.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

siproxd auf Smoothwall

Dieses Thema im Forum "Linux Software-Router" wurde erstellt von hoshy, 10 Juni 2004.

  1. hoshy

    hoshy Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juni 2004
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich möchte nun auch in die Welt von VoIP einsteigen, habe mich bei sipgate.de registriert, mir kphone (4.0.2) installiert, auf der Smoothwall (2.0p3) das Portforwarding eingerichtet und alles klappt soweit.

    Jetzt kann mit dieser Lösung jedoch nur ein Rechner VoIPen - ich habe aber mehrere. Also gegoogled und da bin ich auf siproxd (0.5.6) gestossen. Auch den runtergeladen und auf der Smoothwall installiert und gestartet, die Ports, die ich vorher geforwarded habe, freigegeben und die Smoothwall als outbound Proxy in kphone eingetragen.

    Jetzt kann ich mich jedoch nicht mehr bei sipgate registrieren.

    So schauen die Konfigs aus:

    siproxyd:
    hosts_allow_reg = 192.168.100.0/24
    hosts_allow_sip = 192.168.100.0/24
    sip_listen_port = 5060
    daemonize = 1
    silence_log = 0
    log_calls = 1
    user = nobody
    registration_file = /var/lib/siproxd/siproxd_registrations
    pid_file = /var/run/siproxd/siproxd.pid
    rtp_proxy_enable = 1
    rtp_timeout = 300
    rtp_port_low = 5004
    rtp_port_high = 5010
    if_inbound = eth0
    if_outbound = ppp0
    outbound_proxy_host = sipgate.de
    outbound_proxy_port = 5060
    debug_level = 0x00000001
    proxy_auth_pwfile = /etc/siproxd_passwd.cfg

    kphone:
    => User-Prefs:
    Full Name: Hoshy
    User Part: <meine sipgate ID>
    Host Part: sipgate.de
    Outbound Proxy: <IP der Smoothwall>
    Auth. Username: <meine sipgate ID>
    => SIP-Prefs:
    -> Socket:
    Socket Protocol: UDP
    Use STUN: Yes
    Sym. Signalling / Media: Yes
    STUN-Server: stun.sipgate.net:10000
    Request for STUN: 60
    Media Min: 5004
    Media Max: 5010

    Bin für jede Hilfe dankbar.

    Bye HosHy
     
  2. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Nur falls das noch aktuell ist?!

    Der Eintrag "hosts_allow_sip =" muss leer bleiben!

    Außerdem kann der siproxd nur auf einem sip-port lauschen und daher nicht mit einem SIP-Provider und mehreren Endgeräten benutzt werden (nur eins signalisiert dann eingehende Anrufe)!
     
  3. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann waere Asterisk eventuell die bessere Wahl.
     
  4. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Da hast du sicherlich recht!

    Da ich auch ernsthaft am überlegen bin auf Asterisk überzugehen, es mir jedoch davor graust noch einen Server (neben fli4l) hinzustellen (Strom- und Platzverbrauch) zögere ich derzeit noch.

    Außerdem habe ich beim Aufbau meines fli4l so ziemlich alles an Hardware getauscht (leisere Platte, anderes Netzteil, Kühler, Gehäuse etc.), dass mir die Lust fehlt das Spielchen nocheinmal zu treiben!

    Es wäre eine tolle Sache wenn man die Hardware irgendwo komplett asterisk-tauglich kaufen könnte ohne die blöde Bastelei!

    Hättest du da einen Tipp???

    Linux und AIX Kenntnisse (Netview :wink:) habe ich zu Genüge
     
  5. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Prinzipiell sollte es auch moeglich sein, Asterisk direkt auf dem fli4l-Router laufen zu lassen. Ob da allerdings schon jemand ein passendes OPT fuer anbietet, weiss ich nicht.

    Es gibt wohl auch Anbieter, die Asterisk komplett in Hardware gegossen und mit brauchbarer Konfigurationsoberflaeche im Programm haben, aber das Zeugs duerfte doch relativ teuer sein. Konkrete Tips habe ich momentan nicht auf Lager, aber schau mal im Asterisk-Bereich... ich erinnere mich dunkel an einen Begriff wie "Sipstar" oder so aehnlich. Ich meine, der waere dort auch schon das eine oder andere Mal dort aufgetaucht.
     
  6. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Ich denke du meinst sicherlich www.spiderstar.com ?

    Ich habe dort mal per Mail nach dem Preis gefragt und war anschliessend kuriert (1800.- Euro + MwSt). :shock:

    Ich bin mir auch sicher, dass es kein asterisk-opt für den fli4l geben wird!

    Es ist leider das erklärte Ziel der fli4l-developer Serverdienste auf den Eisfair zu transferieren (wobei sich mein fli4l jedoch langweilt und ich der Meinung bin, dass man das Thema "Sicherheitsrisiko Serverdienste" im privaten Bereich nicht so "hochkochen" muss. Für mich war bis dato der Reiz beim fli4l immer die Harmonie von Router + Firewall + Serverdienste (auf einer einzigen Maschine wohlgemerkt)!
     
  7. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja, ich weiss schon, warum ich letztlich alles selbst gebacken habe. Hier laeuft eine modifizierte Debian 3.0 mit einer zentralisierten Konfigurationsdatei (zumindest fuer die Netzwerkeinstellungen) und Asterisk. Funktioniert prima, ist allerdings einiges an Arbeit. Ich habe zwar schon eine ganze Weile den Plan, das alles ein wenig zu generalisieren, abzuspecken und zum Download anzubieten, aber dafuer fehlt mir die noetige Zeit :(
     
  8. CoAXx

    CoAXx Neuer User

    Registriert seit:
    9 Feb. 2005
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hm also leer nicht, da beschwert sich siproxd. Ich habe es mit 0.0.0.0/0 versucht und es klappt, auch einkommende Rufe werden signalisiert.