.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Sipura 2000: Kommende Rufe auf Lin1 auf Phone1 und Phone2 signalisieren

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von |peer|, 4 Jan. 2007.

  1. |peer|

    |peer| Neuer User

    Registriert seit:
    11 Sep. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tach zusammen...


    Wie im Titel beschrieben möchte ich, dass kommende Rufe, welche über LINE1 (QSC) ankommen an beiden Phone Ports signalisiert werden. Kann ich dieses über das CFW bewerkstelligen??

    Dazu müsste es ja sowas wie interne Nebenstellen für den jeweiligen Port geben. Phone1=11 und Phone2=12. Wenn Phone1 nach 20 Sekunden nicht rangeht, dann schalte auf Phone2, also 12 weiter.

    Ich will damit erreichen, dass mein AB, welchen in an den Phone2 Port anschließen will parallel oder auch nach Zeit mitklingelt.

    Ich bin für jede Anregung dankbar.


    Gruß, peer
     
  2. vishcompany

    vishcompany Mitglied

    Registriert seit:
    9 Apr. 2006
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  3. |peer|

    |peer| Neuer User

    Registriert seit:
    11 Sep. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Yo. Diesen Thread kenn ich. Da ging es aber letztlich um diese Weiterleitung von einem Provider zum Anderen und das ist gerade das was ich eigentlich gar nicht will. Aber ich hab da einen Tip gesehen, der mir vielleicht helfen könnte. Ich werde ein CFW auf die interne IP des Sipura mit dem Portnummer der Line2 einrichten und es so mal ausprobieren.
     
  4. |peer|

    |peer| Neuer User

    Registriert seit:
    11 Sep. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Leider ohne Erfolg

    SIP/2.0 302 Moved Temporarily
    To: <sip:0911xxx@192.168.2.2;user=phone>;tag=e13c6b2e963fa69i0
    From: <sip:0177xxx@213.148.136.2;user=phone>;tag=35c770e3
    Call-ID: SBC251ebaf5a67e5eae9a0f90ab9a9af0f7@213.148.135.2
    CSeq: 1 INVITE
    Via: SIP/2.0/UDP 213.148.136.2:5060;branch=z9hG4bK5872ac484
    Contact: <sip:192.168.2.2:5061>
    Diversion: XXX <sip:0911xxx@sip.qsc.de>;reason=no-answer
    Server: Sipura/SPA2000-3.1.5
    Content-Length: 0


    ACK sip:0911xxx@192.168.2.2:5060 SIP/2.0
    From: <sip:0177xxx@213.148.136.2;user=phone>;tag=35c770e3
    To: <sip:0911xxx@192.168.2.2;user=phone>;tag=e13c6b2e963fa69i0
    CSeq: 1 ACK
    Call-ID: SBC251ebaf5a67e5eae9a0f90ab9a9af0f7@213.148.135.2
    Via: SIP/2.0/UDP 213.148.136.2:5060;branch=z9hG4bK5872ac484
    Max-Forwards: 70
    Content-Length: 0

    Das CFW nach Zeit für zum oben genannten Verhalten. Danach wird die Verbindung beendet.

    Liegt das nun am Provider, dass er das nicht unterstützt oder kann ich beim CFW nicht einfach die interne IP des SIPURA mit der Portnummer der Line 2 (192.168.2.2:5061) angeben?
    Oder ist vielleicht eine bestimmte Einstellung im User Bereich nicht korrekt?
     
  5. |peer|

    |peer| Neuer User

    Registriert seit:
    11 Sep. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Call Forward Settings
    Cfwd All Dest: Cfwd Busy Dest:
    Cfwd No Ans Dest: 192.168.2.2:5061 Cfwd No Ans Delay: 20
     

    Anhänge:

  6. |peer|

    |peer| Neuer User

    Registriert seit:
    11 Sep. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also gut... da gibts wohl keine Softwarelösung. Ich hab mir jetzt ne Kupplung für den RJ11 Stecker (6p4c auf 2x 6p4c) für 3 Euro beim CONRAD gekauft und betreibe somit beide Geräte (AB+Telefon) an Line1 des Sipura 2000.