.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

sipura 2000, d-link713, kabemodem, nicht anrufbar nach 3 min

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von qhi, 10 Jan. 2005.

  1. qhi

    qhi Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe Kabelanschluss(Kabeldeutschland), Kabelmodem, d-link713p, sipura 2000

    Problem: nach dem Einschalten (alles ist konfiguriert) funktioniert alles raustelefonieren und angerufen werden.

    Nach ca. 2-3 min kann ich zwar noch raustelefonieren, aber wenn ich vom festnetz(oder mobil) "reintelefonieren" will funktioniert das nicht.

    Ich bin bei sipgate und web.de, überall der gleiche Effekt.

    Ziehe ich den Netzstecker der sipura und stecke ihn wieder an - funktioniert wieder alles für die nächsten 3 min.
    Die release time meines routers ist ca. 1h, daran kanns also nicht liegen ...

    Ich bin für jede Hilfe dankbar!

    Gruß
    Dirk
     
  2. qhi

    qhi Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    eins noch, wenn ich über einen PC eine Softphone Software benutze, geht alles Problemlos, solange die Software läuft
     
  3. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Hast Du STUN aktiviert?
     
  4. Transalpler

    Transalpler Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    klingt so, als ob das NAT keep alive abläuft -
    Hast du den 5060 - 5062 geforwardet, oder nicht?
    versuchs mal mit einer kürzeren NAT keep alive zeitspanne oder verwende portforwarding - scheinbar vergißt dein router, das er den port auf den SPA weiterleiten muß. das softphone refreshed das wohl oft genug..
     
  5. qhi

    qhi Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    vielen Dank!

    Ich glaube es liegt an der NAT einstellung an meinem router.
    Ich habe als Test das registration expire auf 60 gestellt - jetzt funzt es auch. Ist aber nicht die saubere Lösung. Ich denke, mit dem port forwarding sollte es richtig gehen.
    Bei der Registrierung wird von meinem router wohl der port geöffnet. Allerdings macht der router ohne eingestelltes port forwarding den port von draußen wieder zu.

    Vielen Dank für die Hilfe nochmal!!
     
  6. Transalpler

    Transalpler Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das freut zu hören, das ich mit meiner Vermutung richtig gelegen bin...
    Falls dein Router "Port Triggering" kann - versuch es mal damit, falls du keine Fixen IPs hast (DHCP).
     
  7. Malte.

    Malte. Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eigentlich sollte NAT keep alive genau das machen: Alle paar Sekunden ein einzelnes Paket 'rausschicken, damit die Firewall den Port offen hält.
    Die Registrierung versendet natürlich auch Pakete, sodass dieser Effekt erreicht wird, allerdings werden hier wesentlich mehr Daten als notwendig übertragen -> Der Volumenverbrauch steigt unnötig.