.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Sipura SPA-3000 hängt sich immer auf

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von Fairlane, 18 Jan. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fairlane

    Fairlane Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Ich habe folgendes Problem.
    Mein SPA-3000 hängt sich immer mal wieder sporadisch auf, so das er keine Registrierung mehr vornimmt (also Gerät aktiv aber keine Verbindung zum VOIP Provider). Mein primärer Provider ist SIPGATE. Ein kurzer Reboot hilft auch nicht. Ich muß die Anlage >1min vom Strom nehmen, dann meldet sich das Gerät wieder an.

    Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte?
     
  2. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Fairlane,

    ich vermute es ist ein Router Problem. Wenn dem so ist, tritt das Problem wahrscheinlich täglich bei Dir auf, nämlich immer nach der Zwangstrennung durch den DSL-Provider und der damit im Zusammenhang stehenden neuen IP, die Du zugeteilt bekommst. Manche Router schaffen es einfach nicht ihre eigene NAT Tabelle nach so einem IP-Wechsel ordentlich zu aktualisieren, hier hilft dann nur ein neuer Router oder den Router nachts durch eine Zeitschaltung kurz den Strom entziehen, so dass er neu bootet, dann tritt das Problem nicht mehr auf.

    Gruß,
    Tin
     
  3. Fairlane

    Fairlane Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Danke für den Tipp. Werde mal mein Routerlog durchsehen. Meine nämlich das keine Zwangstrennung bei Versatel habe.
    Kann ich das im Log vom SPA auch erkennen?
     
  4. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe lange kein Log vom SPA-3000 angeschaut, aber dort wirst Du nur die fehlgeschlagenen Registrierungsversuche sehen.

    Boote den Router mal, wenn das Problem auftritt und warte dann ein paar Minuten (je nachdem wie der Registrierungsintervall im SPA-3000 eingestellt ist), ob das SPA-3000 sich wieder registriert, dann weißt Du dass es das Problem ist, was ich beschrieb.

    Was man so lesen (versaforum.de) kann gibt's auch bei Versatel eine 24-Stunden Zwangstrennung.

    Mein alter Netgear Router hatte das gleiche Problem, habe mir damals mit einer Zeitschaltuhr beholfen um ihn nachts zu booten, mit meinem neuen Linksys Router ist das kein Thema mehr.

    Gruß,
    Tin
     
  5. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fairlane - Welche Firmware hast Du auf dem SPA-3000? 3.1.7x? Es gibt mit den 3.1.7x nämlich noch ein ganz anderes Problem ...
     
  6. Fairlane

    Fairlane Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo exim!

    Habe die 3.1.5 gelassen. Soll ja nicht so viel neues bringen.
     
  7. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das klingt gut. Wenn der Routerversuch (Posting TinTin) erfolgreich war kannst Du ein paar Sachen versuchen:
    - Registrierungsintervall verkürzen, z.B. testweise 120 Sekunden
    - NAT-Keepalive aktivieren, Message selbst leer lassen, wenn noch nicht geschehen
    - externen NTP-Server eintragen, wenn noch nicht geschehen
    Das Ganze nur mit dem Ziel, regelmässig etwas Traffic zu generieren.

    Es gab auch schon Router, bei welchen nach einer Trennung der lokale DNS-Proxy im Router gesponnen hat. Der SPA nutzt logischerweise DNS-Anfragen - wenn die fehlschlagen ist keine Registrierung möglich. Fehlgeschlagene DNS-Anfragen stehen beim SPA im Log.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.