.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

sipsnip.de: Callback erneut erweitert

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 31 Aug. 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    sipsnip.de: Callback erneut erweitert

    Der Hamburger VoIP Provider sipsnip erweitert erneut eines seiner beliebtesten Features zum mobilen Sparen, den sipsnip Callback Dienst.

    Um den sipsnip Kunden noch mehr kreativen Spielraum zu geben, stehen jetzt auf vielfachen Wunsch 50 Callback Auslöserufnummern statt der bisherigen zehn zur Verfügung.
    In Kombination mit der Hinterlegung einer Kurzwahl ist es damit noch einfacher, auch umfangreiche Telefonbücher auf sipsnip Callback umzustellen.

    Zusätzlich hat sipsnip die Callback Konfiguration per SMS erweitert.
    Wird die SMS zur Erstellung eines Callback Eintrages statt an die Adresse callback@sipsnip.com an die Adresse smscallback@sipsnip.com gesendet, so erfolgt automatisch eine Änderungsbestätigung per SMS.

    Registriert der Kunde vorher seine Mobilrufnummern im sipsnip Kontobereich, so erhält er auch bei Fehlern in der SMS (wie z.B. falschem Benutzernamen/Passwort) eine entsprechende Fehlermeldung auf sein Handy.

    Sipsnip Callback, sowie die Bestätigungs-SMS stehen in allen sipsnip Tarifen zur Verfügung. Je Bestätigungs-SMS werden dem Kundenkonto 8,5 Ct belastet.

    Die Funktionsweise von Callback ist simpel: Ruft der Kunde auf einer vorgegebenen Rufnummer an, so wird dieser Ruf vom sipsnip System für den Kunden absolut kostenlos abgewiesen. Es erfolgt stattdessen sofort ein Rückruf von sipsnip an den Kunden. Der Kunde kann sich dann durch Eingabe einer Rufnummer über die Tastatur seines Telefons weiterverbinden lassen. Damit läßt sich weltweit zu den sipsnip günstigen Tarifen telefonieren!

    Das Callback System kann im Kontobereich der Webseite unter 'Tarife und Dienste / Callback konfigurieren' eingerichtet werden.

    Quelle: www.sipsnip.de