.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

sipgate und Nimbuzz bringen VoIP per UMTS aufs Handy

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 12 Nov. 2008.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    sipgate Kunden können Internet-Telefonie jetzt über UMTS-Handys nutzen

    Düsseldorf, 12. November 2008 – Besitzer von UMTS-Handys und Smartphones können jetzt Gespräche via Internet-Telefonie führen, auch wenn ihr Handy Voice over IP nicht von Hause aus unterstützt. Diesen Service inklusive der dafür nötigen Software stellen ab sofort das Mobile Messaging-Startup Nimbuzz und der Internet-Telefonie-Anbieter sipgate gemeinsam in Deutschland bereit. sipgate Kunden können die Software unter www.sipgate.de/downloads kostenlos herunterladen.

    "Wir freuen uns, dass nun weit mehr Kunden über ihr Mobiltelefon günstige Internet-Telefonie nutzen können", sagt Tim Mois, Geschäftsführer der sipgate GmbH. "Bisher war mobiles VoIP auf spezielle, so gennante Dual-Mode-Handys begrenzt, deren Marktanteil aktuell jedoch noch recht gering ist." Demgegenüber besitzen rund 40 Prozent aller Mobilfunk-Kunden in Deutschland ein UMTS-Handy oder anderes Smartphone*. Aufgrund der hohen Verfügbarkeit von UMTS und WLAN-Zugängen ist mobile Internet-Telefonie damit nahezu an jedem Ort und mit vielen Mobiltelefonen möglich.

    Damit keine zusätzlichen Fixkosten entstehen, stellt sipgate den Web-Telefonanschluss inklusive Ortsrufnummer ohne Grundgebühr bereit. Darüber hinaus sind Anrufe zwischen sipgate Kunden kostenlos. Bei Eröffnung eines sipgate Accounts erhalten Nimbuzz-Nutzer zudem 111 Freiminuten für Anrufe ins deutsche Festnetz*. Die Installation des Mobile Messenger ist denkbar einfach und schnell vorgenommen. Kunden erhalten dafür eine Installations-SMS aufs Handy, die die Nimubzz-Software selbstständig einrichtet. Mit Eingabe der Zugangsdaten von sipgate ist die Konfiguration abgeschlossen und VoIP-Telefonate via UMTS und WLAN möglich.

    Quelle: Pressemitteilung

    *Quelle: Global Technology Insights, TNS Infratest, Mai 2008
    **Nur für Neukunden, Guthaben gültig im ersten Monat nach Anmeldung, nicht auszahlbar, nicht übertragbar

    Über sipgate: Die sipgate GmbH betreibt einen der größten netzunabhängigen Internet-Telefondienste Deutschlands. Das VoIP-Angebot ermöglicht es Privat- und Geschäftskunden, weltweit günstig oder sogar kostenlos und im Tarif 'sipgate basic' auch ohne Grundgebühr und Mindestumsatz zu telefonieren. sipgate Anschlüsse enthalten eine Ortsrufnummer oder alternativ eine ortsvorwahlfreie 01801-Rufnummer. Ob Zuhause, im Büro oder unterwegs - sipgate Kunden sind uneingeschränkt erreichbar und können unterschiedliche Verbindungen (Telefonie, Fax, SMS) in alle Telefonnetze aufbauen. Weiteren Mehrwert bietet sipgate durch Netzallianzen mit anderen großen VoIP-Providern in Europa und den USA. Millionen Nutzer telefonieren so kostenlos miteinander. sipgate ist auch in Österreich (www.sipgate.at) und Großbritannien (www.sipgate.co.uk) verfügbar.

    Über Nimbuzz: Nimbuzz bietet den umfassendsten Kommunikationsservice inklusive Online-Präsenz, Instant Messaging und mobilem VoIP. Nimbuzz ist eine kostenlose Alles-in-einem-Lösung für Handy, PC und Web, welche die bekanntesten Communities wie Skype, Windows Live Messenger, Google Talk, Yahoo! Messenger, AIM, ICQ, GaduGadu, Jabber, Twitter, sowie 23 Soziale Netwzwerke unterstützt. Nimbuzz hat sich positioniert, um zur größten globalen Kommunikations-Plattform für nahtlose IP-basierte Kommunikation zwischen mobilen Geräten und Social Community-Plattformen zu werden. Das Unternehmen, gegründet in 2006, erhielt VC und strategische Finanzierung von Mangrove Capital Partners (Skype), Naspers / MIH (Tencent, Mail.ru, Gadu-Gadu, Mweb, Sanook) und Holtzbrinck Ventures (studiVZ, kyte).
     
  2. schogge

    schogge Mitglied

    Registriert seit:
    11 Aug. 2005
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gibt es mittlerweile ein UMTS-Angebot (vorzugsweise eine Flatrate) bei dem VoIP in den AGB nicht ausgeschlossen wird?
     
  3. imagomundi

    imagomundi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    3,684
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Santiago de Chile
    Außer der berechtigten Frage von "schogge": Es werden bei weitem nicht ALLE -selbst nicht die neueren- Handy-Modelle der bekanntesten Marken von Nimbuzz unterstützt. Dann funktioniert Nimbuzz eben nur als IM wie die ohnehin bekannten (messenger, yahoo, goggle usw.) - und mit VoIP ist Essig! -auch wenn der UMTS-Anbieter mitspielt. Also: Vor dem Download erst mal bei Nimbuzz nachsehen, ob Handy technisch unterstützt - und dann noch die Frage nach einer möglichen Blockade (oder zumindest Vertragsverstoß) durch den UMTS-Anbieter klären.
     
  4. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Habe ich was übersehen? Wie kann ich denn einen Numbuzz Account mit einem SipgateAccount verknüpen?

    jo
     
  5. imagomundi

    imagomundi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    3,684
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Santiago de Chile
    Du kannst auf der Nimbuzz-Konfigurationsseite auch Daten für EINEN SIP-Provider eintragen - kann, muß aber nicht unbedingt Sipgate sein - geht aber nur, wenn Dein Handy auch einen VoIP-Client hat und den haben zwar viele, aber bei weitem nicht alle. Ist im Prinzp das selbe wie bei FRING. Mein SAMSUNG g810 z.B. kann's nicht, mein Nokia E 65 hingegen kann's -wie die meisten neueren NOKIAS. Gibt ne Liste der unterstützten Handys auf der Nimbuzz-Webseite.
     
  6. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    HTC taucht in der Liste nicht auf, nur windows mobile.
    Wenn das Teil schon einen VoIP Client hätte, bäuchte ich ja Nimbuzz nicht mehr. :confused: Dort finde ich auch nichts, wo ich einen SIP Accout eintrage könnte. Bei Fring war das völlig unproblematsich, (auch wenn VoIP damit nicht wirklich funktioniert).

    jo
     
  7. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    @rollo, mein P1i taucht auch nicht auf, aber mit dem P900/P990 geht es auch, jedoch weiß ich nicht, was alternativ dem HTC gleich kommt...
     
  8. vöxchen

    vöxchen Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2006
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    DE Werdenfelser Land / AT Oberpinzgau
    Ich möchte einfach Euren Eifer mal etwas bremsen: ich habe industriell (Netzwerkausrüster) mehrfach Gelegenheit gehabt, SIP über UMTS zu testen. Dank extremer Ping- und sonstiger Latenzzeiten riss die Verbindung immer wieder ab bzw. war nur einseitig hörbar etc. Was meistens gut geklappt hat, waren IAX Verbindungen über UMTS. Die waren bei weitem nicht so anfällig wie die SIP Verbindungen.

    Gruss vöxchen
     
  9. Joel

    Joel Mitglied

    Registriert seit:
    29 Sep. 2004
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #9 Joel, 15 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 15 Nov. 2008
    Eigentlich wollte ich mir jeden Kommentar hierzu ersparen ;-)

    Fange mal am Ende an:

    1. VoIP/SIP over 3G bzw. 3.5G funktioniert sehr gut, wenn eine gute HSDPA-Verbindung besteht. Die AGBs der meisten Mobile-Operator schliessen die Nutzung von VoIP über ihre "tollen" 3G-Connects allerdings aus. O2 blockt sogar, afaik, SIP bzw. die entsprechen Ports. ;-)

    Und die Mobile-Operator zittern:
    http://www.pocketbrain.de/newsticker/news/1339-eu-untersucht-voip-verbote-auf-dem-handy.html

    Hallo liebe Product-Manager bei Vodafone:
    Ihr verbietet euren Kunden die Nutzung von VoIP-Diensten über eure Mobile-Data-Connects,
    bietet aber selbst ein VoIP-Produkt an. Linke Hand rechte Hand Phänomen ;-)
    oder auch: Willkommen im WEB 2.0.....Hauptsache ein "Ding" im Portfolio wo VoIP drauf steht.

    2. Sipgate und Nimbuzz
    Das hätte ich mir anstelle von SIPGATE überlegt!

    Warum sollte man auf einem exzellenten WiFi/VoIP-Nokia den Nimbuzz-Client installieren?

    Im Falle der gesamten Nokia VoIP-fähigen Modelle verschlechtert sich die Situation für den Kunden.

    Hallo SIPGATE...Viel hilft nicht viel!

    Hallo SIPGATE...die gesamten Nokia E/N-Series lassen sich mit wenigen USER-Clicks perfekt OTA konfigurieren.
    Auch die neueste Generation N79 & N85 & E63 & folgende ;-)
    http://www.telefon-treff.de/showthread.php?postid=3364335#post3364335
    WindowsMobile mit integriertem SIP-Stack ebenso!!!! Wobei Microsoft und
    die Device-Manufacturer hier erst noch einiges leisten müssen.
    Schliesslich will MS ja den eigenen Communication Server pushen.
    http://www.microsoft.com/germany/uc/wie-funktioniert-uc/arbeitsvolumen/voice-over-ip.mspx
    Allerdings würde ich mir ein WindowsMobile für VoIP im Moment noch tunlichst verkneifen!!


    Perfektes OTA CP bedeutet aber nicht nur, dass sich der Client gerade mal registrieren kann, sondern auch
    das gesamte Verhalten des Nokia-Terminals mit dem Service.

    Warum also eine im Handling (bei Telefonie) schlechtere, aufgesetzte Applikation.
    Ebenso gehen die Stromsparmechanismen durch Nimbuzz flöten!

    Nimbuzz ist bei VoIP/SIP allerdings 1000x besser als Fring, da Nimbuzz einen local SIP-Client
    bietet und die Daten nicht durch eigene Gateways schreddert, wie Fring es macht.

    CU
     
  10. imagomundi

    imagomundi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    3,684
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Santiago de Chile
    Woher kommt's? Von der Zweiteilung der Netze in "Mobilfunk im weitesten Sinn" (GSM, GPRS, EDGE, UMTS) und "Internet", wobei die UMTS-Netze zusätzlich noch mit hohen Abschreibungen für ihre Lizenzgebühren und den Aufbau der Infrastruktur belastet sind.
    Die (derzeitige) Lösung für die Mobilfunker besteht darin, den Kunden zu verbieten, daß diese über das preiswerte Internet in ihr Netz "eindringen" und es nutzen ohne einen erhöhten Kostenanteil dafür zu bezahlen. Das ist auf Dauer nicht haltbar.
    Wie wird`s also gelöst? Ansätze sind viele denkbar: Einer ist der der europäischen "Regulierer": Verpflichtung zur (gegenseitigen) Öffnung der Netze -natürlich- gegen Entgelt. Ein anderer ist: Dem tatsächlichen (technischen) Zusammenwachsen der beiden Netzbereiche folgt ein wirtschaftliches Zusammenwachsen, so wie heute die Festnetztelefonie-Anbieter ganz selbstverständlich auch DSL-Anschlüsse und Internet-Telefonie anbieten und umgekehrt (mit "virtuellen" Festnetzanschlüssen).

    Zu Nimbuzz und Joel: Auf der Nimbuzz-Liste der "nimbuzz-fähigen" Handys stehen ja nicht nur Nokia E und N-Serie- Geräte, sondern eine umfangreiche Reihe anderer, die nicht wie die Nokia E und (allerdings nur teilweise!) die N-Serie über einen eigenen SIP-Klienten verfügen - abgesehen davon, daß der wirklich nur in seltenen Ausnahmefällen ordentlich funktioniert - meine Erfahrung mit einem E 65 + Sipgate und Dusnet
     
  11. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Den SIP Client suche ich immer noch ...

    jo
     
  12. Joel

    Joel Mitglied

    Registriert seit:
    29 Sep. 2004
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @imagomundi

    Nur zur Info:
    Nokia hat eine nahezu perfekte VoIP-Integration. Sowohl SIP als auch SCCP.

    Wir und viele unserer Test-User nutzen die Nokia-Terminals seit über 15 Monaten als kompletten, besseren Ersatz für herkömmliches Equipment.

    Ich würde mir wünschen, dass SonyEricsson und andere nachziehen.

    Du kannst das gerne mal mit uns testen, dann verstehst Du was ich meine.
     
  13. imagomundi

    imagomundi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    3,684
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Santiago de Chile
    Was steckt hinter dem Wort "Nokia-Terminals"? Das interessiert vermutlich nicht nur mich in diesem Forum.

    Daran habe ich eminentes Interesse - sowohl am Testen als auch am Verstehen. Schick mir doch mal ne PN, wenn Dein Angebot ernst ist.
     
  14. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Dieser SIP-Client im Nokia ist doch eher ne umständliche fummelei, die nur 'so einfach' ans laufen zu bekommen ist, weil sipgate es auf der Webseite in agepassten Bildern zeigt.
    Der Umstand geht aber schon los, wenn man es in mehreren WLANs nutzen will und 'mal eben einfach so' (wie das WLAN-suchen und direkt surfen) in nem fremden WLAN geht erst nicht.
    Und manchmal will es auch einfach nicht funktionieren, bis man Neustartet.
    Die richtige Unterwegs-Nutzung per UMTS/GPRS fehlt dann erst recht noch.

    Das eingebaute VoIP hat aber den großen Vorteil, das es in Anruferliste, Telefonbuch o.ä. direkt integriert. Fehlen eigentlich noch Wahlregeln, oder die Möglichkeit ein Fallback/Vorzug einzurichten.

    Und der eigentliche Nutzen von Nimbuzz ist das Messaging/Skype und das kann das Nokia nicht von alleine.
     
  15. Joel

    Joel Mitglied

    Registriert seit:
    29 Sep. 2004
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Fummelei hängt am Provider. Auch bei Sipgate bleibt die Fummelei nicht erspart!
    Dabei ist die Fummelei total überflüssig!!!!!

    Doch, geht!
    Bis Release 2.3 (Nokia FP1) ist die "Internet-Tel." Applikation die entscheidende Anwendung!
    Der Besuch der "System-SIP-Settings" ist für den User nicht erforderlich!

    Nimbuzz ist Multi-Messenger! Skype ist Messenger mit Voice!

    Nokia-VoIP ist Telefon!!
     
  16. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Jo, bei meinem P1i ist auch nichts zu finden von Sip-Client... :noidea:

    Und mit Fring muß ich über deren Server ins Israel... :rolleyes:
     
  17. Transalpler

    Transalpler Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @joel: Mag sein das Nokia das perfekt implementiert hat - warum haben die Jungs das dann ur aus dem 6120C rauskastriert? Sip Settings gibt es zwar (für PTT) aber den Telefonieclient ham se weggemacht... Und leider keine Möglichkeit (zumindest hab ich noch keine gefunden) um das zum laufen zu bringen... Oder kannst du mit (per PM) weiterhelfen?
     
  18. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    @Joel, wenn du eine Lösung hast, bin ich ebenfalls daran sehr interessiert.
    Gerne auch per PM. :D
     
  19. Joel

    Joel Mitglied

    Registriert seit:
    29 Sep. 2004
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #19 Joel, 19 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 19 Nov. 2008
    @Transalpler

    Modell-Politik von Nokia....hmm...was soll ich sagen ;-) 6120C geht leider nur über 3rd party.

    @doc456

    Message sent ;-)


    Nochmals zum Thema Nimbuzz/Sipgate.

    Für User mit den Nokia-Modellen

    E51 / E60 / E61 / E61i / E63 / E65 / E66 / E70 / E71 / EXX / EXX / E90 Commi / N79 / N80 / N80i / N81 / N81 8GB / N82 / N85 / N95 / N95 8GB / NXX / NXX / 6300i

    stellt die Nutzung von Nimbuzz als VoIP-Client eine immense VERSCHLIMMBESSERUNG dar.
    (Als Multi-Messenger ist Nimbuzz wirklich sehr gut)

    Die Integration bei den neuen Modellen ab Nokia N79 / Nokia N85 (VoIP-Release 3.0) ist sogar noch perfekter.

    Für alle Modelle gilt: Der integrierte Client lässt sich mit wenigen "Clicks" konfigurieren!

    1. Die o.g. Modelle lassen sich in < 1 Minute "perfekt" konfigurieren.
    2. Sipgate wäre/ist sogar von der technischen Seite prädestiniert, die Nokia-VoIP-Features perfekt zu unterstützen.

    Vermutlich wird der Support-Aufwand für SIPGATE durch Nimbuzz noch umfangreicher.
    Viele Kunden installieren sich die JAVA-Version von Nimbuzz auf ihren Mobiles und scheitern dann!
    Wo ist der Nutzen für Sipgate?

    Siehe SonyEricsson P1i:
    Symbian/UIQ WiFi Phone
    Kunde erwartet die Funktion von VoIP durch Nimbuzz und Sipgate.
    Der User zieht die Registrierungs- und Installationsprozedur durch.
    Resultat: verlorene Zeit & unzufriedener Sipgate-Kunde, Nimbuzz hat allerdings einen User mehr ;-)
     
  20. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    @Joel, Thx for Feedback! :)
    Darum wollte ich ja meinen Sipgate-Account dazu nutzen, weil prädestiniert.
    Zudem hatte Nimbuzz die UIQ-Unterstützung schon im September angekündigt, aber nüschte... :(

    BtW, mit Fring geht's... :rolleyes:

    EDIT: und ja, die Mail an den Nimbuzz-Support ist raus.. ;)