[Problem] Skypeforlinux geht bei Autostart nur 2-3 Sekunden online und dann in unbestimmten Status

Centauri39

Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
342
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Auf meinem Desktop-PC mit Linux Mint 19.3 MATE 64bit ist das aktuelle skypeforlinux installiert.
Ich habe es so eingerichtet, dass es im Hintergrund startet und beim Schließen des Skype-Fensters im Hintergrund weiterläuft.

Um sicher zu sein, dass die Web-Verbindung auch wirklich bereits steht, habe ich den programm-internen Autostart deaktiviert und
stattdessen ein kleines Script erstellt, das Skype mit z.B. 30 Sekunden Verzögerung starten soll.

Dieses Script ist in die Startprogramme eingetragen.

Wenn ich nun Mint boote, startet Skype wie gewünscht verzögert, geht 2-3 Sekunden online und dann in einen unbestimmten Status.

Erst wenn ich das Skype-Fenster per Option des Tray-Icons öffne, geht Skype wieder online und bliebt das auch.
Wenn ich das PC raunterfahre und nach einer Weile (etwa eine stunder oder am nächsten Tag) wieder hochfahre,
habe ich das gleiche Problem wieder.

Ich habe schon vieles versucht:
Abmelden und wieder anmelden (sowohl im Programm als auch auf der Website), Skype-Profil neu erstellen, Konto wechseln (was letztklich neu anmelden entspricht, da ich eh nur ein Konto habe), Skype neu installieren,...

Nichts hilft.

Hat bitte jemand eine Idee, wie ich Skype dazu bringe, online zu bleiben, ohne dass ich das Skype-Fenster öffnen muss?
 
Zuletzt bearbeitet:

Centauri39

Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
342
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Inzwischen habe ich rausgefunden, dass sich in Mint (ist auch in anderen Distris so), genauer in

/var/lib/NetworkManager

für jede eingerichtete WLAN-Verbindung (oder auch sonstige Verbindung) eine .lease-Datei befindet.
Wenn ich neue Verbindungen einrichte, bleiben die alten Dateien drin, was im Laufe der Zeit zunehmend "Müll" entstehen lässt.

Nachdem ich diese .lease-Dateien, die sich auf die WLAN-Verbindungen bezogen (erkennbar am Dateinamen, der den WLAN-Adapter enthält), gelöscht (alle anderen Dateien bleiben drin) und meine gewünschten WLAN-Verbindungen neu eingerichtet hatte, wodurch neue .lease-Dateien entstanden, lief Skype wieder richtig.

Ich weiß zwar nicht, worin da der Zusammenhang besteht, denn die alten .lease-Dateien hatten ansonsten keinerlei Auswirkungen, aber dass Skype nun wieder läuft, ist natürlich erfreulich.

Falls jemand den Zusammenhang erklären kann,... der würde mich interessieren.