sipgate-Themenservice: Reine VoIP-Anbieter für DSL-Nutzer die bessere Wahl

Redaktion

IPPF-Reporter
Mitglied seit
20 Aug 2004
Beiträge
1,888
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Reine VoIP-Anbieter für DSL-Nutzer die bessere Wahl

Laut Branchenverband Bitkom telefonieren über sieben Millionen Privatkunden in Deutschland bereits über Internet-Telefonie (VoIP). Die Festnetz-Anbieter geraten deshalb unter Druck. So kündigten allein der T-Com seit Jahresbeginn über 1,5 Millionen Kunden, um über einen anderen Anbieter zu telefonieren. Aufgrund der günstigen Tarife dürfte die Wahl dabei häufig auf einen VoIP-Anbieter gefallen sein. Diese unterscheiden sich in unabhängige Provider und die DSL-Telefondienste der Breitband-Anbieter. sipgate erklärt, warum ein unabhängiger VoIP-Dienst für Kunden die bessere Option ist.

Der größte Vorteil der freien VoIP-Provider ist ihre Flexibilität. So ist der VoIP-Dienst von sipgate nicht auf einen speziellen DSL- oder Kabelnetz-Anbieter beschränkt und deshalb an jedem Breitband-Anschluss nutzbar. Aufgrund der Unabhängigkeit vom Zugangsanbieter sind DSL-Anbieterwechsel deshalb für Kunden auch folgenlos: Internet-Telefonanschluss und Ortsrufnummer bleiben erhalten. Dem gegenüber sind die VoIP-Angebote der Breitband-Provider oftmals an deren Anschlüsse gekoppelt. Bei Vertragsende erlischt damit auch das Nutzungsrecht für den Internet-Telefonanschluss. Will der Kunden die zugehörige Ortsrufnummer behalten, entstehen Portierungskosten.

Der Einsatz eines freien VoIP-Providers kommt Kunden auch in Sachen Hardware zu gute. So bietet sipgate nahezu für jedes VoIP-Gerät die entsprechende Konfigurationen an. Neue VoIP-Hardware wird zügig integriert, um sie für den Kunden nutzbar zu machen. Die VoIP-Dienste der DSL- und Kabelnetz-Anbieter sind dagegen meist ausschließlich auf die FRITZ!Box Fon-Modelle und die hauseigene Telefonsoftware ausgelegt. So ist der Einsatz der neuen Dual-Mode-Handys, die Mobilfunk und VoIP über WLAN unterstützen, aufgrund fehlender Konfiguration oft gar nicht möglich.

Wie bei E-Mail-Adressen unabhängiger Anbieter bieten auch reine VoIP-Provider den Verbrauchern in Summe die besseren Rahmenbedingungen. Aufgrund der Trennung des Dienstes vom Anschluss-Anbieter bleibt der Verbraucher freier in seinen Entscheidungen. Im Hinblick auf die zu erwartende Neuordnung des DSL-Marktes ein entscheidender Vorteil: Ab Anfang 2007 muss die Deutsche Telekom via Entkoppelung ihren Wettbewerbern reine DSL-Anschlüsse bereitstellen. Ein entsprechender Beschluss wurde durch die Bundesnetzagentur erlassen. Der Kunde kann dank VoIP damit komplett auf den herkömmlich Telefonanschluss verzichten. Mit einem unabhängigen VoIP-Anbieter ist dieser Schritt einfacher.

Quelle: sipgate-Themenservice
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Gehostet ab 10 Nutzer und selbst verwaltet im ersten Jahr kostenlos. Ohne Risiko testen!

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.