eine neue Nummer ist mir dafür schon zugeteilt geworden.
Portiert werden könnte diese alte Nummer nun nicht mehr.

Haben das noch andere bekommen?

Gruß
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,702
Punkte für Reaktionen
216
Punkte
63
Ja, das haben noch andere bekommen. Portiert werden konnte diese alte Nummer noch nie.
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,264
Punkte für Reaktionen
152
Punkte
63
Da bist du aber lange "unendeckt" geblieben. Ich habe bereits im Herbst 2009 folgende email von sipgate erhalten:

- - - - - - - - - -

Sehr geehrter Herr Soundso,

leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass Ihre sipgate Rufnummer sechsstelligeVorwahl-fünfstelligeRufnummer in nächster Zeit ihre Gültigkeit verliert und abgeschaltet werden muss.

Dies erfolgt aufgrund einer Verfügung der Regulierungsbehörde (Bundesnetzagentur), nach der wir verpflichtet sind, bestimmte 10-stellige Rufnummern bis zum 20.02.2010 abzuschalten. Unglücklicherweise ist auch Ihre Rufnummer von dieser Verfügung betroffen.

Bis zur Abschaltung Ihrer alten Rufnummer am 20.02.2010 sind Sie wie bisher unter der sechsstelligeVorwahl-fünfstelligeRufnummer erreichbar.

Zusätzlich erhalten Sie ab sofort die neue Rufnummer sechsstelligeVorwahl-sechsstelligeRufnummerinklusiveangefügterNull. Diese entspricht der alten Rufnummer mit einer angefügten 0.

Wir bitten Sie, Ihre alte Rufnummer nicht mehr in Ihrer persönlichen Kommunikation einzusetzen und stattdessen sechsstelligeVorwahl-sechsstelligeRufnummerinklusiveangefügterNull zu verwenden.

WICHTIG: Bitte stellen Sie ab sofort auf die neue Rufnummer um und teilen Sie diese schnellstmöglich Ihren Kontakten mit. Ab dem 29.10.2009 wird bereits automatisch die verlängerte Rufnummer als Absenderrufnummer gesetzt. Ab dem 20.02.2010 sind Sie unter der Rufnummer sechsstelligeVorwahl-fünfstelligeRufnummer nicht mehr erreichbar.

Ihre SIP-ID: xxxxxxx

Ihre bisherige Rufnummer: sechsstelligeVorwahl-fünfstelligeRufnummer - erreichbar bis 20.02.2010

Ihre neue Rufnummer: sechsstelligeVorwahl-sechsstelligeRufnummerinklusiveangefügterNull - sofort erreichbar

Wir bitten Sie, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Leider haben wir keinen Einfluss auf diese Maßnahme.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr sipgate Team

- - - - - - - - - -

Damals wurde einem keine zusätzliche Rufnummer eingerichtet, sondern die alte, nichtkonforme Rufnummer wurde "einfach" verlängert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zentronix

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2010
Beiträge
535
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Hallo Touchy,

um den Grund herauszufinden wäre es vielleicht hilfreich, mal in das "Verzeichnis der zugeteilten RNB" der BNetzA zu schauen.

Könnte ja sein, daß Sipgate vielleicht eine Ziffer angehängt hat, um aus 1 zugeteilten Rufnummer mal eben 10 Nummern zu machen – damals, als die Nummern noch kürzer waren. Diese 10 wären dann wohl nicht einzeln portierbar.

Grüße.
 

Touchy

Neuer User
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
120
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hi,
ja, die Rufnr. ist 9-stellig plus 3-stellige Vorwahl. Sowas kennt man sonst nur bei Firmendurchwahlen.Da ich sie aber nur gelegentlich als Faxnr. genutzt habe und sie ja auch noch funktioniert, ist das nicht so dramatisch.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,702
Punkte für Reaktionen
216
Punkte
63
leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass Ihre sipgate Rufnummer sechsstelligeVorwahl-fünfstelligeRufnummer in nächster Zeit ihre Gültigkeit verliert und abgeschaltet werden muss.
Der jetzige Fall verhält sich insofern anders, dass die Rufnummer nicht ihre Gültigkeit verliert und auch nicht abgeschaltet werden muss. Die jetzige e-Mail von sipgate hat folgenden Wortlaut:
Hallo Kunter Bunter,

wir haben bei einer Überprüfung unserer Rufnummern festgestellt, dass Ihnen bei Vertragsabschluss Rufnummern zugeteilt wurden, die vom Format her nicht korrekt sind. Das ist vorerst kein Problem. Wenn Sie in Zukunft zu einem anderen Anbieter wechseln möchten, können Sie diese Rufnummern jedoch nicht mitnehmen.

Folgende Rufnummern sind betroffen:
089420959595

Wir bedauern diesen Fehler und stellen Ihnen daher für jede betroffene Rufnummer kostenlos eine weitere Rufnummer aus Ihrem Ortsnetz zur Verfügung. Diese können Sie ab sofort für ein- und ausgehende Telefonate nutzen. Im Fall eines Anbieterwechsels können Sie diese Rufnummern dann auch mitnehmen / portieren.

Ihre neuen Rufnummern finden Sie im eingeloggten Bereich unter Rufnummern

Sie können Ihre alten Rufnummern natürlich weiterhin nutzen, allerdings nur so lange Sie Kunde bei uns sind. Und natürlich freuen wir uns, wenn Sie uns noch lange erhalten bleiben.

Viele Grüße aus Düsseldorf
Ihr Team von sipgate basic
 

Touchy

Neuer User
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
120
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Den Text habe ich doch ursprünglich schon gepostet?!
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,710
Punkte für Reaktionen
188
Punkte
63
Ja aber ohne Vorwahl 089 und die Ziffernlänge ;) Imho gibt es nur 3 Vorwahlbereiche (030 040 089) die dreistellig sind und die nachfolgende Zifferlänge entscheidend ist.
LG
 

Zentronix

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2010
Beiträge
535
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Dazu neuer Artikel bei Teltarif: "sipgate hat nicht portierbare Rufnummern vergeben". Aus einer Stellungnahme von Sipgate, wie schon vermutet:

"2004, in den Anfangstagen von sipgate, ist es zu einem Fehler gekommen, bei dem Rufnummernblöcke verlängert und einzelne Nummern aus diesen Blöcken an Kunden vergeben wurden."
 

NanoBot

Mitglied
Mitglied seit
27 Jun 2005
Beiträge
311
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Ich habe diese Mail auch bekommen. Meine bisherige Rufnummer bei Sipgate hat ohne Vorwahl 9 Ziffern; die zusätzliche neue Nummer hat jetzt ohne Vorwahl nur noch 8 Ziffern. Der Grund für dieses Problem ist in dem Artikel auf Teltarif recht gut beschrieben. Und insbesondere steht dort auch korrekterweise, daß nur Kunden, die schon sehr lange bei Sipgate sind, davon betroffen sind.
 

Netzwerkservice

Mitglied
Mitglied seit
15 Apr 2006
Beiträge
606
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
Sipgate hat oft Rufnummern verlängert. Bis jetzt hat man einfach z.B. die 030 - 1234567 0 bis 9 also z.B. die 030 - 12345677 nicht als 030 - 12345677 sondern als einzelne MSN 030 - 1234567 und der neue Anbieter hat diese wieder verlängert.
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,286
Punkte für Reaktionen
27
Punkte
48
Nee, so einfach geht das leider nicht. Gut, Sipgate wollte schlau sein und Kosten sparen (Rufnummernblöcke, von der BNetzA bzw. damals noch RegTP zugeteilt, sind teuer!), also haben sie mit einem ganz einfachen Trick ihren Rufnummernpool verzehnfacht. Nun ist es leider so, dass die Nummern 030/12345670 und 12345671 und....und 12345679 sehr wahrscheinlich zehn verschiedenen Menschen zugeteilt worden. Jetzt kann Sipgate leider nicht einfach hingehen, diese zehn Nummern wieder "zusammenkürzen" und einfach die 1234567 portieren - da hätten neun Menschen das Nachsehen... Das hat mit der Rufnummernverlängerung, die Sipgate ihren Endkunden ganz offiziell anbietet, nichts zu tun.
 

Netzwerkservice

Mitglied
Mitglied seit
15 Apr 2006
Beiträge
606
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
Nunja, was mich stutzig macht (ich arbeite im Telco-Bereich seit 1999) ist, dass man nicht portieren könnte, aber die Nummern nicht total stillgelegt werden?!

Dieses Problem hgab es auch schon mal eine Arcor oder Versatel, das man Kunden Rufnummern gegeben hatte, welche eigentlich einem nicht (mehr) gehörten. Das führte dann dazu, das auch bestimmten Netzen, bestimmte Leute nicht erreichbar waren oder andere Personen erreicht haben. In dem Fall musste einer der beiden die Nummer total abgeben, d.h. die Nummer wurde stillgelegt. Es bringt nichts, das aus bestimmten Netzen eben andere User erreicht werden.

Wenn ich aber sage, bei Sipgate geht die Nummer bei einer Telekom, Vodafone oder PlaceTel aber nicht, dann ist da noch was anderes oder man will keine Lösung.

Es ist nur so, das verlängerte Rufnummern nicht portiert werden können, das ist mein tägliches Geschäft. Ich hatte letztens erst wieder ein Fall von einem PMX welcher mal vor Jahren eben intern bei einem großen ISP von 100 auf 1000 Nummern verlängert wurde. Bei der Portierung haben wir auch 0 bis 99 portiert und dann eben von 0 bis 999 verlängert. Der Anschluss läuft in beide Richtungen ganz normal.
 

bytegetter

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2016
Beiträge
99
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
8
Das hier ist eine Entscheidung der BNetzA und kommt öfters mal so vor.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,463
Beiträge
2,046,950
Mitglieder
354,258
Neuestes Mitglied
EatMyShorts55