.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Sipgate und router in USA

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von bubbahotep, 24 Jan. 2009.

  1. bubbahotep

    bubbahotep Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    ich lebe in den USA und frage mich, ob es möglich ist, einen deutschen sipgate vertrag abzuschliessen und meinen US router zu verwenden. An sich muesste dem sipgate konto doch egal sein, wo der router steht oder ?

    dann haette ich eine deutsche nummer und wäre in den USA erreichbar. Ginge das ?

    was spricht dafür / dagegen ?

    VOIP ist in den USA sehr teuer, die haben hier meist Infrastruktur aus den 1950ern.
    Viele Grüße
    Bubba
     
  2. Abuze

    Abuze Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2007
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Offiziell glaube ich kaum.
    Das scheitert bereits bei der Adresseingabe mit Schufaabgleich und Zusendung des Begrüßungsbriefes. Das dürfte sich auch aus den AGB ergeben.
     
  3. bubbahotep

    bubbahotep Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    och das habe ich ja alles...
     
  4. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, das ist technisch kein Problem.
     
  5. chillen

    chillen Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2004
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dagegen sprechen z.B. die AGB:

    12.3. Die Nutzung von sipgate auf dem Hoheitsgebiet oder durch Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika (USA) ist ausgeschlossen.

    Technisch gesehen wäre es egal wo der Router/ das Endgerät steht. Wenn Du keinen Wohnsitz in Deutschland hast, würdest Du von sipgate eine 01801er Rufnummer bekommen. Eine Rufnummer mit Ortsvorwahl setzt einen offiziellen nachweisbaren Wohnsitz in Deutschland vorraus.
     
  6. lukasmi

    lukasmi Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hat schon jemand wegen so einem Verstoß gegen die AGB Probleme bekommen? Bin nächsten Monat in USA und habe eigentlich vor gehabt sipgate zu nutzen. Habe ehrlich gesagt keine Lust mir deswegen einen weiteren VOIP Account z.B. bei dus.net einzurichten...
     
  7. voodoobaby

    voodoobaby Guest

    ich nutze sipgate schon seit jahren ohne irgendwelche probleme bürokratischer art in usa
     
  8. lukasmi

    lukasmi Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Info. Das ist echt beruhigend. Ich denke die wollen / dürfen keine Konkurrenz sipgate.com machen. Hauptsache es gibt kein Stress.
     
  9. Abuze

    Abuze Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2007
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Naja - Sipgate toleriert es sicherlich. Das könnte eine Standardklausel wegen der Homeland-Security sein!?
     
  10. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,254
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    JO30SK
    Es geht eher um die Notruffunktionalität incl. Röchelruf. Da sipgate das für die USA nicht garantieren kann, es dort für TK-Anbieter aber vorgeschrieben ist, haben sie diese Klausel in den AGBs.

    Sicherheiteshalber würde ich neben das Telefone einen unübersehbaren Sticker anbringen, dass mit dem Telefon keine Notrufe möglich sind, sonst kannst Du selbst mal Probleme bekommen wenn jemand anders deshalb den Notruf nicht erreichen kann, da gibt es kuriose Beispiele aus der US-amerkanischen "Recht"sprechung.

    jo
     
  11. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,305
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Wobei der Sticker nur notwendig ist, wenn Du nicht zusätzlich einen US-VoIP-Anbieter drin hast, dem Du über die Wahlregeln den Notruf zuordnest.
     
  12. ilvoip

    ilvoip Mitglied

    Registriert seit:
    30 Sep. 2007
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #12 ilvoip, 1 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 3 Feb. 2009
    Dann braucht man nur die Notruffunktion in den Einstellungen bei Sipgate de-aktivieren. Dann gibt es keine Probleme.

    .... mit dem deutschen Notruf, denn nur der ist lokal zugeordnet (Nachtrag)
     
  13. voodoobaby

    voodoobaby Guest

    was passiert dann , wenn ich in las vegas die 911 anrufe über sipgate ?
     
  14. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    "duu-döö-dii - Kein Anschluss unter dieser Nummer" bzw. das Gleiche, was auch passiert, wenn Du in Hamburg, Berlin oder München die 911 anrufst: nix.

    Mit der 001-702-911 könnte das schon eher was werden.
     
  15. voodoobaby

    voodoobaby Guest

    da kommt die ansage :

    " you have dialed an invalid number "
     
  16. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann ist die 911 als Sonderrufnummer aus dem Ausland offenbar nicht zu erreichen. Wie Du dafür die 411 erreichen könntest, wüsste ich.
     
  17. voodoobaby

    voodoobaby Guest

    ich ruf den nachbarn an , der hat amianschluss und kann das

    falls mein cellphone streiken sollte
     
  18. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  19. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,305
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Ähm, die USA sind rechtlich ziemlich seltsam. Es geht nicht darum, dass Du irgendwie einen Notruf weitergeben kannst, sondern dass an jedem Telefon zwingend ein Notruf auf 911 möglich sein muss, der räumliche Zuordnung ermöglicht. Sonst haftest Du für die Schäden, wenn es zu einer verzögerten Benachrichtigung kommt. Wenns beim Nachbarn brennt und Du die Feuerwehr trotz vorhandenen Telefons nicht rufst (rufen kannst), weil Dein Telefon es nicht unterstützt, bist Du arm dran...
     
  20. voodoobaby

    voodoobaby Guest

    das ist mir wohl bekannt

    bezog mich eigentlich nur auf die auskunft, dass man bei sipgate nur die notruffunktion aktivieren muss