.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

SL75 WLAM Verschlüsselung

Dieses Thema im Forum "Gigaset" wurde erstellt von Eintopf, 30 Sep. 2008.

  1. Eintopf

    Eintopf Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Ich hab' die zZt. auf der Gigaset-Seite erhältliche Firmware aufgespielt - sog. v54.
    Wie auch immer, zu meinem Router (DrayTek Vigor2900VG) bekomme ich ausschliesslich eine unverschlüsselte Verbindung hin.
    Im Router selbst ist WPA PSK ausgewählt (ein InternetRadioClient funktioniert so bereits einwandfrei).
    Schalte ich die Verschlüsselung ab, gibts auch keine Verbindung zum AccessPoint.
    Ist bezüglich der Verschlüsselungsstandards noch was zu beachten oder können sich diese beiden Geräte nicht "verstehen"??

    Ciao
     
  2. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Hast du in deinem WPA-PSK-Schlüsseltext Sonderzeichen benutzt?
    Versuche es doch 'mal testweise mit einem anderen einfacheren bzw. kürzeren Schlüssel.
     
  3. Eintopf

    Eintopf Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 Eintopf, 30 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 30 Sep. 2008
    Hallo

    Mein Schlüssel umfasst 24 Buchstaben in Groß- & Kleinschreibweise sowie Zahlen.
    Dies entspricht dem Grenzwert dessen, was ich als Schlüssellänge für den Radioclient konfigurieren kann.
    Allerdings habe ich die Vermutung, das Problem ist der verwendete WLAN-Funkstandard 802.11b.

    Siehe auch:
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=150361

    Im Display wurde abwechselnd "Kein Accesspoint" oder "Kein Server" angezeigt. Bei letzterer Meldung war oben links volle Signalstärke angezeigt, bei ersterer keine Signalstärke.

    Das Teil hat sich also mit der Verschlüsselung redlich abgemüht.

    Nun, da ich die "neueste" Firmware installiert habe, dürfte klar sein, daß dieses Siemens Produkt zwei Wege gehen kann: In die Tonne oder eBay ;-)

    Das Firmwareupdate hat übrigens den Webseitenspezifischen Hilfeaufruf zerstört. Von nun an wird beim Aufrufen des Punktes "Hife" auf einer spezifischen Seite des Web-Konfigurationsmenü's die ganze Hilfsdatei als Verzeichnisbaum angezeigt.
    Erbärmlich das Ganze....

    Ciao
     
  4. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Warum verwendest du dennn 802.11b und nicht 802.11g?
    Sowohl Router als auch Telefon können das laut Herstellerangaben.
     
  5. Eintopf

    Eintopf Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 Eintopf, 30 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 30 Sep. 2008
    Hallo

    11b habe ich eingerichtet, weil der I-Netradioclient nur diesen Standard versteht und der "Mischbetrieb" 11b/11g netto letzlich die Vorteile von 11g wieder zunichte macht.

    Irgendwie ist mir bei der Konfigurationsorgie gestern der Mischbetrieb aber abhanden gekommen, denn ursprünglich hatte ich ihn im Router eingestellt.

    Gegenwärtig habe ich Verbindung zum Router, aber noch nicht zum SIP-Server (QSC).
    Weis auch nicht, ob's mit QSC überhaupt geht.

    Ciao

    ------------------------------------------------

    Kurze Aktualisierung:

    Kaum zu glauben, aber die Verbindung zu Router & SIP-Server steht.

    Telefongespräche verlaufen noch suboptimal - kann jemand mit Einstellungsdetailles aushelfen??

    Ciao
     
  6. Eintopf

    Eintopf Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi

    Das mit der Tonne/eBay ist erstmal erledigt - nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.
    Bis auf die Tatsache, daß ich mir die Ohren beim Telefonieren gare (ich weis, WMM, kann mein Router nich') läuft's ja doch. :)

    Ciao
     
  7. SirSalomon

    SirSalomon Neuer User

    Registriert seit:
    26 Sep. 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Uralter Beitrag, aber ich greife ihn doch noch einmal auf.

    Ich habe seit heute das SL75 WLAN und eben auch den gleichen Router (Draytek 2910VG). An diesem Router sind weitere drei Rechner, eine XBox 360, ein Netzwerkdrucker und mein iPhone. An sich funktioniert das gesamte Netzwerk auch ohne Probleme.

    Die Congstar-Box habe ich komplett deaktiviert und nutze nur die Modem-Funktion, auch das geht ohne Probleme.

    Nur das Siemens will nicht. Es weigert sich, sich am Router anzumelden. Das geht soweit, dass eine erste Kontaktaufnahme moeglich ist, sobald ich aber die Konfiguration anpasse, entsprechend im SL75 speichere und dann neu starten will, findet das Telefon den Router nicht mehr.

    Ich habe dabei schon so ziemlich alles probiert, was mir in den Sinn kam und irgendwie sinnvoll erschien. WPA ausgeschaltet, WEP eingeschaltet, zeitweise ohne Verschluesselung und so weiter.

    Das Ding schafft mich heute noch und ich beiss in den Tisch.

    Also, wenn ich das Telefon mit der Werkseinstellung einschalte, sucht es ein Netz/Router. Da sage ich ihm dann das Netzwerk und auch die Verschluesselung (wenn eingeschaltet). Speichere ich nur die Netzwerkeinstellung komme ich mit dem Web-Interface schon nicht mehr auf das Telefon. Das Telefon meldet sich nicht mal mehr am Router, keine MAC-Adresse sichtbar.

    Als ich dann mal mit dem Webinterface die Einstellung einsehen konnte, hab ich sie auch angepasst. Das ging auch noch (aber nur dieses eine mal). Dann habe ich die aktuelle Firmware (1.00.54) aufgespielt und seit dem geht der Zickenkrieg von vorne los.

    "No Access Point" am Display...

    Hat das Telefon ein technisches Problem, oder stehe ich nur irgendwo im Wald?

    Nachtrag: Das Siemens hat Hardware-Revision 2.6